Menü
Europa / Italien / Reiseziele / Städtereisen

Venedig Reisebericht – Reisetipps, Highlights und Sehenswürdigkeiten

(Unbezahlte Werbung) Venedig ist für viele ein absolutes Traumreiseziel. Die Lagunenstadt liegt auf mehr als über 100 Inseln und ist durch mehr als 400 Brücken verbunden. Mit bekannten Sehenswürdigkeiten wie dem Markusplatz oder der Rialtobrücke, den vielen Kanälen und weiteren Highlights ist Venedig ein beliebtes Reiseziel. In meinem nachfolgenden Reisebericht zeige ich dir die schönsten Sehenswürdigkeiten Venedigs mit Tipps zu preiswerten Hotels. Außerdem erfährst du, was du in Venedig lieber nicht machen solltest, wann die beste Reisezeit für Venedig ist und ob sich die Stadt wirklich lohnt.

Venedig Reisetipps Travelprincess Reiseblog Sehenswürdigkeiten

Venedig Reisetipps Travelprincess Reiseblog Sehenswürdigkeiten

Wie kommst du am besten nach Venedig?

Die Anreise nach Venedig ist unkomplizierter als man vielleicht denkt. Du kannst mit dem Flugzeug, dem Zug, einem Schiff, dem Bus oder mit dem Auto anreisen, alles hat Vor- und Nachteile. Die Anreise mit dem eigenen Auto ist einfach, dafür musst du dich aber vorab informieren, wo du am besten parkst in bzw. vor Venedig. Mit dem Zug oder Bus dauert es vielleicht ein bisschen länger, allerdings kommst du direkt in Venedig an, wenn auch nicht gleich im Zentrum. Gerade mit Gepäck in der Hochsaison durch Venedig laufen zu müssen, ist eher anstrengend. Mit dem Flugzeug kommst du etwas außerhalb von Venedig an und musst dann weiter mit dem Bus fahren, aber auch dieser fährt natürlich nicht direkt ins Zentrum und du musst dann zu Fuß weiter.

Wie am besten nach Venedig? Anreise Reisetipps Reiseblog

Anreise und Parken Venedig – Mit dem Auto von Mestre aus

Bei meiner ersten Reise nach Venedig bin ich mit dem Auto angereist. Auf dem Festland in Mestre gibt es viele Parkplätze, von dort aus fährst du dann weiter mit der Fähre. Du kannst theoretisch auch noch ein Stück weiter fahren – über die Brücke Ponte della Libertá und dann dort in einem der vielen Parkhäuser parken. Allerdings sind die Parkgebühren mit über 28 Euro für einen Tag ziemlich teuer. In vielen Parkhäusern wird außerdem verlangt, dass du den Schlüssel abgibst, sodass die Autos sehr eng geparkt werden können und gegebenenfalls umgeparkt werden.

Ich habe deshalb in Mestre auf dem San Giuliano Car Parks geparkt. Dort sind die ersten drei Stunden kostenfrei zum Parken, ab der vierten Stunde zahlst du zwei Euro. Wenn du über sechs Stunden kommst, liegt der Preis bei 12 Euro, du kannst dann aber einen ganzen Tag stehen bleiben.

Vom Parkplatz aus ging direkt eine Fähre nach Venedig für 15 € hin und zurück. Die Fähre fährt zu jeder vollen Stunde, du bekommst aber einen Flyer mit dem Anlegepunkt und den genauen Uhrzeiten. Wenn man die Fährkosten und Parkgebühren rechnet, kommt man zwar nicht wesentlich günstiger (bzw. bei mehreren Personen eher teuerer), allerdings spart man sich den Stau und die Abgabe des Autoschlüssels. Weitere Informationen und Preise zum Parkplatz findest du hier.

Die Überfahrt mit der Fähre dauert ca. 15 Minuten und du siehst von Weitem schon die ersten Häuschen. Weitere Infos zur Fähre, Preise und Abfahrtszeiten findest du hier.

Schiff Fähre nach Venedig Anreise Reisetipps Urlaub

Anreise und Parken Venedig – Mit dem Auto von Jesolo aus

Bei meiner letzten Reise nach Venedig bin ich von Jesolo aus gefahren. Von Lido di Jesolo aus hast du die Möglichkeit, entweder mit der Buslinie 23a bis zum Hafen Punta Sabbioni zu fahren oder mit dem Auto. Dort gibt es verschiedene Parkplätze, die für einen Tag fünf Euro kosten. Die Tickets für die öffentlichen Fährschiffe bekommst du auch auf den Parkplätzen angeboten, aber teuerer, deshalb die Tickets erst am öffentlichen Schalter direkt am Hafen kaufen. Die Fähre braucht von Punta Sabbioni ca. 35 Minuten bis zum Markusplatz in Venedig. Für eine Einzelfahrt zahlst du 7,50 Euro, das Ticket gilt 75 Minuten. Wenn du auch nach Murano und Burano fahren willst, empfehle ich dir ein Tagesticket für 23 Euro. Die Fähre fährt tagsüber jede halbe Stunde, weitere Infos findest du dazu hier.

