Samaná Halbinsel Dominikanische Republik – Sehenswürdigkeiten und Reisetipps

Samaná Halbinsel Dominikanische Republik – Sehenswürdigkeiten und Reisetipps

(Unbezahlte Werbung)Die Halbinsel Samaná liegt im Nordosten der Dominikanischen Republik und verzaubert mit einsamen Traumstränden, Bergen und Kakaoplantagen. Obwohl die Halbinsel nur rund 25 Kilometer breit und 60 Kilometer lang ist, gibt es jede Menge zu entdecken. Ob Buckelwale, Wasserfälle oder felsige Küsten, Samaná ist ideal für einen Urlaub in der Karibik, verbunden mit Abenteuer und Action. In meinem nachfolgenden Reisebericht zeige ich dir die schönsten Strände, Highlights und Sehenswürdigkeiten auf der Halbinsel Samaná mit Tipps für die perfekte Reisezeit und welchen Ausflug du dir nicht entgehen lassen solltest.

Reisetipps Reisebericht Samaná Halbinsel Dominikanische Republik Travelprincess Reiseblog Ausflüge Nadja Probst

Die beste Reisezeit für die Halbinsel Samaná

Das Klima auf der Halbinsel Samaná ist ganzjährig tropisch und warm. In den Sommermonaten Juni, Juli und August sowie September besteht die Gefahr durch Hurrikans und mehr Niederschlag. Grundsätzlich regnet es auf der Halbinsel aber relativ häufig, anders als zum Beispiel im Süden der Dominikanischen Republik, dafür ist die Vegetation entsprechend üppig. Die beste Reisezeit für Samaná ist zwischen Ende November bis ungefähr Anfang Mai. Dann regnet es etwas weniger und die Temperaturen liegen bei angenehmen 26 bis 30 Grad. Abends war es mir ohne Jacke aber dann manchmal doch etwas zu frisch, bei Temperaturen um die 20 – 22 Grad und kühlem Wind.

Ich war im März auf Samaná und hatte doch relativ viel Regen, der zwar meist nur eine halbe Stunde anhielt, dafür aber alle zwei Stunden kam. Wenn du zwischen Januar und März nach Samaná reist, hast du außerdem die Chance, Buckelwale auf dem offenen Meer zu sehen, ein wunderschönes Erlebnis.

Whalewatching Samaná Reisetipps Dominikanische Republik Travelprincess Reiseblog Walbeobachtung

Anreise auf die Halbinsel Samaná

Die Anreise nach Samaná ist von Deutschland aus etwas mühsam. Da es keinen Direktflug mehr auf die Halbinsel von Deutschland gibt, hast du nur die Wahl zwischen dem Flughafen Punta Cana, Puerto Plata oder Santo Domingo. Viele Pauschalreisen werden mit einem Direktflug nach Punta Cana angeboten, allerdings brauchst du mit dem Transfer vom Flughafen Punta Cana ca. vier bis fünf Stunden, um überhaupt erst mal auf der Halbinsel anzukommen. Obwohl Puerto Plata im Norden der Dominikanischen Republik nur gute 215 Kilometer entfernt liegt, dauert der Transfer ebenfalls um die vier Stunden, aufgrund der Straßenverhältnisse.

Die beste Wahl für einen kürzeren Transfer ist Santo Domingo, die Hauptstadt des Landes. Vom Flughafen Las Américas International Airport brauchst du ca. 2,5 bis drei Stunden für 180 Kilometer. Allerdings gibt es zurzeit keinen Direktflug von Deutschland aus, du hast immer einen Zwischenstopp. Letztlich ist es vermutlich Geschmacksache, ob du lieber direkt nach Puerto Plata oder Punta Cana fliegen möchtest und dann einen längeren Transfer in Kauf nimmst, oder du irgendwo einen Zwischenstopp mit dem Flugzeug einlegst.

Bei Check24* kannst du, wenn du eine Pauschalreise nach Samaná* buchen möchtest, dir den Ankunftsflughafen übrigens aussuchen.

