Nizza Reisetipps – Sehenswürdigkeiten und Highlights

Nizza Reisebericht – Sehenswürdigkeiten und Highlights

(Unbezahlte Werbung)Nizza liegt im Südosten von Frankreich direkt an der traumhaften Côte d’Azur. Als fünfgrößte Stadt Frankreichs hat Nizza über 342.500 Einwohner und ist nur 30 km von der italienischen Grenze und 10 Kilometer von Monaco entfernt. Mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten wie der Notre-Dame de Nice oder dem Place Masséna ist Nizza ein idealer Urlaubsort an der Côte d’Azur. Meine Reisetipps für Nizza, Sehenswürdigkeiten und Empfehlungen findest du im nachfolgenden Nizza Reisebericht.

Nice Côte d’Azur Nizza Travelprincess Reisetipps Reiseblog

Nizza – Wetter, Klima und die beste Reisezeit für einen Urlaub

Nizza liegt direkt an der Mittelmeerküste und ist von Gebirge im Hinterland umgeben, wodurch das Klima in Nizza sehr mild ist. Die beste Reisezeit für einen Badeurlaub in Nizza ist von Juni bis September, während dieser Zeit hast du durchschnittliche Temperaturen zwischen 25 und 29 Grad und die Wassertemperaturen an der Côte d’Azur liegen bei 20 bis 22 Grad. Regen fällt im Sommer selten, dafür scheint die Sonne umso mehr, im Juli sogar bis zu elf Stunden.

Für einen Nizza Städtetrip ist das Wetter im Frühling und Herbst ideal. Ab Oktober regnet es allerdings häufiger. Die Temperaturen liegen im Oktober noch bei rund 16 Grad, ab November kühlt es dann auf rund 10 – 12 Grad ab. Der kälteste Monat in Nizza ist der Januar, mit Temperaturen zwischen 5 – 9 Grad. Frost oder Schnee gibt es in Nizza nur selten, mit etwas Glück hast du auch mildes und sonniges Wetter bei einem Nizza Städtetrip im Winter.

Anreise nach Nizza

Nach Nizza kommst du entweder mit dem Schiff, Flugzeug, Bus oder mit dem Auto. Auf meinem Roadtrip durch den Süden Europas bin ich die komplette Côte d’Azur abgefahren und war auch ein paar Tage in Nizza. Autofahren ist hier im Gegenzug zu manch anderen französischen Städten sehr angenehm. Parken musst du aber in ziemlich teuren Parkhäusern, freie Parkplätze findest du selten.

Anreise nach Nizza mit dem Flugzeug

Mit dem Flugzeug landest du am Aéroport Nice Côte d’Azur. Der Flughafen ist der größte an der Côte d’Azur. Direktflüge nach Nizza findest du unter anderem ab Berlin, München, Düsseldorf und Frankfurt am Main. Günstige Direktflüge nach Nizza gibt es zum Beispiel mit Eurowings ab 29,99 Euro* von Stuttgart aus. Der Flughafen Nice Nice Côte d’Azur liegt nur ca. sieben Kilometer außerhalb des Stadtzentrums. Vom Aéroport Nice Côte d’Azur fährt die Buslinie 12 Aéroport / Promenade oder die Straßenbahnlinie L2 in Richtung Port Lympia vom Terminal 2 aus ins Zentrum. Fahrpläne und Ticketpreise findest du hier.

Vom Flughafen fahren außerdem auch Busse nach Cannes und Monaco. Fahrpläne, Abfahrtszeiten und Tickets findest du hier. Der Flughafen Nizza liegt direkt an der Küste und du hast vom Gebäude aus, einen traumhaften Blick auf das blaue Meer und die Start- und Landebahn.

Aéroport Nice Côte d’Azur Nizza Travelprincess Reisetipps Reiseblog

Nach Nizza mit dem Auto oder Fernbus

Von München aus liegt Nizza rund 820 km entfernt. Da aber auf dem Weg viele tolle Städte wie zum Beispiel Mailand oder Alassio liegen, bietet sich ein Zwischenstopp an. Ich habe im Parking Place Masséna Parkhaus direkt an der Promenade des Anglais geparkt. Das Parkhaus liegt sehr zentral, ist aber nicht gerade günstig. Ein weiteres Parkhaus im Zentrum von Nizza ist das Interparking Grimaldi, welches in der Rue Maccarani 11 liegt.

Flixbus* fährt von vielen großen Städten nach Nizza, unter anderem Frankfurt am Main, Berlin, Hamburg oder München. Je nach Abfahrtsort unterscheiden sich die Fahrzeiten aber immens, von 12 Stunden bis 30 Stunden ist alles dabei. Wenn du mit dem Fernbus nach Nizza* fahren willst, musst du einiges an Zeit einplanen. Teilweise macht es auch Sinn, die Verbindung aufzuteilen, zum Beispiel statt von Frankfurt am Main aus 28 Stunden zu fahren, den Zug nach München und von dort aus die direkte Busverbindung mit 12 Stunden zu nehmen.

