Piran Reisebericht – Reisetipps, Highlights und Sehenswürdigkeiten

Piran und Portorož – Reisetipps und Sehenswürdigkeiten an der slowenischen Adriaküste

Unbezahlte Werbung)Nicht weit von der italienischen Grenze entfernt, liegt das wunderschöne Örtchen Piran an der slowenischen Adriaküste. Durch die venezianische Architektur ist die Stadt rundum eine Sehenswürdigkeit und ideal für einen Urlaub in Slowenien. Piran hat nicht nur eine wunderschönen Promenade, einen tollen Hafen und einige Sehenswürdigkeiten, sondern mit Portorož auch gleich einen Badeort am Meer. Im nachfolgenden Reisebericht Piran findest du die besten Reisetipps und Empfehlungen für Hotels, Restaurants und Sehenswürdigkeiten.

Piran Portoroz Reisetipps Hafen Travelprincess Reiseblog

Anreise nach Piran und Portorož

Die italienische Grenze ist von Piran nur ca. 25 km entfernt und auch Triest liegt nur knappe 38 km entfernt. Von Deutschland aus kannst du über Österreich und weiter über Ljubljana, die Hauptstadt Sloweniens fahren oder du fährst über Österreich und Italien. Über Ljubljana geht es etwas schneller, dafür ist die Strecke landschaftlich nicht so schön.

Von Italien aus nach Piran ohne Maut

Fährst du über Italien, kannst du dir theoretisch die Maut in Höhe von 15 Euro sparen. Du fährst also über die italienische / slowenische Grenze und direkt nach dem Grenzübergang (ca. 50 Meter) runter von der Autobahn auf die Raststätte. Dann vorbei an der Tankstelle und dort biegst du rechts ab auf die Landstraße. Von da an folgst du den Schildern Richtung Skofije und Bertoki. Auf der Landstraße kommen immer wieder Schilder, die dich auf die Autobahn lotsen wollen, es geht aber auch ohne. Man sollte bei dieser Variante bedenken, dass man theoretisch für die ersten 50 Meter auf der Autobahn, bis zur Raststätte ohne Vignette unterwegs ist. Daher musst du selbst einschätzen, ob du das Risiko eingehen möchtest.

Parken in Piran

Piran ist größtenteils autofrei und du musst dein Auto außerhalb des Zentrums abstellen. Nur zum Ein- und Ausladen von Gepäck dürftest du in die Stadt fahren, aber bei den engen Gässchen, ist das sicher auch nicht unbedingt empfehlenswert. Parken kannst du in der Parkgarage Fornače oder am Parkplatz Parkirišče Fornače und von dort aus den kostenlosen Shuttlebus bis zum Tartiniplatz nehmen oder den einen Kilometer laufen. Mehr Infos und Parkgebühren findest du hier.

Wegweiser Piran Portoroz Reisetipps Travelprincess Reiseblog

Wetter und beste Reisezeit für Piran

Die beste Reisezeit für Piran ist von Mai bis September. Während es im Mai und Juni mit 22 Grad teilweise noch zu kühl zum Baden ist, kannst du im Juli, August und Anfang September mit dem perfekten Badewetter rechnen. Durch das submediterrane Klima steigen im Hochsommer die Temperaturen auf bis zu 30 Grad und 25 Grad Wassertemperatur.

Tartini Platz Reisetipps Travelprincess Reiseblog

Hotels und Ferienwohnungen in Piran und Portorož

Ein schönes Hotel in Piran ist das Hotel Fiesa* oder das Hotel Piran.* Wenn du ein Boutique Hotel suchst, schau dir mal das Boutique Hotel Portorose* in Portorož an. Wenn du einen Badeurlaub machen möchtest, empfehle ich dir das Barbara Piran Beach Hotel & Spa* oder das Marina Portorož – Residence* in Portorož. Ein schönes Luxushotel ist das Mind Hotel Slovenija – Terme & Wellness LifeClass* oder das Hotel Kempinski Palace Portorož.*