Anreise Dominikanische Republik Sehenswürdigkeiten Halbinsel Route

Transfer vom Flughafen

Wenn du flexibel unterwegs sein möchtest und dir dein Hotel und deinen Flug separat buchst, empfehle ich dir, einen Transfer bereits im Voraus mitzubuchen. Gute Angebote findest du über Booking* oder bei Getyourguide.

Du kannst auch mit dem Flughafentransfer fahren. Eine Übersicht für den Transfer von allen Flughäfen findest du auf Dominican Airport Transfers.

Wohin auf Samaná?

Obwohl Samaná nicht riesig ist, kommt man nicht sonderlich schnell von einem Ort zum anderen. Du solltest dir also vorab am Besten überlegen, wohin du genau möchtest, ob du dir einen Mietwagen ausleihen willst oder lieber Ausflüge buchst.

Wohin auf Samaná Reisetipps Reiseblog Reiseführer Reisebericht Travelprincess

Las Terrenas

Ein schöner Urlaubsort auf der Halbinsel Samaná ist Las Terrenas. Von hier aus starten nicht nur viele Ausflüge, sondern du bist auch auf eigene Faust schnell am bekannten Wasserfall El Limón oder am Nationalpark Los Haitises. Las Terrenas selbst ist mit 18.000 Einwohnern und bunten Häusern ein quirliger kleiner Ort mit etwas chaotischem Verkehr. Die Hotelresorts liegen aber meist etwas abgelegener und nicht direkt im Ort.

Las Terrenas Dominikanische Republik Hotels Unterkünfte Reiseblog

Las Galeras

Ruhiger und beschaulicher, abseits großer Hotelketten ist es in Las Galeras, an der Ostspitze der Halbinsel Samaná. Mit einem karibischen Traumstrand wie er im Fotokalender abgebildet wird: weißer Puderzuckersand, ein türkisfarbenes Meer und schattenspendend Kokospalmen. Hier und da stehen noch ein paar Fischerboote, die das Bild der Traumkulisse abrunden.

Santa Bárbara de Samaná

Die Provinzhauptstadt Santa Bárbara de Samaná liegt im Süden der Halbinsel. Neben Ausgangspunkt für Walausflüge und zur Überfahrt auf die Cayo Levantado, auch bekannt als Bacardi-Insel ist die wuselige Stadt auch ganz hübsch anzusehen. Entlang der Strandpromenade findest du viele kleine Lokale mit Getränken und typisch dominikanischem Essen. Besonders in den Abendstunden ist hier viel los, denn das Leben spielt sich in der Dominikanischen Republik größtenteils draußen ab. Dann wird getanzt, gelacht und geplaudert.

Innerhalb des Zentrums liegen zwar einige Hotels, aber für einen Badeurlaub würde ich dir die Stadt selbst nicht empfehlen. Entlang der Promenade gibt es zwar immer wieder kleine Strandabschnitte, jedoch sind diese völlig verwahrlost und vermüllt. Es gibt aber im weitläufigen Umkreis schöne Strände und Hotels, die zu Fuß aber zu weit weg sind, daher würde ich dir raten, Santa Bárbara de Samaná nur im Zuge eines Ausflugs zu besuchen.

Santa Bárbara de Samaná Sehenswürdigkeiten Reise Urlaub Reiseführer Reiseblog

Santa Bárbara de Samaná Sehenswürdigkeiten Reise Urlaub Reiseführer Reiseblog Iglesia Católica de Santa Bárbara

Hotels und Unterkünfte auf der Samaná Halbinsel

Die Auswahl auf der Halbinsel Samaná ist groß und für jeden Geschmack ist etwas dabei. Wenn du es einfacher und ruhiger magst, dann ist Las Galears die perfekte Wahl. Etwas wuseliger geht es rund um Las Terrenas zu, dafür bist du hier relativ zentral für Ausflüge. Suchst du kleinere Buchten und willst in der Nähe der Cayo Levantado sein, ist die Umgebung von Santa Bárbara de Samaná im Süden der Halbinsel perfekt.

