Roadtrip Slowenien und Kroatien – Reisetipps und Highlights

Roadtrip durch Slowenien und Kroatien – Reisetipps, Route und Sehenswürdigkeiten

Unbezahlte Werbung)Ein Roadtrip ist ideal, wenn du dich nicht auf ein Ziel festlegen willst und ein paar Tage Zeit hast. Mein letzter Roadtrip ging durch Slowenien und Kroatien, entlang an der Adria bis nach Rovinj. Zurück ging es dann durch das Landesinnere, über die slowenische Hauptstadt Ljubljana. Im nachfolgenden Reisebericht findest du die besten Reisetipps für einen Miniroadtrip durch Slowenien und Kroatien, eine genaue Routenbeschreibung mit Karte, Kosten für Maut und Tunnel, sowie Tipps zu den einzelnen Städten, Sehenswürdigkeiten und Empfehlungen.

Roadtrip Slowenien und Kroatien Gebühren und Maut 

Wenn du viel Zeit hast, kannst du dir ordentlich Geld für Autobahngebühren, Maut- und Tunnelkosten sparen. Oft sind die gebührenfreien Land- und Bundesstraßen viel schöner zum fahren und du hast meist einen viel schöneren Ausblick über die Landschaft und kommst durch schöne Ortschaften. Allerdings kostet das natürlich auch einiges mehr an Zeit und manchmal vielleicht auch Nerven. Wenn du also nur wenige Tage Zeit hast, ist es sinnvoll die großen Strecken über die Autobahn zu fahren, nachfolgend findest du einen Überblick über die Kosten für Vignette, Tunnel und Maut.

Roadtrip Slowenien Kroatien Route Reisetipps und Empfehlungen Travelprincess Reiseblog

Kosten Vignette Österreich

Seit dem 01. Februar 2020 gibt es in Österreich eine blaue Klebevignette und seit November 2019 die Möglichkeit der ‘Digitalen Vignette.’ Die Klebevignetten gibt es bereits einige Kilometer vor der Grenze an Raststätten und Tankstellen. Die ‘Digitale Vignette’ kannst du online kaufen, mehr Infos findest du dazu hier.

  • 10 Tage – Vignette Österreich für 9,40 Euro
  • 2 Monate – Vignette Österreich für 27,40 Euro
  • 1 Jahr – Vignette Österreich für 91,10 Euro

Kosten Vignette Slowenien

Die Vignetten für Slowenien ist noch mal um einiges teuerer als in Österreich, daher macht es in Slowenien vielleicht Sinn, keine Autobahnen zu nutzen.

  • 7 Tage – Vignette Slowenien für 15 Euro
  • 30 Tage – Vignette Slowenien für 30 Euro
  • 1 Jahr – Vignette Slowenien für 110 Euro

Sonstige Maut und Gebühren auf der Strecke

Zusätzlich musst du auf dem Weg nach Slowenien und Kroatien noch durch einige Tunnel, wie dem Katschbergtunnel oder dem Karawankentunnel. Diese Durchfahrten werden extra berechnet und die Preise sind ziemlich hoch.

  • Katschbergtunnel und Tauerntunnel zusammen (pro Fahrt) – 12 Euro
  • Karawankentunnel (pro Fahrt) – 7,40 Euro

Tag 1: Chiemsee & Portorož – Roadtrip Slowenien und Kroatien

Gleich früh morgens ging es direkt auf die Autobahn mit einem kurzen Stopp am Chiemsee. Der Chiemsee liegt praktischerweise direkt an der A8, sodass du keinen Umweg fahren musst, für eine kleine Pause. Der größte See Bayerns lohnt sich aber auch für ein paar Tage mehr, denn du kannst hier neben vielen Wassersportaktivitäten jede Menge in der Umgebung entdecken.

Roadtrip Slowenien Kroatien Route Reisetipps und Empfehlungen Travelprincess Reiseblog

Etwa 700 km später kamen wir dann in Portorož an. Portorož liegt in Slowenien direkt an der Adria. Unsere Unterkunft Apartments Bukovšek* lag an einem Hang mit perfekter Sicht Richtung Meer. Die Unterkunft ist für mehrere Personen geeignet und mit einem schönen Außenbereich mit Grill und Sitzmöglichkeiten ausgestattet. Ideal also, für größere Gruppen und wenn ihr gerne grillt und euch selbstverpflegen möchtet. Weitere schöne Ferienwohnungen für Portorož findest du in meinen Reisetipps Piran und Portorož.

Portoroz Roadtrip Slowenien Kroatien Route Reisetipps und Empfehlungen Travelprincess Reiseblog

Nach der Ankunft ging es auf direktem Weg an die Strandpromenade. Im Restaurant Figarola war das Essen gut, und der Ausblick auf den Hafen bis zum Strand war auch ganz schön. Das Meer in Portorož ist leider etwas trüb und der Sandstrand künstlich aufgeschüttet. Gerade in den warmen Sommermonaten wird es sehr schnell eng zwischen den Liegen. Wir haben unsere Handtücher am Steg ausgebreitet und sind erst mal direkt ins Wasser. Nach der Abkühlung ging es mit einem Tretboot ein kleines Stück aufs Meer hinaus, dort ist das Wasser gleich viel angenehmer und sauberer. Ausführliche Reisetipps für Strände, Sehenswürdigkeiten und mehr findest du in meinem Reisebericht zu Piran und Portoroz.