Ich habe im Apartments Bukovšek* in Portorož übernachtet. Toll bei dieser Ferienwohnung war der traumhafte Ausblick. Außerdem konnte der Garten und Grill mitbenutzt werden. Ebenfalls schön sind die Apartments Ostanek 2 und die Forgotten Garden Villa.*

Portoroz Reisetipps Travelprincess Reiseblog

Portorož

Portorož ist ein Ortsteil der Gemeinde Piran und hauptsächlich ein Badeort. Eine schöne Altstadt oder Sehenswürdigkeiten gibt es in Portorož nicht, dafür große Hotels, ein Casino und viele Geschäfte, Restaurants und Bars. Die ursprüngliche felsige Küste wurde teilweise betoniert und stellenweise mit Sand aufgeschüttet, außerdem gibt es einige Thermalbäder.

Steg Portoroz Reisetipps Travelprincess Reiseblog

Von Piran nach Portorož mit dem Auto

Innerhalb von wenigen Minuten bist du mit dem Auto aus in Portorož. Parken kannst du entweder kostenpflichtig entlang der Hauptstraße oder in einer der Seitenstraßen. Kostenlose Parkplätze gibt es im Zentrum kaum, wenn dir aber ein ca. 1,5 km langer Fußweg nichts ausmacht, kannst du in Lucija parken und von dort aus laufen. Während der Wintersaison, die von Oktober bis April geht, kannst du in der Nähe der Busstation kostenlos parken, allerdings ist Portorož dann auch fast ausgestorben und die meisten Geschäfte, Hotels und Restaurants haben geschlossen.

Mit dem Bus von Piran nach Portorož

Der bequemste Weg ohne Parkplatzsuche ist die Fahrt mit dem öffentlichen Bus nach Portorož. Der Bus braucht zwischen sechs und neun Minuten und das Ticket ist mit 1,50 Euro günstig. Mehr Infos zu den Abfahrtszeiten und Stationen findest du hier.

Von Piran zu Fuß nach Portorož

Auch zu Fuß kannst du von Piran aus nach Portorož laufen. Du hast die Möglichkeit, ca. 3,2 km zu laufen und dafür ein Stück am Meer entlang und dann weiter an der Straße Cesta mornariških odredov bis nach Piran oder du nimmst den schnelleren Weg mit ca. 2,8 km direkt an der Straße Belokriska Cesta ins Zentrum.

Strände und Baden in Piran

Wenn du einen reinen Badeurlaub machen möchtest, ist Piran nicht die beste Wahl, allerdings liegt der Hauptstrand von Portorož nur 3,4 km entfernt. In Piran selbst gibt es keine Sandstrände. Der Einstieg ins Wasser geht hauptsächlich über Leitern und liegt im Zentrum an der Uferpromenade, welche auch gleichzeitig die Flaniermeile ist.

Strände in Piran Portoroz Reisetipps Travelprincess Reiseblog

Hauptstrand Portorož

Der Hauptstrand in Portorož liegt ungefähr 3,4 km von Piran entfernt. Der Strand besteht abschnittsweise aus Sand, Beton und Gras. Im Sommer ist es allerdings ziemlich voll, egal ob im Wasser oder am Strand. Das Wasser ist nicht so klar und sauber und teilweise felsig. Wer nicht über Sand und Steine laufen will, kann auch direkt über den Steg ins Wasser springen, oder die Leiter nehmen. Am Hauptstrand in Portorož kannst du dir Tretboote leihen und es gibt viele Freizeitangebote. Wer einen Traumstrand erwartet, wird hier allerdings sicherlich nicht fündig, da lohnt es sich vielleicht, noch ein Stück weiter zu fahren.