Nice Côte d’Azur Nizza Travelprincess Reisetipps Reiseblog Anreise

Unterkünfte in Nizza

Meine Unterkunft, das Hotel Syracuse* lag in dem kleinen schönen Städtchen Villeneuve-Loubet. Villeneuve-Loubet liegt ca. 14 km entfernt von Nizza, ebenfalls direkt am Meer. Ein schönes Hotel direkt im Zentrum von Nizza ist das Hôtel de la Fontaine* oder das Hotel Florence Nice.* Mehr Komfort und Luxus gibt es im Hotel Suisse* und im Boscolo Exedra Nice & Spa.*

Strände in und um Nizza

Es gibt einige private und öffentliche Strände. Reine Sandstrände findest du eher weniger, die meisten bestehen aus Steinen und Kies. Richtung Westen werden die Strände etwas sandiger, allerdings würde ich dir trotzdem Badeschuhe empfehlen. Das Wasser ist durch den steinigen Untergrund meist sehr klar und sauber, dafür wird es aber meist schnell tief. Wenn du den “Luxus” von zwei Liegen und einem Sonnenschirm willst, zahlst du gerne auch mal zwischen 16-25 Euro an den Stränden. Nicht gerade ein Schnäppchen, aber das ist die Côte d’Azur im Allgemeinen sowieso nicht.

Nizza – Stadtstrand

Direkt im Zentrum an der Promenade des Anglais liegt der Stadtstrand von Nizza. Mit fünf Kilometern ist der Strand zwar ziemlich weitläufig, im Sommer aber trotzdem sehr gut besucht. Der Strand besteht aus Kies und Steinen und ist relativ steil abfallend ins Meer. Liegen und Sonnenschirme, sowie kleine Ruder- und Tretboote kannst du immer wieder entlang der Küste mieten. Rund um die Promenade liegen auch Cafés, Strandbars und Restaurants.

Nice Côte d’Azur Nizza Travelprincess Reisetipps Reiseblog Stadtstrand Strände Beach

Villefranche-sur-Mer

Etwa sieben Kilometer von Nizza entfernt findest du in Villefranche-sur-Mer nicht nur ein wunderschönes französisches Städtchen mit bunten Häusern und einem hübschen Hafen, sondern auch einen tollen Strand. Der Strand besteht aus Sand und Kies und das Wasser ist glasklar und perfekt zum Schnorcheln. Von Nizza aus kannst du entweder mit dem Zug oder mit der Buslinie 33 nach Villefranche-sur-Mer fahren.

Nizza – Sehenswürdigkeiten

Nizza hat einige Sehenswürdigkeiten zu bieten und lässt sich am besten bei einem Spaziergang durch die wunderschöne Altstadt bestaunen. Zwischen bunten Häusern und engen, verwinkelten Gassen findest du nicht nur einige Highlights wie die Notre Dame de Nice, sondern auch viele verwinkelte Gässchen, unendlich viele Geschäfte zum Bummeln und Einkaufen sowie viele Cafés und Restaurants.

Wenn du in Nizza und Umgebung unterwegs bist und Lust auf Weinproben, verschiedene Museen, wie zum Beispiel das Musee Matisse oder das Casino besuchen willst, dann schau dir mal den French Riviera Pass an. Den French Riviera Pass gibt es für 24, 48 und 72 Stunden und der Preis liegt zwischen 26 Euro und 56 Euro, je nach Stunden. Mit dem French Riviera Pass erhältst du kostenlose oder ermäßigte Eintritte und für vier Euro mehr kannst du die öffentlichen Verkehrsmittel in Nizza und Umgebung nutzen. Weitere Informationen zur Nizza Card findest du hier.

Promenade des Anglais

Entlang der wunderschönen sieben Kilometer langen Promenade kannst du den Blick auf das glitzernde Meer genießen. Die Promenade ist auch Ort für Veranstaltungen oder den Karneval in Nizza. Entlang des Boulevards befinden sich viele Luxushotels und Casinos. Das bekannteste Luxushotel ist das Negresco,* in dem die Übernachtung meist ab 300 Euro beginnt.