Las Galeras Hotels und Unterkünfte

Allinklusiv-Hotels findest du in Las Galeras keine, dafür kleine gemütliche Hotels und private Unterkünfte. Ein schönes Hotel in Las Galeras ist das B&B Aparthotel La Isleta,* das Las Galeras Hotel* und das Hotel Todoblanco.* Eine tropische Außenanlage gibt es im Chalet Tropical – Biohotel.*

Suchst du eine Ferienwohnung oder eine kleine Villa mit mehr Platz, dann schau dir mal das El jardín del coco* und die Villa Ibiscus* an.

Santa Bárbara de Samaná Hotels und Unterkünfte

Luxus und Abgeschiedenheit mit einem privaten Strandabschnitt hast du im Bahia Principe Luxury Samana – Adults Only All Inclusive.* Das Hotel ist sehr schön gelegen und für drei Tage war es perfekt. Viel länger hätte ich allerdings nicht bleiben wollen, denn bis zum Zentrum sind es ca. 7,1 Kilometer und der Strandabschnitt ist wirklich sehr klein. Das Meer war hier sehr unruhig und die Strömung so stark, dass man nur wenige Meter ins Wasser durfte, bis eine Absperrung kam. Das Essen war im Bahia Principe Luxury Samana* allerdings wirklich sehr gut und abwechslungsreich.

Ebenfalls schön in der Umgebung ist das Xeliter Vista Mare Samana* und das Apartmenthotel BlueBay Vacation Rentals at Vista Mare.*

Direkt im Zentrum von Santa Bárbara de Samaná würde ich dir für einen Badeurlaub kein Hotel empfehlen, wenn du nur auf der Durchreise bist oder du nicht Baden möchtest, ist das Hacienda Samana Bay Hotel* sehr schön.

Santa Bárbara de Samaná Hotels Baden Strand Unterkünfte All Inklusive

Las Terrenas Hotels und Unterkünfte

In Las Terrenas gibt es anders als in Las Galeras auch einige größere Hotels. Ich habe im Viva Wyndham V Samaná* übernachtet, welches ca. vier Kilometer außerhalb von Las Terrenas liegt. Die Außenanlage ist wunderschön, das Essen war etwas einseitig und für mich als Vegetarierin gab es kaum Auswahl. Ich habe also abwechselnd totgekochte Karotten oder Pizza gegessen, was jetzt schlimmer klingt, als es letztlich war. Umso schöner aber ist die Anlage und der Strand, außerdem kannst du dir hier kostenfrei SUPs, Surfbretter, Kajaks und Bodyboards ausleihen. Ist man ein paar Meter am Strand nach links oder rechts gelaufen, war man fast alleine und der einsame Strand Playa Cosón war auch nicht weit. Für Nicht-Vegetarierer (oder Pizzaliebhaber) ist das Hotel empfehlenswert, aufgrund der Lage, dem wunderschönen Strand und der großen Auswahl an Wassersportaktivitäten.

Ebenfalls schön in Las Terrenas ist das Puerto Plaza Las Terrenas* und das AKUMA BOUTIK HOTEL.* Näher am Zentrum von Las Terranas liegt das Hotel Casa Pierretta* und das Mahona Boutique Hotel.*

Las Terrenas Viva Wyndham V Reisetipps Urlaub Badeurlaub All Inklusive Reiseblog Travelprincess

Die schönsten Strände auf Samaná

Grundsätzlich sind die Strände auf der Samaná Halbinsel größtenteils etwas dunkler. Da du hier am offenen Atlantik bist, ist das Meer unruhiger als zum Beispiel im Süden am Karibischen Meer. Trotzdem sind die Strände beeindruckend schön und es gibt durchaus auch weiße Puderzuckerstrände wie zum Beispiel in Las Galeras  oder die Playa Rincón.