Hauptstrand Portoroz Reisetipps Travelprincess Reiseblog

Strand St. Bernardin

Den Strand St. Bernardin findest du zwischen Piran und Portorož ca. 1,5 km vom Zentrum entfernt. Der Strand St. Bernardin am Grand Hotel Bernardin* ist für Hotelgäste kostenfrei, ansonsten musst du Eintritt bezahlen. Die Strandanlage und die Freibäder des Resorts Bernardin* sind für Hotelgäste inklusive, für Tagesbesucher wird auch hier Eintritt fällig. Am Strand findest du eine Strandbar, Liegen und Sonnenschirme.

Strand Meduza

Der Strand Meduza gehört zum LifeClass Hotel Portorož. Auch hier hast du Kieselsteine, das Wasser ist aber klar und sauber. Für Hotelgäste ist der Strand kostenlos, als Besucher musst du ebenfalls Eintritt bezahlen. Es stehen Liegen und Sonnenschirme zur Verfügung.

Strand am Kap Seca

Der Strand am Kap Seca gehört zu keinem Hotel und ist kostenlos. Durch das flachabfallende Wasser ist es hier ideal für Familien mit Kindern. Der Strand besteht aus Kies und Felsen. Parkmöglichkeiten findest du in der Nähe des Strandes.

Sehenswürdigkeiten in Piran

Piran hat eine traumhafte Altstadt, die du am besten bei einem Spaziergang erkundest. Fängst du zum Beispiel an der Stadtmauer an, läufst du an den Hauptsehenswürdigkeiten wie der Kathedrale St. Georg oder dem Minoritenkloster vorbei und kommst am Tartiniplatz wieder raus. Auch der ein oder andere Umweg in die verwinkelten Altstadtgassen lohnt sich, denn hier findest du nicht nur kleine Boutiquen, Schmuckläden und Souvenirläden, sondern auch tolle venezianische Häuser und gute Cafés.

Altstadt Piran Reisetipps Travelprincess Reiseblog

Markt Piran Reisetipps Travelprincess Reiseblog

Tartiniplatz

Der Tartiniplatz in Piran ist der Hauptplatz der Stadt. Der Platz entstand 1894 auf dem ehemaligen Fischerhafen, welcher bis dahin aber als Müllkippe verwendet und dann mit Sand aufgeschüttet wurde. In der Mitte des Platzes findest du eine Bronzestatue des Komponisten Giuseppe Tartini, welcher auch Namensgeber des Platzes ist. Der Platz diente bis 1953 als Wendeschleife für die Straßenbahn zwischen Portorož und Lucija und ist deshalb ellipsenförmig. Heute findest du neben der Statue, dem wunderschönen Rathaus und dem Haus Venezia, welches das älteste Pirans sein soll, viele Restaurants und Cafés auf dem Tartiniplatz. Von hier aus verlaufen auch die schmalen Gässchen in die Altstadt.

Tartini Platz Reisetipps Travelprincess Reiseblog Slowenien

Rathaus Piran Tartini Platz Reisetipps Travelprincess Reiseblog Slowenien

Stadtmauern von Piran

Die Stadtmauern von Piran sind ein absolutes Highlight und ein wunderschöner Aussichtspunkt. Etwa 10 bis 15 Minuten bin ich vom Tartiniplatz aus auf den kleinen Hügel gelaufen, vorbei an der Kathedrale St. Georg. Während der Sommermonate sind die Stadtmauern geöffnet und du kannst auf den Stadtmauern entlang spazieren. Der Eintritt liegt bei zwei Euro, lohnt sich aber definitiv. Da du neben dem Ausblick vom Glockenturm, den schönsten Blick auf die Stadt von den Stadtmauern hast, ist der Ort sehr beliebt und im Sommer wird es schnell voll. Ich war bereits morgens um 8 Uhr dort und außer mir war noch niemand unterwegs. Leider war das Wetter nicht ganz so gut, aber bei gutem Wetter hast du eine traumhafte Kulisse. Die Öffnungszeiten für die Stadtmauern von Piran findest du hier.