Schiff Fähre Jesolo Punta Sabbioni Anreise Reisetipps Urlaub

Anreise Venedig mit dem Flugzeug

Mit Eurowings* kannst du unter anderem von Stuttgart,Düsseldorf,Köln-Bonn* und Hamburg* direkt nach Venedig fliegen. Die Preise für einen Flug nach Venedig beginnen bei 34,99 Euro. Von München aus kannst du mit Lufthansa oder Air Dolomiti direkt fliegen. Vom Flughafen Marco Polo aus kommst du mit der Buslinie 24 nach Venedig. Der Busbahnhof liegt ca. zwei Kilometer vom Markusplatz entfernt. Da im Zentrum von Venedig keine Autos oder Busse fahren, musst du das restliche Stück laufen.

Anreise Venedig mit dem Bus oder Zug

Flixbus* fährt von vielen deutschen Städten nach Venedig, buchen kannst du deine Busfahrt hier.* Von München aus fährst du ca. acht Stunden. Vom Busbahnhof läufst du ca. 25 Minuten bis zum Markusplatz. Auch mit dem Zug gibt es von Deutschland aus gute Verbindungen nach Venedig.* Der Bahnhof Venezia Santa Luzia liegt ebenfalls etwas außerhalb, von dort aus läufst du gute 30 Minuten ins Zentrum. Günstige Verbindungen nach Venedig mit der Bahn findest du hier.*

Eintritt für Venedig ab Juli 2021

Ursprünglich wollte man bereits ab Mai 2019 eine Art „Eintrittsgebühr“ für Venedig verlangen. Allerdings hat sich die Einführung immer weiter verschoben und wurde dann wegen der Pandemie erst mal nach hinten geschoben. Ab dem Sommer 2021 soll die Eintrittsgebühr aber nun tatsächlich fällig werden. Die Eintrittsgebühr nach Venedig soll drei Euro betragen an Tagen, wo wenig los ist, ansonsten liegt sie zwischen 6 – 8 Euro. Die Maßnahmen wurden ergriffen, um in Venedig gegen den Massentourismus vorzugehen. Die Gebühr soll für alle gelten, die als Tagestouristen nach Venedig einreisen und über die jeweiligen Transportunternehmen auf die Tickets drauf geschlagen werden. Touristen, die als Hotelgäste nach Venedig kommen, zahlen die Gebühr weiterhin als Kurtaxe und sind davon nicht betroffen. Da die Gebühr aber schon oft verschoben wurde, ist fraglich, ob sie nun wirklich ab Juli 2021 in Kraft tritt.

Hotels in Venedig

Es gibt eine große Auswahl an Hotels in Venedig, auch Ferienwohnungen und Pensionen kannst du mieten. Die Preise sind meist nicht ganz günstig, vor allem nicht, wenn du Blick auf einen der Kanäle haben möchtest.

Ein schönes günstiges Hotel in Venedig ist das Hotel Rio* und das Hotel Orion.* Ebenfalls sehr zentral und mit Blick auf einen der Kanäle ist das Hotel Al Gazzettino* und das Hotel Ca‘ D’Oro.*

Luxus und beste Aussicht hast du im Hotel Bauer Palazzo* oder im H10 Palazzo Canova.*

Wenn du eine Ferienwohnung in Venedig suchst, schau dir mal die Charming Venice Apartments* und die Ferienwohnung Ca‘ Moro* an.

Venedig Kanäle Reisebericht Travelguide Travelprincess

Sehenswürdigkeiten in Venedig

Venedig ist eine tolle Stadt mit vielen Sehenswürdigkeiten, die man gesehen haben sollte. Vom Markusplatz aus, der zahlreiche Sehenswürdigkeiten bietet, läufst du am besten einfach ein bisschen kreuz und quer und lässt dich durch die schmalen Gässchen vom Flair Venedigs treiben. Die beste Zeit, um Venedig zu sehen, ist natürlich außerhalb der Hochsaison (Sommermonate und während des Karnevals), in der Nebensaison zwischen Oktober und April. Umso früher am Morgen du unterwegs bist, umso leerer und schöner ist es. Aufgrund der aktuellen Lage ist allgemein weniger los, an Wochenenden und Feiertagen ändert sich das aber natürlich auch wieder schnell.

