Gardasee Roadtrip – die perfekte Route und schönsten Orte für eine Woche

So ein Roadtrip macht nicht nur viel Spaß, sondern man sieht auch viel innerhalb kurzer Zeit. Der Gardasee bietet sich ideal für einen Roadtrip in Italien an, denn die einzelnen Orte liegen alle nicht weit voneinander entfernt. Mit einer Länge von fast 52 Kilometern und einer Breite von 17 Kilometern wird dir sicher nicht langweilig. Komplett um den Gardasee herum führt die Küstenstraße, somit hast du auch beim Fahren immer eine traumhafte Aussicht. Während du an der Ostseite des Sees auf Uferhöhe fährst, bietet die Westseite einen fantastischen Ausblick, denn hier liegt die Straße meist etwas oberhalb der Küste. Fährst du einmal komplett um den Gardasee herum, kommst du so auf eine Strecke von gut 140 Kilometern.

In meinen nachfolgenden Reisetipps für einen Roadtrip rund um den Gardasee zeige ich dir die schönsten Orte entlang des Sees. Je nachdem, wie viel Zeit du hast, kannst du die Route für deinen Gardasee Roadtrip natürlich etwas anpassen oder gegebenenfalls auch Orte weglassen.

Kirche Chiesa San Benedetto Gardasee

Gardasee einmal im Uhrzeigersinn mit dem Auto

Von Deutschland aus kommend fährst du meist über den Brenner und weiter über Bozen. Nimmst du die Ausfahrt Lago Di Garda Nord fährst du über Torbole. Die Maut von Bozen bis zur Ausfahrt liegt bei rund 12,80 Euro, dazu kommt noch die Gebühr für den Brenner mit 9,60 Euro und die Vignette in Österreich, die für zehn Tage ebenfalls bei 9,60 Euro liegt. Die Route direkt am Gardasee entlang ist kostenfrei, dafür musst du aber etwas mehr Zeit planen.

Gardasee Roadtrip Reisetipps Urlaubstipps Reiseblog Reisebericht Travelprincess Reiseblog

Gardasee Roadtrip mit dem Bus

Auch ein Roadtrip mit dem Bus ist am Gardasee kein Problem. Von Deutschland aus kannst du zum Beispiel mit dem Flixbus* oder dem Zug* bis nach Verona anreisen. Von hier aus geht es dann weiter mit den Buslinien rund um den Gardasee. Wenn du einen Roadtrip um den Gardasee mit dem Bus planst, solltest du dir etwas mehr Zeit einplanen, die Busse fahren je nach Ort nicht regelmäßig und brauchen natürlich länger, als wenn du mit dem Auto unterwegs bist. Alle Linien rund um den Gardasee findest du auf ATV.

Ostküste Gardasee Roadtrip

Die Uferstraße führt auf der Ostseite des Gardasees meist durch die einzelnen Städte und Orte hindurch und im Sommer kommt es oft zu langen Staus. Die schöne Sicht auf den See macht diese Tatsache aber etwas weniger schlimm. Am südlichen Teil des Gardasees geht die Straße zeitweise mal kurz ein Stück vom See entfernt weiter, sobald du aber weiter Richtung Westufer fährst, hast du den See aber schon wieder im Blick.

Westküste Gardasee Roadtrip

Umso weiter du dann Richtung Norden fährst, umso besser wird der Ausblick, denn gerade das letzte Stück führt oberhalb der Orte durch enge Kurven und Tunnel am See entlang. Da die Straße entlang der Westseite teilweise ziemlich eng und meist entsprechend voll ist, solltest du dieses Stück nur fahren, wenn du dich sicher fühlst. Ansonsten könntest du auch von Limone sul Garda zum Beispiel die Autofähre nach Malcesine auf die Ostseite nehmen und von dort aus deine Heimreise antreten.