Stadtmauern Piran Ausblick Rathaus Reisetipps Travelprincess Reiseblog Slowenien

Kathedrale St. Georg

Die Kathedrale St. Georg sticht mit ihrem Glockenturm bereits von Weitem ins Auge. Die Kathedrale wurde im venezianischen Renaissancestil gebaut und dem heiligen Georg gewidmet. Schon vom Vorplatz der Kirche aus hast du einen tollen Ausblick auf den Tartiniplatz und dem Hafen von Piran. Für zwei Euro kannst du auch auf den Glockenturm hoch und von dort aus den Ausblick über Piran bis zum Meer und den Stadtmauern genießen.

Minoritenkloster

Ein kleiner Geheimtipp bei deinem Spaziergang durch Piran ist das Minoritenkloster des Heiligen Franziskus. Das römisch-katholische Kloster, liegt nur ca. 200 Meter vom Tartiniplatz entfernt und stammt aus dem 13. Jahrhundert. Das Kloster ist nicht nur ein schönes Fotomotiv, sondern gilt auch als eines der schönsten Bauwerke der Atriumarchitektur in dieser Gegend. Im Erdgeschoss des Klosters findest du eine Pinakothek mit hochwertigen Gemälden venezianischer Künstler. Der Eintritt ins Kloster ist frei. Die Pinakothek hat im Sommer täglich geöffnet.

Geheimtipp Piran Reisetipps Minoritenkloster Slowenien Travelprincess Reiseblog

Piran und Portorož bei Regen

Auch bei schlechtem Wetter gibt es die ein oder andere Freizeitmöglichkeit, wie zum Beispiel der Besuch von Museen in Piran. Alle drei Museen Pirans liegen in der Nähe des Hafens und beschäftigen sich mit dem Thema Meer. Das bekannteste Museum, das Meeresmuseum Pomorski muzej liegt in der Cankarjevo nabrežje 3. Dort findest du Themen rund um die slowenische Seefahrt, Uniformen von Seeleuten, Modelle von Schiffen und vieles mehr. Im Unterwassermuseum in der Župančičeva 24 sind alte Schiffswracks ausgestellt und alles, was mit Tauchen zu tun hat. Wer sich eher für die Tierwelt der Adria interessiert ist im Aquarium in der Kidriĉevo nabrežje 4  richtig.

Schlechtes Wetter Piran Reisetipps Minoritenkloster Slowenien Travelprincess Reiseblog

Wenn du bei schlechtem Wetter und Regen lieber einkaufen gehst, kannst du nach Koper fahren. Koper liegt ca. 20 km von Piran entfernt. Im Park Center Koper kann man gut ein paar Stunden verbringen.

Urlaub in Piran

Piran ist eine wunderschöne Stadt, in der sich ein kleiner Urlaub oder ein Städtetrip lohnt. Die Stadt selbst kannst du innerhalb von ein paar Stunden besichtigen, daher bietet sich auch ein Tagesausflug zum Beispiel von Italien oder Istrien aus an. Für einen Badeurlaub ist Portorož besser geeignet, Traumstrände solltest du hier aber nicht erwarten. Ideal ist ein Wochenendtrip nach Piran. Auf meinem Roadtrip durch Slowenien und Kroatien, war Portorož und Piran der erste Stopp und perfekt, um in Urlaubsstimmung zu kommen.

Sonnenuntergang Hafen Piran Reisetipps Minoritenkloster Slowenien Travelprincess Reiseblog

Warst du schon mal in Piran oder Portorož?

Hol dir jetzt meine kostenlose Checkliste für deine nächste Reise! In meinem Newsletter bekommst du außerdem die besten Reisetipps, verpasst keine neuen Reiseartikel mehr und bist immer up to date, wo ich gerade bin und was ich so mache!

*Affiliate Link: Affiliate Links sind Empfehlungslinks, wenn du über einen der Links etwas buchst oder kaufst, unterstützt du meine Arbeit für den Reiseblog und ich erhalte eine kleine Provision. Du bezahlst aber dadurch nicht mehr und hast keine höheren Kosten oder Nachteile.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*