Hauptstrand Portoroz Reisetipps Roadtrip Slowenien Kroatien Route und Empfehlungen Travelprincess Reiseblog

Tag 2: Piran, Umag, Novigrad, Poreč – Roadtrip Slowenien und Kroatien

Gegen 7.30 Uhr haben wir ausgecheckt und es ging ins ca. 3,5 km entfernte Piran. Piran hat im Gegensatz zu Portorož viele Sehenswürdigkeiten und hier lohnen sich auch ein paar Tage Urlaub. Für einen traumhaften Blick über Piran, empfehle ich dir, die Stadtmauer zu besuchen. Der Eintritt liegt bei zwei Euro, lohnt sich aber definitiv. Leider war bei uns das Wetter nicht ganz so gut und die Wolken und das Meer wirkt fast wie eins, zumindest auf den Bildern. Von der Stadtmauer aus, bist du nach ca. 400 Metern mitten im Zentrum von Piran. Auf dem Weg liegen auch noch einige Sehenswürdigkeiten.

In meinem Reisebericht Piran und Portoroz findest du alle Highlights und Sehenswürdigkeiten ausführlich beschrieben. Auf dem Tartini Platz gab es dann erst mal ein leckeres Frühstück. Im Café Kavarna hast du einen schönen Blick über den Platz. Mein Gemüseomelett war zwar etwas trocken, dafür war aber der Kaffee sehr gut.

Piran Reisetipps Roadtrip Slowenien Kroatien Route und Empfehlungen Travelprincess Reiseblog

Von Piran aus ging es dann weiter nach Kroatien, genauer gesagt nach Umag. Umag liegt nur 12 km von der slowenischen Grenze entfernt. Um von Piran aus nach Umag zu kommen, musst du nicht unbedingt Autobahn fahren, sondern kannst auch  die Landstraßen nehmen. Je nach Uhrzeit und Aufkommen kann der Grenzübertritt von Slowenien nach Kroatien einige Stunden dauern. Kroatien ist zwar eigentlich Teil des Schengener Abkommens, führt aber weiterhin Grenzkontrollen durch. Wir hatten Glück und in wenigen Minuten, waren wir über der Grenze.

Umag ist ein beliebtes touristisches Städtchen mit vielen Souvenirläden und nicht allzu vielen Sehenswürdigkeiten. Nach einem Spaziergang ging es weiter nach Novigrad. Ausführliche Reisetipps, Highlights und Sehenswürdigen für Umag findest du in meinem Umag Reisebericht.

Umag Reisetipps Roadtrip Slowenien Kroatien Route und Empfehlungen Travelprincess Reiseblog

Novigrad

Nach einem Rundgang durch Umag und einem Eis am Hafen ging es direkt weiter nach Novigrad. Novigrad liegt nur wenige Kilometer von Umag entfernt und ist ein sehr schönes Städtchen. Neben einigen Sehenswürdigkeiten sind die engen Gässchen  mit vielen bunten Regenschirmen geschmückt und ein tolles Fotomotiv. Nach einem ausgedehnten Spaziergang durch die Stadt, einem kleinen Bummel durch die vielen kleinen Läden und einem leckeren Mittagessen im Gatto Blu ging es weiter nach Poreč. Alle meine Reisetipps für Novigrad, findest du in meinem Novigrad Reisebericht.

Roadtrip Slowenien Kroatien Novigrad Maxim & der Glockenturm

Poreč

Mittlerweile war es Nachmittag und es ging weiter ins kleine Städtchen Poreč. Auch Poreč liegt nur wenige Kilometer weiter Richtung Süden direkt am Meer. Die Stadt hat viele schöne Gässchen, einige Sehenswürdigkeiten wie zum Beispiel den Runden Turm oder den Marafor Platz mit den Ruinen ehemaliger Tempel. Zur Nachmittagszeit war die Stadt ziemlich überlaufen und es wurde ziemlich eng in den schmalen Gässchen. Ausführliche Reisetipps und Infos für Poreč findest du in meinem Poreč Reisebericht.

Altstadt von Poreč Reisetipps Roadtrip Slowenien Kroatien Route und Empfehlungen Travelprincess Reiseblog

Nachdem das Wetter immer schlechter wurde, ging es nach unserer Sightseeingtour weiter an unser Endziel. Entlang am traumhaften Limski-Kanal ging es Richtung Rovinj, wo auch unsere Ferienwohnung für die nächsten zwei Nächte lag. Ich würde dir für die Strecke Poreč – Rovinj unbedingt die Landstraße empfehlen, dann kommst du nämlich am wunderschönen Limski-Kanal bzw. Fjord entlang. Entlang der Straße gibt es immer wieder schöne Aussichtstürme mit einem tollen Ausblick über den Kanal bis hin zum Meer.

