Mini-Roadtrip durch Norditalien und die Toskana

Mini-Roadtrip durch Norditalien und die Toskana

(Unbezahlte Werbung) Auf meinen kleinen Roadtrip durch den Norden Italiens und die Toskana, war ich in vielen tollen Städten. Bevor es los ging, hatte ich bereits einen groben Plan, was ich sehen wollte.

Der ursprüngliche Plan

  • Sirmione
  • Mantua
  • Bologna
  • Florenz
  • Lucca
  • Pisa
  • Viareggio
  • Portofino
  • Lago Maggiore
  • Liechtenstein

Beim genaueren planen habe ich dann allerdings gemerkt, dass die ganzen Städte doch etwas viel für 5 Tage sein könnten. Daher habe ich Florenz weggelassen, da man für Florenz wohl eher ein paar Tage einrechnen sollte.
Aufgrund des schlechten Wetters in Portofino und der Schweiz habe ich mich entschieden, wieder über den Gardasee nach Hause zu fahren.

Die Route

Hotels

Ich habe die Hotels nicht im Voraus gebucht, worüber ich auch sehr froh bin, denn so war ich immer flexibel und konnte die Route auf das Wetter anpassen. Beim Frühstück habe ich mir Gedanken gemacht, wo es heute passen würde zu übernachten und habe dann meist mittags ein Hotel über Booking* gebucht. Die Hotelpreise lagen immer so zwischen 100-120 Euro für ein Doppelzimmer pro Nacht, meistens mit Frühstück.

Gepäck

Ich dachte, ich wäre dieses Mal schlauer und packe besser. Naja letztlich hatte ich wieder ziemlich viele Taschen dabei, aber zumindest habe ich nichts vergessen und an alles gedacht. Wenn du auch einen Roadtrip planst, findest du hier eine praktische Packliste, auch als PDF zum Ausdrucken.

Tag 1: Nürnberg – Sirmione

Am ersten Tag ging es von Nürnberg aus direkt an den Gardasee nach Sirmione. Sirmione liegt am Südufer des Gardasees und ist wirklich schön. Mehr zu Sirmione erfährst du in diesem Artikel. In Sirmione habe ich hier* übernachtet.

Roadtrip Norditalien, Toskana Sirmione
Sirmione

Tag 2: Sirmione – Mantua – Bologna

Am zweiten Tag ging es gleich früh morgens nach Sirmione. Gerade früh ist hier noch nicht viel los und du kannst die Stadt in Ruhe erkunden. Gegen Mittag wurde es voller und es ging weiter nach Mantua. Mantua liegt nur ca. 30 km vom Südufer des Gardasees entfernt. Mantua hat mich als Stadt sehr überrascht, da ich die Stadt vorher nicht wirklich kannte und auch nicht wusste, wie schön sie ist. Mehr zu Mantua erfährst du hier. Nach einer schönen Tour durch Mantua ging es weiter nach Bologna. Bologna ist eine wunderschöne Stadt, in der sich auch ein paar Tage Aufenthalt lohnen würden. Mehr zu Bologna findest du hier. Etwas außerhalb von Bologna habe ich dann hier* übernachtet.

Sirmione Hafen Italien Gardasee
Sirmione
Mantua Sehenswürdigkeiten
Mantua
Bologna Finestrella di Via Piella Canale delle Moline
Bologna

Tag 3: Lucca – Pisa – Viareggio – Parma

An Tag Drei ging es gleich sehr früh weiter Richtung Lucca. Lucca ist ca. 140 km von Bologna entfernt und sehr gut mit dem Auto zu erreichen. In Lucca verbrachte ich den Vormittag und schlenderte durch die wunderschöne Stadt. Mehr zu Lucca findest du hier. Nach dem Mittagessen ging es weiter ca. 20 km nach Pisa. Pisa hat neben dem Schiefen Turm auch noch ein paar hübsche Sehenswürdigkeiten und so war ich den ganzen Nachmittag in Pisa. Mehr zu Pisa erfährst du hier in meinem Artikel. Da Pisa nicht sehr weit vom Meer entfernt ist, legte ich am Abend einen kleinen Zwischenstopp in Viareggio ein. Viareggio liegt direkt am Strand und ich war pünktlich zum Sonnenuntergang am Meer. Nach einem kleinen Strandspaziergang und einen Blick auf die Shoppingmeile ging die Fahrt weiter nach Parma. In Parma habe ich dann auch hier* übernachtet.

Lucca San Michele in Foro
Lucca
Pisa schiefer Turm Italien
Pisa
Roadtrip Toskana und Norditalien Viareggio
Viareggio

Tag 4: Verona – Malcesine

Da ich nicht allzu viel Zeit für meinen kleinen Roadtrip hatte, lies ich die Stadt Parma aus und es ging dafür weiter in meine Lieblingsstadt Verona. Hier verbrachte ich bis zum Nachmittag den Tag, ging bummeln und stöberte durch die Geschäfte. Da ich schon öfters in Verona war, lies ich Sehenswürdigkeiten weg und konzentrierte mich ganz auf die schöne Einkaufsmeile. Meinen Artikel zu Verona gibt es hier. Nach einem Espresso ging es weiter nach Malcesine. In Malcesine am Nachmittag angekommen ging es erst mal in die Stadtmitte. Mehr zu Malcesine erfährst du in diesem Artikel. Dort verbrachte ich dann den Nachmittag und Abend mit Bummeln und Essen, bevor es wieder ins Hotel* zurückging.

Verona
Malcesine Gardasee Italien Travelprincess Shoppen
Malcesine

Tag 5: Malcesine – Nürnberg

Am fünften Tag ging es dann nach dem Frühstück auch wieder auf direktem Wege und ohne Zwischenstopp nach Hause.

Ich liebe Roadtrips und würde es jederzeit wieder so machen, auch wenn es viel in kurzer Zeit war. Doch gerade, wenn ich so viel in kurzer Zeit sehe, ist die Zeit für mich danach umso schöner, weil ich erst mal alles langsam „verarbeite“.

Roadtrip Toskana und Norditalien

Kosten

Oft sind ja Roadtrips letztendlich teurer, als wenn du eine Pauschalreise buchen würdest. Dafür siehst du bei einem Roadtrip eine Menge und bist flexibel und frei. Für 5 Tage Roadtrip kam ich auf ca. 400 Euro pro Person (zu zweit). Die Autobahngebühren und das teure Benzin in Italien, Parkgebühren, Essen gehen und die Übernachtungen summieren sich doch ziemlich schnell.

Magst du Roadtrips? Hast du noch Tipps oder Anregungen? Lass gerne einen Kommentar da!

Lust auf Roadtrips bekommen? Schau mal hier!

Hol dir jetzt meine kostenlose Checkliste für deine nächste Reise! In meinem Newsletter bekommst du außerdem die besten Reisetipps, verpasst keine neuen Reiseartikel mehr und bist immer up to date, wo ich gerade bin und was ich so mache!

*Affiliate Link: wenn du auf den Link klickst und etwas buchst oder kaufst, bekomme ich dafür eine kleine Provision. Du bezahlst dafür aber nicht mehr und hast dadurch keine höheren Kosten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*