Zittau Reisebericht – Highlights und Sehenswürdigkeiten

Zittau Reisebericht – Highlights und Sehenswürdigkeiten

(Anzeige/Pressereise)Zittau liegt im äußersten Südosten von Sachsen in der Oberlausitz. Mit 25.400 Einwohnern ist sie die fünftgrößte Stadt in der Oberlausitz. Zittau war auf meiner Reise durch die Oberlausitz die letzte Stadt, die ich besucht habe. Vorher war ich bereits in Görlitz, Lauban (Polen), Kamenz, Löbau und Bautzen. Ob sich der Besuch in der Stadt gelohnt hat, was es zu sehen gibt und welche Highlights Zittau hat, erfährst du im nachfolgenden Reisebericht.

Zittau Reisebericht Highlights Marktplatz

Anreise nach Zittau

Zittau liegt an den Bundesstraßen B96, B99 und B178. Von der Autobahn A 4 aus Dresden kommend nimmst du die Ausfahrt 91 – Weißenberg, von dort aus kommst du dann über die Bundesstraße in die Stadt. Für die Anreise nach Zittau mit dem Zug nimmst du wieder die Länderbahn von Dresden aus, die Fahrt dauert ca. 1,5 – 2 Stunden und kostet mit dem Sparpreis der Bahn 23 Euro.

Restaurants in Zittau

In Zittau war ich im Restaurant „Alter Sack“ und muss wirklich sagen, dort hatte ich das beste Essen während meiner Reise und das, obwohl die anderen Gerichte auch immer sehr gut waren. Der Service war super und mein Essen so gut, dass ich den Rest noch einpacken ließ und für die Heimfahrt am nächsten Tag mitgenommen habe. Das Restaurant findest du zentral gelegen im Salzhaus.

Zittau Reisebericht Highlights Restaurant Alter Sack

Hotels in Zittau

Da ich nur für einige Stunden in Zittau war, bin ich am Abend wieder zu meinem Ausgangspunkt nach Bautzen gefahren und habe dort übernachtet. Deshalb kann ich dir kein bestimmtes Hotel empfehlen, du findest aber hier eine Auswahl an Unterkünften in Zittau.

Sehenswürdigkeiten

Neben den Sehenswürdigkeiten in der historischen Altstadt von Zittau mit vielen Kirchen, historischen Gebäuden und Türmen, sind die Fastentücher besondere Highlights und einmalig in Deutschland. Das Schöne ist, du kannst Zittau wunderbar in einem Rundgang entlang am „grünen Ring“ (wo sich einst die Stadtmauern befanden) besichtigen.

Zittau Reisebericht Highlights Brunnen

Rathaus und Marktplatz in Zittau

Das Rathaus wurde zwischen 1840 und 1845 im Neorenaissancestil erbaut. Das Gebäude findest du zentral auf dem Marktplatz. Der Bürgersaal, in dem auch die Wahlen stattfinden, hat eine prächtige Holzkassettendecke. Zum Innenhof hin, findest du wunderschöne Buntglasfenster, die die Geschichte Zittaus erzählen. Zwischen 1990 und 2002 wurde das Rathaus aufwendig restauriert.

Auf dem Marktplatz sind neben dem Rathaus und dem Marsbrunnen viele kleine Cafés.

Zittau Reisebericht Highlights Marktplatz Rathaus

Heffterbau

Ursprünglich war der Heffterbau ein Teil des damaligen Franziskanerklosters und diente als Speisesaal. Zwischen 1709 und 1951 diente der Bau als Ratsbibliothek. Seitdem der Heffterbau Anfang 2000 saniert wurde, wird er heute als Museum genutzt. Du findest im Heffterbau eine große Ausstellungsfläche, ein Schauarchiv und einen Veranstaltungsraum. Informationen zu Ausstellungen und Öffnungszeiten gibt es hier.

Zittau Reisebericht Highlights Heffterbau

Fastentücher Zittau

Zu den Highlights in Zittau gehören die in Deutschland einmaligen Fastentücher. Die Stadt besitzt ein großes Fastentuch von 1472 und ein kleines Fastentuch von 1573. Das große Tuch zeigt die Geschichte Gottes, zusammen mit den Menschen, das kleine Tuch die Kreuzigung Christi. Die Tücher dienten dazu, während der 40-tägigen Fastenzeit Kreuze bzw. Altare zu verdecken, um Gläubigen den Anblick zu verwehren.

Salzhaus

In der Neustadt von Zittau findest du das Salzhaus, auch Marstall genannt. Im Jahr 1389 wurde der Stadt das Salzstapelrecht verliehen, was sehr wertvoll war, denn Salz war damals sehr selten, sodass es sogar als Zahlungsmittel genutzt wurde. Auf den Grundmauern der alten Salzkammer wurde dann im 16. Jahrhundert das heutige Salzhaus erbaut und immer weiter vergrößert, zuletzt 1730 mit dem Aufsetzen des Mansarddaches.

Blumenuhr Zittau

Entlang am grünen Ring kommst du an einem kleinen Park mit einer Blumenuhr vorbei. Die Blumenuhr wurde 1907 aus einer alten Turmuhr errichtet. Zwei mal im Jahr wird die Uhr neu bepflanzt. Das Glockenwerk ist aus Meißner Porzellan und wurde gestiftet. Während der Sommermonate wird jede Stunde ein Volkslied gespielt.

Zittau Reisebericht Highlights Blumenuhr

Zittau Reisebericht Highlights Blumenuhr

Mandauer Glanz

Das Gebiet findest du in der südwestlichen Altstadt. Es sieht zurzeit noch nicht ganz so glanzvoll aus, soll aber nach und nach zu einem Künstlerviertel entwickelt werden.

Kirchen in Zittau

Zittau hat acht Kirchen, am Markt findest du direkt die Johanniskirche, die auch einen schönen Aussichtsturm bietet, von dem du einen tollen Blick über die Stadt hast.

Weitere Kirchen:

  • Klosterkirche
  • Weberkirche
  • Marienkirche
  • Frauenkirche
  • Apostelkirche
    Kreuzkirche
  • Hospitalkirche

Zittau Reisebericht Highlights

Zittauer Sagenpfad

Wenn du Lust auf eine etwas andere Stadtführung hast, empfehle ich dir die Führung „Zittauer Sagenpfad“, dort erfährst du an 14 Stationen alles über frühere Sagen von „Hexen, Geistern und Dämonen“. Die Tour kannst du in der Touristeninformation buchen. Mehr Informationen findest du hier dazu.

Lohnt sich Zittau?

Zittau lohnt sich auf jeden Fall, wenn du Urlaub in der Oberlausitz machst. Die ideale Lage am Dreiländereck ist perfekt, um die Stadt auch als Ausgangspunkt in die Nachbarländer Tschechien und Polen zu nutzen. Mit den zwei Fastentüchern bietet Zittau ein einzigartiges Highlight in ganz Deutschland.

Warst du schon mal in Zittau oder in der Oberlausitz? Falls du noch mehr Tipps hast, dann hinterlasse gerne einen Kommentar.

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit der Marketing-Gesellschaft Oberlausitz-Niederschlesien mbH.

Hol dir jetzt meine kostenlose Checkliste für deine nächste Reise! In meinem Newsletter bekommst du außerdem die besten Reisetipps, verpasst keine neuen Reiseartikel mehr und bist immer up to date, wo ich gerade bin und was ich so mache!

*Affiliate Link: wenn du auf den Link klickst und etwas buchst oder kaufst, bekomme ich dafür eine kleine Provision. Du bezahlst dafür aber nicht mehr und hast dadurch keine höheren Kosten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*