Sehenswürdigkeiten Venedig Reisetipps Travelprincess

Canal Grande

Der Canal Grande ist die Hauptwasserstraße der Lagunenstadt und dementsprechend herrscht reger Schiffsverkehr. Am Canal Grande liegen viele Restaurants und Cafés, die Preise sind hier natürlich gehobener, als wenn du ein paar Straßen weiter läufst, allerdings ist der Ausblick wirklich traumhaft. Die Pizza Margherita im Ristorante Caffé Saraceno hat 12 Euro gekostet, die Cola gab es für 5,50. In den Google Rezensionen kommt das Restaurant ziemlich schlecht weg, ich habe allerdings zwei mal gute Erfahrungen gemacht.

Canal Grande Rialtobrücke Reisetipps Travelprincess

Pizza an der Rialtobrücke Canal Grande Restaurants

Rialtobrücke

Der Blick auf die Rialtobrücke darf bei einem Urlaub oder Ausflug nach Venedig nicht fehlen. Die Rialtobrücke ist die älteste und berühmteste Brücke Venedigs und führt über den Canal Grande. Von der Brücke aus hast du einen traumhaften Ausblick auf den Canal Grande und die umliegenden Häuser. Gerade in der Hauptsaison wird es hier aber sehr voll.

Rialtobrücke Canal Grande Reisetipps 2021

Markusplatz

Der Markusplatz bzw. der Piazza San Marco ist der zentrale Platz in Venedig und bietet eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten wie den Dogenpalast, den Markusturm und den Markusdom. Der Platz selbst ist ein beliebter Ort für Fotos, gerne auch von den vielen Tauben. Das Taubenfüttern ist hier aber verboten, ebenso wie das gemütliche sitzen auf den Treppen der Sehenswürdigkeiten. Der Piazza San Marco liegt nur wenige Meter über dem Meeresspiegel und wird deshalb bei Hochwasser immer wieder überflutet.

Venedig Markusplatz leer 2021 Travelprincess Reiseblog

Dogenpalast

Der Dogenpalast bzw. Palazzo Ducale sticht mit seiner immensen Größe direkt heraus. Früher war hier der Sitz des Dogen und wurde als Regierungssitz sowie für Ämter genutzt. Heute ist der Dogenpalast ein Museum, welches du besichtigen kannst. Da der Dogenpalast riesig ist, würde ich dir für den Besuch mindestens zwei bis drei Stunden empfehlen. Dein terminiertes Ticket kannst du dir hier vorab über die offizielle Website buchen. Der Eintritt kostet für Erwachsene 26 Euro. Weitere Infos zum Palazzo Ducale findest du hier.

Palazzo Ducale Dogenpalast Venedig Reisetipps Sehenswürdigkeiten

Markusturm

Mit fast 99 Metern Höhe ist der Markusturm bzw. der Campanile di San Marco das höchste Gebäude Venedigs. Ursprünglich wurde die Spitze des Glockenturms als Leuchtturm für Schiffe verwendet. Von oben aus hast du einen wunderschönen Ausblick über Venedig. Vor Ort kosten die Tickets 10 Euro, die Fahrt mit dem Aufzug nach oben ist inbegriffen. Du kannst dein Ticket auch vorab online kaufen mit Schnelleinlass, das macht vor allem in der Hochsaison Sinn. Weitere Infos zum Campanile di San Marco bekommst du hier.

Campanile San Marco Markusturm Sehenswürdigkeiten Markusplatz Venedig Reisebericht

Markusdom

Der Markusdom bzw. die Basilica di San Marco ist bereits von außen wunderschön anzusehen. Der Dom war einst das zentrale Staatsheiligtum der Republik Venedig. Auch von innen ist der Dom absolut sehenswert. Der Eintritt für den Markusdom selbst ist kostenlos, allerdings bilden sich in der Hochsaison lange Warteschlangen, es lohnt sich also früh dran zu sein. Weitere Informationen und die Öffnungszeit vom Markusdom findest du hier.

Basilica di San Marco Markusdom Reisetipps Eintritt Venedig Travelprincess

Basilica di San Marco Markusdom Reisetipps Eintritt Venedig Travelprincess

Seufzerbrücke

Die Seufzerbrücke bzw. Ponte dei Sospiri verbindet den Dogenpalast mit dem Prigioni Nuove, dem neuen Gefängnis. Die Brücke wurde im Jahr 1603 erbaut und führt über den Kanal Rio di Palazzo. Die Ponte dei Sospiri hat ihren Namen aus der Vorstellung heraus, dass Gefangene „seufzen“ bei ihrem letzten Blick in die Freiheit, bevor es ins Gefängnis geht.