Strände Samaná Geheimtipps einsam Traumstrand Karibik Reiseblog Travelprincess

Playa Cosón

Die Playa Cosón liegt westlich von Las Terrenas, ca. 250 Meter vom Hotel Viva Wyndham V Samana* und ungefähr 200 Meter vom Hotel Sublime Samana* entfernt. Der Strand ist hier extrem breit und weitläufig und der Río Cosón fließt direkt ins Meer. Mit Palmen gesäumt und wenigen Menschen kannst du hier wunderbar entspannen. Das Meer ist an manchen Stellen aber etwas tückisch und du solltest nicht zu weit hinaus, da der Strand unbewacht ist. Zum genießen und sonnenbaden ist der Strand aber traumhaft und du kannst dich auch wunderbar im sauberen Fluss abkühlen.

Playa Cosón Dominikanische Republik Strand Travelprincess

Playa Bonita

Die Playa Bonita liegt ca. zwei Kilometer vom Zentrum Las Terrenas entfernt. Der etwas dunklere Strand ist palmungesäumt und du kannst hier kilometerlange Spaziergänge machen. Das Meer ist teilweise unruhig, je nach Wetterlage und Strömung. Direkt an der Playa Bonita liegt auch das El Mosquito Boutique Hotel,* mit einem für Hotelgäste bewirtschafteten Strandabschnitt.

Playa Bonita Las Terrenas Dominikanische Republik Ausflüge

Bahía de Las Galeras

Der Strand Bahía de Las Galeras liegt direkt in Las Galeras und ist mit seinem feinen weißen Sand traumhaft schön. Der Strand ist ca. einen Kilometer lang und größtenteils sehr breit. Am Bahía de Las Galeras findest du viele ruhige Plätze und das Wasser ist flachabfallend. Zwischen Juli bis Anfang November kommt es aber ab und zu vor, dass Braunalgen bzw. Seegras den Strand säumen.

Bahía de Las Galeras Strand Reisetipps Halbinsel Dominikanische Republik Reiseblog Travelprincess

Samanás schönster Strand: Die Playa Rincón

Die Playa Rincón wurde zu den zehn schönsten Stränden auf der Welt vom Reisemagazin Condé Nast Traveler gekürt. Der drei kilometerlange helle Strand ist gefühlt, endlos mit Palmen übersäht. Außerdem ist die Lage rund um die grünlich schimmernde Lagune mit ihren Mangrovenbäumen einfach traumhaft. Der Strand ist unbewacht und Sonnenschirme oder Liegen findest du hier nicht, dafür umso mehr Ruhe. Entlang der Lagune gibt es aber eine kleine Imbissbude mit Getränken, frischen Kokosnüssen und Snacks. Ich habe an der Playa Rincón geheiratet und hätte mir keinen schöneren Ort vorstellen können.

Playa Rincón Reisetipps Travelprincess Hochzeit Halbinsel Dominikanische Republik

Ausflüge und Aktivitäten – Was tun auf Samaná?

Samaná ist ideal für actionreichen Ausflüge, ob Wanderungen durch den Dschungel bis zum Wasserfall El Limón, Ziplining über Regenwälder oder eine Tour durch den Nationalpark Los Haitises.

Ausflüge Samaná Halbinsel Dominikanische Republik Reiseführer Reisetipps

Bacardi Insel – Cayo Levantado

Die Cayo Levantado wird oft als Bacardi-Insel bezeichnet, da hier angeblich die Bacardi Werbung gedreht worden sein soll (was bereits widerlegt wurde). Die Ausflüge gehen von Santa Bárbara de Samaná aus los und die Überfahrt dauert ca. 20 Minuten. Oft wird auch im Zuge der Whalewatching-Tour, die Cayo Levantado mitgenommen. Ehrlich gesagt, finde ich nicht, dass sich die Insel lohnt. Der Strand und die Insel sind völlig überfüllt, alles ist maßlos überteuert und Essen gibt es hauptsächlich in Buffetform für die Ausflugsgruppen. Es gibt einen kleinen ruhigen Strandabschnitt, welcher nicht bewirtschaftet ist, direkt neben der Anlegestelle, dort haben wir unsere Zeit „abgesessen.“

Abgetrennt von der Öffentlichkeit befindet sich hier das luxuriöse Bahia Principe Luxury Cayo Levantado, mit einem privaten Strandabschnitt. Zurzeit wird das Hotel aber renoviert und ist nicht buchbar.