Limski-Kanal Reisetipps Roadtrip Slowenien Kroatien Route und Empfehlungen Travelprincess Reiseblog

In Rovinj abends angekommen wurde wir ganz herzlich an unserer Ferienwohnung empfangen. Ich kann dir die Unterkunft Gasthaus Jole* nur empfehlen, du hast nicht weit ins Zentrum oder zum Strand, kostenlose Fahrräder und eine sehr liebe Gastgeberin. Da es am Abend ein extremes Unwetter gab, sind wir in der Unterkunft geblieben, statt Essen zu gehen und haben selbst gekocht.

Tag 3: Rovinj – Roadtrip Slowenien und Kroatien

Nach dem Sturm, der am Abend über die Küste hinwegzog, war das Wetter am nächsten Tag zum Glück wieder traumhaft. Mit dem Fahrrad ging es dann ins Zentrum, zum Frühstücken und für einen kleinen Bummel über den Markt. Nach einem leckeren Frühstück im Hotel Adriatic und einem kurzen Stopp an unserer Ferienwohnung sind wir direkt zum Strand. Die Strände bestehen hier meist aus Kies oder Felsen. Wir waren am Strand unterhalb des Krankenhauses und hatten von dort einen tollen Blick auf die Altstadt von Rovinj. Das Wasser war sehr sauber und klar, allerdings habe ich beim Schnorcheln eine ziemlich große Qualle entdeckt.

Porton Biondi Beach Rovinj Sehenswürdigkeiten Reisetipps Istrien Urlaub Reisen Strand unterhalb des Krankenhauses Roadtrip Kroatien

Nach einem entspannten Strandtag ging es abends an den Hafen und ins Zentrum von Rovinj. Bei einem Rundgang durch die wunderschöne Altstadt, vorbei an einigen Sehenswürdigkeiten kannst du wunderbar Rovinj kennenlernen. Wir suchten uns nach unserer Sightseeingtour ein Restaurant zum Essen. Die Wahl fiel auf das Restaurant Brancin da Nino, in der Nähe des Hafens. Das Essen war zwar gut, der Service dafür leider nicht.

Rovinj Sehenswürdigkeiten Reisetipps Istrien Urlaub Reisen Hafen

Meine Reisetipps, Sehenswürdigkeiten, sowie Unterkünfte und Campingplätze findest du neben den schönsten Stränden in meinem Rovinj Reisebericht.

Tag 4: Ljubljana – Nürnberg – Roadtrip Slowenien und Kroatien

Am letzten Tag starteten wir gegen 7.30 Uhr Richtung Deutschland. Da die Hauptstadt Sloweniens ja direkt auf dem Heimweg an der Autobahn liegt, ging es für ein paar Stunden noch nach Ljubljana. Sehenswürdigkeiten entdeckst du am einfachsten zu Fuß oder bei einer Bootstour auf dem Fluss Ljubljanica. Ljubljana hat mich etwas überrascht, so schön habe ich mir die Stadt eigentlich gar nicht vorgestellt, aber die Mischung aus mediterranem Flair, der schönen Altstadt und dem schönen Flüsschen macht die Stadt besonders. Nach einem leckeren Frühstück im Paninoteka ging es dann auf direktem Weg mit einigen Staus und Sperren nach Hause. Alle Reisetipps und Sehenswürdigkeiten für Ljubljana findest du in meinem Ljubljana Reisebericht.

Burg Ljubljana Laibach Schloss Reisetipps Sehenswürdigkeiten Travelprincess Reiseblog Roadtrip Slowenien

Roadtrip Slowenien und Kroatien – lohnt es sich?

Slowenien und Kroatien bzw. Istrien eignen sich perfekt für einen Roadtrip, vor allem wenn du nur ein paar Tage Zeit hast. Die Städtchen und Orte liegen alle nah beieinander und sind gut für Tages- oder Halbtagesausflüge. Unser Programm war ziemlich straff, aber für uns eine perfekte Mischung aus Entspannung und Sightseeing.

Warst du schon mal auf einem Roadtrip durch Slowenien oder Kroatien unterwegs? Für Tipps oder Anregungen, lass gerne deine Meinung da.

Hol dir jetzt meine kostenlose Checkliste für deine nächste Reise! In meinem Newsletter bekommst du außerdem die besten Reisetipps, verpasst keine neuen Reiseartikel mehr und bist immer up to date, wo ich gerade bin und was ich so mache!

*Affiliate Link: Affiliate Links sind Empfehlungslinks, wenn du über einen der Links etwas buchst oder kaufst, unterstützt du meine Arbeit für den Reiseblog und ich erhalte eine kleine Provision. Du bezahlst aber dadurch nicht mehr und hast keine höheren Kosten oder Nachteile.

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*