Notre-Dame de Nice

Die Basilika Notre Dame de Nice gehört zu den bedeutendsten historischen Bauwerken in Nizza. Die Kathedrale sieht aus, als ob sie bereits einige Hundert Jahre alt wäre, wurde aber erst zwischen 1864 und 1868 erbaut. Nicht nur von außen, sondern auch von innen ist die Notre-Dame de Nice ein kleines Highlight. Die Basilika wird für Gottesdienste und durch ihre tolle Akustik auch für Musikveranstaltung und Opern genutzt. Öffnungszeiten und weitere Informationen für die Notre-Dame de Nice findest du hier. Der Eintritt in die Kathedrale ist frei.

Place Masséna

Der Place Masséna liegt zwischen der Altstadt und der Neustadt, wurde ca. 1840 erbaut und gilt als Schmuckstück der Stadt. Auf dem schwarz-weiß karierten Platz, der ein bisschen an ein Schachbrett erinnert, ist immer eine Menge los. Auf dem Platz befinden sich nämlich nicht nur wunderschöne Gebäude mit rötlichen Fassaden, die Galerie Lafayette, Springbrunnen und Statuen, sondern auch einige Cafés zum Verweilen. Während im Sommer zu bestimmten Festen Stände am Place Masséna aufgebaut werden, findet im Winter hier ein Weihnachtsmarkt statt.

Einkaufen und Märkte in Nizza

Am Place Masséna steht das berühmte französische Kaufhaus Galeries Lafayette mit vielen Luxusdesignern. Vom Place Masséna aus liegen in der Hauptstraße viele Geschäfte, Boutiquen und Souvenirshops. Nizza hat aber nicht nur viele Geschäfte, sondern auch zahlreiche Märkte, wie zum Beispiel den kulinarischen Marché  aux Poissons der täglich außer montags auf dem Place Saint-François stattfindet oder einen der schönsten Blumenmärkte Frankreichs, den Marché Aux Fleurs Cours Saleya auf dem Cours Saleya.

Restaurants in Nizza und Umgebung

Gefühlt befinden sich an jeder Ecke Restaurants, kleine Cafés oder Bäckereien. Besonders die Sandwiches, die überall in verschieden Varianten angeboten werden, sind richtig gut. Sehr gut gegessen habe ich auch im Taj Mahal in Villeneuve-Loubet, direkt am Hafen. Allerdings gibt es hier, wie der Name schon verrät, keine französische Küche, sondern indische.

Lohnt sich ein Urlaub in Nizza?

Wenn du an der Côte d’Azur bist, solltest du dir auf jeden Fall ein paar Tage für Nizza einplanen. Das malerische Hafenstädtchen lohnt sich für alle, die an Kultur, gutem Essen oder Einkaufen interessiert sind. Gerade im Sommer ist in Nizza viel los, wenn du also einen Erholungsurlaub suchst, macht es Sinn, deine Unterkunft zum Beispiel in  Villeneuve-Loubet oder Villefranche-sur-Mer zu buchen. Im Sommer finden in den umliegenden Städten und Dörfern Feste und kleine Festivals statt, auf denen du nicht nur gutes französisches Essen und Wein bekommst, sondern auch ein richtiges Gefühl für das französische Leben, abseits vom Tourismus.

Warst du schon mal in Nizza oder an der Côte d’Azur? Und wenn ja hat es dir gefallen? Lass gerne deine Tipps oder deine Meinung da! Mehr zu Frankreich? Schau mal hier vorbei!

Hol dir jetzt meine kostenlose Checkliste für deine nächste Reise! In meinem Newsletter bekommst du außerdem die besten Reisetipps, verpasst keine neuen Reiseartikel mehr und bist immer up to date, wo ich gerade bin und was ich so mache!

*Affiliate Link: Affiliate Links sind Empfehlungslinks, wenn du über einen der Links etwas buchst oder kaufst, unterstützt du meine Arbeit für den Reiseblog und ich erhalte eine kleine Provision. Du bezahlst aber dadurch nicht mehr und hast keine höheren Kosten oder Nachteile.

4 Kommentare

  • Hi Nadja,
    die Côte d’Azur ist meine Herzensgegend auf unserem schönen Planeten. Deswegen betreibe ich auch einen Blog darüber.
    Aber ich habe lange gebraucht, bevor ich mit Nizza warm werden konnte – und es gibt immer noch etwas frostige Phasen zwischen der Stadt und mir. Es ist einfach zu viel Großstadt für mich.
    Von Nizza Richtung Westen nach Cannes wird es schön.
    und noch schöner wird es von Cannes Richtung st. Tropez. Wenn man da am Meer entlangfährt, bleibt einem fast die Spucke weg, so schön ist es dort. zumindest geht es mir immer so. Im Meer Baden ist dort die reinste Wonne und schnorcheln ein riesiges Vergnügen. Ich kann nur jedem unbedingt dazu raten, ein paar Tage in der Gegend zu verbringen. Es lohnt sich!
    Viele Grüße Katrin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*