Die beste Reisezeit für einen Gardasee Roadtrip

Die beste Reisezeit für deinen Roadtrip rund um den Gardasee hängt natürlich davon ab, ob du hauptsächlich Städte und Orte besichtigen möchtest oder ob du auch Badetage zur Entspannung dazwischen einlegen willst. Willst du baden, dann ist die beste Reisezeit für den Gardasee zwischen Juni, Juli und August. Die Temperaturen liegen dann durchschnittlich im südlichen Teil des Gardasees bei 25 bis 30 Grad und die Wassertemperatur bei rund 20 Grad im Juni bis hin zu 24 Grad im August. Allerdings ist das natürlich die Hauptreisezeit und es ist entsprechend voll. Für deine Route musst du also genug Zeit einrechnen für Staus entlang der Küstenstraße oder die Fahrten in die sehr frühen Morgenstunden legen. Planst du deinen Gardasee Roadtrip hauptsächlich um die ganzen schönen Orte zu besuchen, bietet sich auch der Mai und September an mit Temperaturen bis zu 25 Grad. Aber auch im April kannst du mit dem Wetter schon Glück haben, ich lag schon mal bei über 30 Grad im April in Malcesine am See.

Wetter am Gardasee Italien beste Reisezeit Reiseführer Reisebericht Reisetipps

Die Route – Gardasee Roadtrip

Je nach dem, wie viel Zeit du für deinen Gardasee Roadtrip einplanst, kannst du natürlich Orte weglassen oder sofern du mehr Zeit hast, dich vor Ort entlang des Weges noch Inspirieren lassen. Für mich sind Malcesine, Lazise, Sirmione und Limone sul Garda die schönsten Orte, die du aber auf keinen Fall verpassen solltest, wenn du am Gardasee unterwegs bist. Zum Baden eignet sich übrigens besonders gut das südliche Ufer des Gardasees, nicht nur wegen etwas wärmeren Temperaturen und mehr Sonne, auch befinden sich hier die meisten Strände und Badestellen.

Malcesine – Ostufer Gardasee

Von Torbole im Norden des Gardasees liegt Malcesine ca. 16 Kilometer südlich entfernt, für diese Strecke kannst du mit dem Auto zwischen 30 Minuten bis hin zu einer Stunde im Hochsommer einplanen. Malcesine wird auch als die „Perle des Gardasees“ bezeichnet, was nicht zuletzt an dem Charme des kleinen Örtchens liegt. Der Ort ist nicht groß, bietet aber eine schöne Abwechslung an Sehenswürdigkeiten. In Malcesine solltest du dir unbedingt das Castello Scaligero Malcesine ansehen. Die Skalierburg ist noch relativ gut erhalten und kann auch von innen besichtigt werden. Am besten erkundest du das schöne Örtchen bei einem ausgelassenen Spaziergang durch die schmalen Gässchen. Ein schöner Ausflug von Malcesine aus ist die Wanderung oder Fahrt mit der Seilbahn auf den Monte Baldo. Der Monte Baldo bietet eine traumhafte Aussicht über den Gardasee.

Hotels und Unterkünfte in Malcesine

Willst du direkt in Malcesine deinen ersten Stopp mit Übernachtung einlegen, kann ich dir das Hotel Lago Di Garda* und das Hotel Albergo Aurora* empfehlen. Einen gehobenen Standard und direkten Blick auf den Gardasee findest du im Wellness Hotel Casa Barca* und im Hotel Venezia.*

Viele weitere Reisetipps und Hotels für Malcesine findest du auch in meinem ausführlichen Malcesine Reisebericht.

Palazzo dei Capitani Gardasee Reisetipps

Torri del Benaco – Ostufer Gardasee

Abseits der großen Touristenströme liegt Torri del Benaco, rund 20 Kilometer von Malcesine entfernt. Das beschauliche Örtchen ist klein und hat sich seinen ursprünglichen Charme noch etwas bewahrt. Sehr sehenswert in Torri del Benaco ist die Skalierburg mit dem dazugehörigen Museum, welches sich mit der Geschichte des Ortes und der des Gardasees beschäftigt. Entspannen kannst du dich in Torri del Benaco in einem der vielen gemütlichen Restaurants, Cafés und Eiscafés direkt an der Strandpromenade. Als Stopp für einen Badetag ist Torri del Benaco nicht ganz so gut geeignet, da die Strände alle etwas außerhalb liegen.