Seufzerbrücke Ponte dei Sospiri Venedig Reisetipps Geheimtipps Reiseblog

Santa Maria della Salute

Die barocke Kirche Santa Maria della Salute wurde im Jahre 1687 fertig gebaut und ist eine Votivkirche, also eine Kirche, die mit einer bestimmten Bitte, zum Dank oder aus einem Wunsch heraus erbaut wird. Der damalige Anlass war eine Pestepidemie, die ein Drittel der Einwohner Venedigs ums Leben brachte. Die Kirche liegt gegenüber vom Dogenpalast auf der anderen Seite des Canal Grande.

Gondelfahrt durch Venedig

So eine Gondelfahrt durch Venedig ist schon etwas besonders. Innerhalb des Zentrums wird fast in jedem der Kanäle eine Fahrt angeboten. Die Preise sind trotz der Krise gleich geblieben und liegen auch 2021 noch um die 80 Euro für eine 30-minütige Fahrt. Am Abend werden die Preise meist noch mal etwas angehoben auf rund 100 Euro für eine halbe Stunde. Wenn du auch noch Gesang bei deiner Fahrt dabei haben möchtest, wird es ebenfalls noch etwas teuerer.

Gondelfahrt Venedig Kosten Reisetipps

Was sollte man in Venedig nicht machen?

Venedig hat(te) mit den Auswirkungen des Massentourismus, gerade auch durch die Vielzahl der Kreuzfahrtschiffe, zu kämpfen. Die Schönheit der Stadt hat einen hohen Preis, die Einwohner werden teilweise „überrollt“ von Touristen. Viele Einwohner beschweren sich, dass die Stadt zwar mit Touristen voll ist, diese aber kein Geld da lassen, da sie entweder gesättigt vom Kreuzfahrtschiff (die, die gezählten Jahre Venedigs nochmals mehr verkürzen) kommen oder eben nur einen Tagesausflug machen. Daher gibt es einige Dinge, die du nicht in Venedig machen solltest, damit der Tourismus auch weiterhin möglich ist:

  • Eine Pizza zum Mitnehmen kaufen oder mitbringen und es dir damit an einem der Kanäle gemütlich machen – darauf steht sogar eine Strafe.
  • Tauben am Markusplatz füttern – die Bilder mag manch einer vielleicht ganz nett finden, allerdings ist es verboten und strafbar.
  • Sitzen auf Sehenswürdigkeit oder Brücken:  Dafür gibt es einfach zu viele Menschen in der Stadt, im Übrigen ist es auch verboten.
  • Baden in den Kanälen – das sollte eigentlich klar sein, gab es aber trotzdem schon. Besonders einladend riecht das Wasser zum Glück nicht.
  • Eis essen und dabei durch engen Gassen laufen – ist nicht gerne gesehen, verkauft wird es aber trotzdem. Ich bin einfach in eine der vielen Seitengassen gegangen, wo keine Menschen unterwegs waren. Richtig leckeres veganes Eis in Venedig gibt es in der kleinen Eisdiele an der Ecke zwischen dem Campo San Giacomo di Rialto und der Ruga dei Oresi.

Veganes Eis Venedig Reisetipps Veganer

Lohnt sich Venedig?

Venedig lohnt sich definitiv, ich würde sagen zwei bis drei Tage reichen aber für Venedig selbst. Besonders einen Sonnenaufgang oder Untergang solltest du in Venedig nicht verpassen. Die typischen Sehenswürdigkeiten wie der Markusplatz oder die Rialtobrücke gehören aber natürlich auch dazu, vor allem wenn du das erste Mal in Venedig bist. Wenn du Baden möchtest, empfehle ich dir die Strände rund um Venedig, wie zum Beispiel den Lido di Venezia oder Lido di Jesolo.

Venedig lohnt es sich Reise wert Rialtobrücke Canal Grande

Warst du schon mal in Venedig? Und wenn ja, wie hat es Dir gefallen? Lass mir gerne Deine Meinung in einem Kommentar da!

Lust auf mehr Italien? Schau mal hier vorbei!

Hol dir jetzt meine kostenlose Checkliste für deine nächste Reise! In meinem Newsletter bekommst du außerdem die besten Reisetipps, verpasst keine neuen Reiseartikel mehr und bist immer up to date, wo ich gerade bin und was ich so mache!

*Affiliate Link: wenn du auf den Link klickst und etwas buchst oder kaufst, bekomme ich dafür eine kleine Provision. Du bezahlst dafür aber nicht mehr und hast dadurch keine höheren Kosten.

6 Kommentare

Antworten

*