Bacardi Insel - Cayo Levantado Hotel Ausflug Reisetipps

Whalewatching Samaná – Buckelwale in freier Natur

Was du auf keinen Fall verpassen solltest, sind die Buckelwale zwischen Januar und März. Die Ausflüge werden als Ganztages- oder Halbtagesausflüge angeboten. Um die Tiere nicht zu belästigen, darfst du nur rund 20 – 30 Minuten mit dem Boot raus fahren. Die Fahrt ist je nach Wetter und Meeresströmung nichts für einen schwachen Magen, denn du verlässt die Bucht von Samaná und bist auf dem offenen Atlantik. Empfehlen würde ich dir eine Tour mit einer kleinen Gruppe, dann ist das Boot zwar gefühlt nicht größer als eine Nussschale, aber du steckst nicht mit 50 Leuten auf einem Boot fest. Die Buckelwale halten sich immer zwischen Januar und März hier auf und die Elterntiere bringen den Kleinen das Schwimmen bei. Ein wahnsinnig tolles Erlebnis so große und schöne Tiere in freier Natur zu sehen.

Whalewatching Samaná Ausflug Buckelwale Walbeobachtung Reisetipps Reisebericht

Wasserfall El Limón und Los Haitises

Nur 18 Kilometer von Las Terrenas liegt der Wasserfall El Limón. Die kürzeste Wanderung vom Parkplatz dauert ca. 30 Minuten und soll teilweise etwas mühsam, aber machbar sein. Aufgrund des schlechten Wetters habe ich den El Limón leider nicht besucht. Wenn du zum Wasserfall willst, kannst du entweder mit dem Taxi für umgerechnet ca. 24 Euro fahren oder du buchst einen geplanten Ausflug. Allerdings musst du dann damit rechnen, dass es sehr voll wird. Achte bei deinem Ausflugsveranstalter unbedingt darauf, dass du selbst vom Parkplatz zum Wasserfall läufst und dich nicht von den Pferden hochtragen lässt. Den Tieren geht es nicht gut, sie werden geschlagen, wenn sie nicht das tun, was sie sollen und die Guides lassen sich von ihnen den Berg hochziehen. Doch nicht wie man meinen könnte mit Kutschen, nein es wird sich am Schwanz festgehalten während die Tiere die Touristen hoch schleppen müssen. Für mich ist das absolute Tierquälerei.

Auch der Nationalpark Los Haitises ist aufgrund des schlechten Wetters bei mir ausgefallen. Die Touren mit dem Boot entlang durch Höhlen sollen aber sehr lohnenswert sein.

Für wen ist die Halbinsel Samaná ideal für einen Urlaub?

Jeder der im Urlaub nicht nur entspannen will, sondern auch etwas erleben möchte, für den ist die Halbinsel ideal für einen Urlaub. Unberührte Natur, traumhafte und einsame Strände, Regenwälder und Kakaoplantagen zeichnen Samaná aus. Willst du hingegen karibisches Meer, stabileres Wetter und eher entspannen würde ich dir den Süden der Dominikanischen Republik rund um die Gegend von Bayahibe empfehlen.

Urlaub Halbinsel Samaná Reisetipps Lohnt es sich Travelprincess Reiseblog

Lust auf mehr Reisetipps für die Dominikanische Republik? Dann schau mal in meinen vielen Reiseberichten für die Dominikanische Republik vorbei.

Hol dir jetzt meine kostenlose Checkliste für deine nächste Reise! In meinem Newsletter bekommst du außerdem die besten Reisetipps, verpasst keine neuen Reiseartikel mehr und bist immer up to date, wo ich gerade bin und was ich so mache!

*Affiliate Link: Affiliate Links sind Empfehlungslinks, wenn du über einen der Links etwas buchst oder kaufst, unterstützt du meine Arbeit für den Reiseblog und ich erhalte eine kleine Provision. Du bezahlst aber dadurch nicht mehr und hast keine höheren Kosten oder Nachteile.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Close
Nimm Kontakt auf!
Close