Hotels in Torri del Benaco

Willst du die Ruhe genießen, bevor es weiter Richtung Süden geht, kann ich dir das Hotel Del Porto* und das Hotel Al Caminetto* empfehlen.

Mehr Infos und Tipps zu Torri del Benaco sowie Unterkünfte findest du in meinem Torri del Benaco Reisebericht.

Bardolino – Ostufer Gardasee

Nur zehn Kilometer von Torri del Benaco entfernt kommt Bardolino. Bardolino ist einer der beliebtesten Urlaubsorte am Gardasee. Besonders im Sommer und zum Weinfest Ende September erfreut sich der Ort größter Beliebtheit. In und um Bardolino findest du viele Srände und Strandbäder, teilweise sogar mit etwas Sand dazwischen. Aber auch Bardolino selbst hat einige Highlights zu bieten, wie den wunderschönen Hafen oder die Kirche San Severo. Das Zentrum des Ortes ist innerhalb von ein paar Stunden erkundet und perfekt für einen kleinen Zwischenstopp. Willst du einen Badetag einlegen, bietet sich das Strandbad Lido Mirabello an, hier gibt es Liegen und Sonnenschirme sowie guten Kaffee im dazugehörigen Restaurant. 

Hotels in Bardolino

Möchtest du in Bardolino übernachten, kann ich dir das Hotel Du Lac et Bellevue* oder das Hotel Maximilian* empfehlen.

Mehr Tipps für Bardolino und Umgebung sowie weitere Hotels und Campingplätze findest du in meinem ausführlichen Bardolino Reisetipps.

Bardolino Hafen Reisetipps Boote Riesenrad

Lazise – Südostufer Gardasee

Gerade mal fünf Kilometer nach Bardolino liegt auch schon der traumhafte Ort Lazise. Lazise hat, wie sollte es auch anders sein, natürlich ebenfalls eine sehr schöne Skalierburg. Das Castello Scaligero Lazise ist aber anders als in Malcesine nicht für die Öffentlichkeit zugänglich. Ein Highlight von Lazise ist auch der Hafen und die am Hafen liegende Kirche Chiesa San Nicolo. Bei einem Spaziergang durch die hübschen Gässchen kommst an tollen Boutiquen und Geschäften vorbei, die sich auch perfekt für einen kleinen Einkaufsbummel lohnen.

Ausflug abseits des Gardasees – Verona

Verona liegt nur 25 Kilometer entfernt und bietet eine schöne Abwechslung zum Gardasee. Ein Highlight in Verona ist die Arena di Verona, die im Sommer ein tolles Programm an Opern bietet. Ich habe mir „Aida“ angesehen und bin heute noch begeistert von der Stimmung. Ausführliche Tipps rund um Verona findest du auch in meinem Verona Reisebericht.

Hotels und Baden

Nur ca. 1,7 Kilometer vom Zentrum entfernt liegt einer der wenigen (künstlichen) Sandstrände am Gardasee. Der La Quercia Strand gehört aber zu einem Campingplatz, das Baden von Nicht-Gästen ist daher nicht sehr gerne gesehen. Du kannst den Campingplatz Camping La Quercia* aber auch super als Übernachtungsmöglichkeit nutzen, bevor es mit deinem Roadtrip weiter geht. Eine richtig luxuriöse Übernachtung kannst du im Quellenhof Luxury Resort Lazise* verbringen.

Mehr Sehenswürdigkeiten und Hoteltipps für Lazise findest du auch in meinem ausführlichen Lazise Reisetipps.

Burg Lazise Castello Scaligero Sehenswürdigkeiten Reisetipps

Peschiera del Garda – Südostufer Gardasee

Am Südufer des Gardasees, ca. 17 Kilometer von Lazise entfernt, erwartet dich Peschiera del Garda. Das Zentrum von Peschiera del Garda liegt in einer Festungsanlage, umgeben von Kanälen. Der Ort hat ein bisschen etwas von Venedig und ist ein Highlight am Gardasee. Rund um Peschiera del Garda findest du zahlreiche Strände mit Hotels und Campingplätzen direkt am Wasser. Hier kannst du den perfekten Badestopp auf deinem Gardasee Roadtrip einlegen.

Hotels in Peschiera del Garda

Ein schönes Hotel in Peschiera del Garda ist das Hotel Puccini.* Direkt am Wasser, etwas außerhalb des Zentrums liegt das Casa Caterina Lake View Holidays.*

Weitere Hotels sowie Campingplätze und Sehenswürdigkeiten stelle ich dir auch in meinen Reisetipps Peschiera del Garda vor.

Peschiera del Garda - Gardasee Sehenswürdigkeiten Urlaub Reisetipps Reiseblog Travelprincess Nadja

Sirmione – Südufer Gardasee

Sirmione gehört bei einem Gardasee Roadtrip einfach dazu. Die Lage, ganz im Süden des Gardasees, ca. 12 Kilometer von Peschiera del Garda entfernt ist einmalig. Die Altstadt von Sirmione liegt auf einer Halbinsel im Gardasee. In Sirmione kannst du etwas mehr Zeit einplanen, denn auch hier gibt es eine Skalierburg, die besichtigt werden kann, aber noch weitere Highlights wie die Grotten des Catull. Auch eine Bootsfahrt rund um die Halbinsel ist eine tolle Abwechslung. Zum Baden ist Sirmione ebenfalls der perfekte Stopp auf deinem Roadtrip rund um den Gardasee, es gibt neben vielen Strandbädern auch tolle öffentliche Strände.

Hotels in Sirmione

Eine Übernachtung in Sirmione lohnt sich immer, egal ob für Sightseeing oder ob du die Zeit zum Baden nutzen möchtest. Ein tolles Hotel ist das AQVA Boutique Hotel* und das Hotel Villa Cortine.*

Weitere Reisetipps für Sirmione gibt es in meinem ausführlichen Sirmione Reisebericht.

Italien Gardasee Sirmione historische Altstadt Reiseblog

Desenzano del Garda – Südwestufer Gardasee

Desenzano del Garda liegt rund 25 Autominuten vom Sirmione entfernt und ist die größte Stadt am Gardasee. Sehenswürdigkeiten wie die Burg Castello di Desenzano del Garda, die über der Stadt thront und einen fantastischen Ausblick bis nach Sirmione bietet oder die Ruinen einer römischen Villa erwarten dich hier. Für Desenzano del Garda kannst du einen ganz Tag einplanen, wenn du alles gemütlich besichtigen möchtest. Auch der alte Hafen von Desenzano ist einen Abstecher wert. Besonders zum Sonnenuntergang lohnt sich auch ein Spaziergang entlang der schönen Strandpromenade. Willst du baden, dann ist der Strand Spiaggia di Rivoltella ideal, welcher ca. drei Kilometer vom Zentrum Desenzanos entfernt liegt.

Hotels in Desenzano del Garda

Da Desenzano del Garda eine Menge Sehenswürdigkeiten und Abwechslung bietet, würde sich hier auch eine Übernachtung anbieten. Eine tolle Unterkunft ist das Park Hotel* im Zentrum von Desenzano mit Sonnenterrasse und Pool sowie das Hotel Benaco.*

Mehr Reisetipps und Sehenswürdigkeiten für Desenzano del Garda findest du auch in meinem Desenzano Reisebericht.

Gardasee Sehenswürdigkeiten Desenzano Reisetipps Urlaub

Salò – Westufer Gardasee

Nun geht die Route für deinen Roadtrip Gardasee langsam wieder Richtung Norden. Den nächsten Stopp würde ich dir im kleinen Städtchen Salo am Westufer des Gardasees, ca. 20 Kilometer von Desenzano entfernt, empfehlen. Mit schmalen Gässchen und einer tollen Strandpromenade lohnt sich Salò für einen Zwischenstopp auf deinem Roadtrip. Sehenswert ist neben dem Duomo di Santa Maria Annunziata auch der Botanische Garten Gardone, welcher ca. fünf Kilometer vom Zentrum entfernt liegt. Im Zentrum des Ortes gibt es keinen Strand, dafür in ca. einem 1,3 Kilometer Entfernung den schönen Spiaggia del Mulino mit viel Platz zum Entspannen.

Hotels in Salò

Willst du länger als ein paar Stunden in Salò bleiben, kann ich dir das Hotel Salò du Parc* und das Hotel Bellerive* empfehlen.

Ausführliche Infos rund um das Örtchen Salò sowie Hotels und Campingplätze findest du in meinen Salò Reisetipps.

Salò Gardasee Sehenswürdigkeiten Reisetipps Reisebericht Hotels Reiseblog Travelprincess

Limone sul Garda – Westufer Gardasee

Kurz vor Ende deines Gardasee Roadtrips erwartet dich mit Limone sul Garda einer der schönsten Orte am Gardasee, zumindest für mich. Limone sul Garda liegt umgeben von Bergen und Hügeln direkt am Westufer des Gardasees, ca. 35 Kilometer von Salò entfernt und ist so schön, dass du dir mindestens einen ganzen Tag Zeit nehmen solltest. Der Ort selbst ist gefühlt in jeder schmalen Gasse schon traumhaft, aber die Aussicht vom Limonaia del Castèl in dem du auch noch eine Menge über den Zitronenanbau in der Gegend erfährst, ist einfach unbeschreiblich. Ebenso schön und malerisch liegen der Hafen und die Kirche Chiesa San Rocco. Auch zum Baden eignet sich Limone perfekt, denn der Strand Spiaggia Cola liegt nur ein paar Meter vom Hafen entfernt. 

Hotels und Unterkünfte

Einen längeren Stopp in Limone kann ich dir nur empfehlen, ein schönes Hotel dafür ist das Hotel Splendid Palace* und das Hotel Capo Reamol.*

Alle Reisetipps zu Limone sul Garda findest du auch in meinem Limone Reisebericht.

Gardasee Ausflug Limone sul Garda Reisetipps

Riva del Garda – Nordufer Gardasee

Als krönenden Abschluss für deinen Gardasee Roadtrip solltest du noch einen Stopp in Riva del Garda, dem nördlichsten Ort am Gardasee, einlegen. Riva ist umgeben von einer beeindruckenden Bergkette und liegt ca. 11 Kilometer von Limone entfernt. Besonders beliebt ist Riva bei Windsurfern, denn hier weht gefühlt immer Wind. Aber auch die Stadt selbst hat einiges zu bieten, sehenswert ist unter anderem die Piazza Tre Novembre in der Altstadt. Nur drei Kilometer nördlich von Riva gibt es auch noch einen fast 100 Meter hohen Wasserfall, den Cascate del Varone, den du dir nicht entgehen lassen solltest.

Hotels und Unterkünfte in Riva del Garda

Möchtest du in Riva del Garda übernachten, die Eindrücke von deinem Gardasee Roadtrip sacken lassen und dich so richtig entspannen, empfehle ich dir das Lido Palace – The Leading Hotels of the World.*

Gardasee Roadtrip Reisetipps Urlaubstipps Reiseblog Reisebericht Travelprincess Reiseblog Riva del Garda

Lust auf mehr Reisetipps für Italien? Dann schau mal in meinen vielen Italien Reiseberichten vorbei.

Hol dir jetzt meine kostenlose Checkliste für deine nächste Reise! In meinem Newsletter bekommst du außerdem die besten Reisetipps, verpasst keine neuen Reiseartikel mehr und bist immer up to date, wo ich gerade bin und was ich so mache!

*Affiliate Link: Affiliate Links sind Empfehlungslinks, wenn du über einen der Links etwas buchst oder kaufst, unterstützt du meine Arbeit für den Reiseblog und ich erhalte eine kleine Provision. Du bezahlst aber dadurch nicht mehr und hast keine höheren Kosten oder Nachteile.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Close
Nimm Kontakt auf!
Close

Abonniere meinen Travelprincess Reise-Newsletter für Neuigkeiten und Tipps rund ums Reisen.