Straßburg – ein Städtetrip nach Straßburg im Winter

Straßburg – ein Städtetrip im Winter

Über Silvester ging es dieses Jahr für mich nach Straßburg. Die Stadt hat mich positiv überrascht, warum erfährst du in meinem neuen Bericht.

Straßburg Ill Silvester La Petite France

Straßburg liegt nur ein paar Kilometer von der deutschen Grenze entfernt. Mit dem Auto ging es direkt bei Kehl (Deutschland) über die Grenze. Die Grenze fühlt sich gar nicht nach Grenze an, sondern eher nach neuem Stadtschild. Ich finde es immer wieder wundervoll, plötzlich von einer anderen Sprache, einer anderen Bauarchitektur und einem anderen Stil umgeben zu sein.

Straßburg Silvester

Anreise

Nach Straßburg bin ich mit dem Auto gefahren. Von Nürnberg aus habe ich nur ca. 3 Stunden gebraucht. Du kannst Straßburg aber auch ganz praktisch mit dem Zug oder einem Fernbus erreichen. Du kannst auch mit dem Flugzeug nach Straßburg fliegen, allerdings gibt es nur ab Berlin (sehr teure) Direktflüge. Ich denke da ist eine Anreise mit dem Zug oder Bus sinnvoller.

Hotel

Da ich recht spät dran war mit der Buchung meiner Hotelbuchung für Straßburg* war meine Auswahl sehr begrenzt. Ich habe aber trotzdem noch ein sehr gutes und günstiges Hotel gefunden. Das Hotel Grillon* liegt super zentral, nach wenigen Metern bist du direkt am Bahnhof oder in der City. Parken kannst du direkt neben dem Hauptbahnhof, im Parkhaus Wodli. Das Hotel bietet einen Rabatt für dieses Parkhaus und du zahlst für 24 Stunden nicht 20 Euro, sondern nur 11 Euro. Ich kann dir das Hotel echt empfehlen, das Zimmer war zwar nicht sonderlich groß, dafür aber sehr sauber und ordentlich. Das Frühstück ist super, mit frischen Orangensaft, Obst, einer großen Auswahl an Käse und Wurst, Brötchen, Croissants, Aufstriche, usw. Gerade in Frankreich habe ich schon andere Frühstückbuffets erlebt.

Sehenswürdigkeiten

Die Stadt hat mich teilweise ein bisschen an Amsterdam erinnert nur eben in klein. Gerade zur Winter-/Weihnachtszeit ist hier alles wunderschön geschmückt. Für alle Weihnachtsfans: Straßburg bietet in der Vorweihnachtszeit ganze 13 Weihnachtsmärkte und jede Menge Deko, Lichter und Weihnachtsmänner an allen Häuserfassaden. Selbst ich als Weihnachtsgrinch fand die Dekorationen teileweise echt schön, wenn auch manchmal etwas kitschig. Wenn Silvester nicht auf einen Sonntag fällt, hat der ein oder andere Weihnachtsmarkt auch bis zum 31.12. geöffnet. 

Straßburg Winter Weihnachten Sehenswürdigkeiten

Aber auch so, kannst du dir in Straßburg eine Menge ansehen. 

Straßburger Münster

Die Cathédrale Notre-Dame de Strasbourg gehört mit zu den größten Sandsteinbauten der Welt. Zu den berühmtesten Ausstattungsstücken zählt die Astronomische Uhr und der Engelspfeiler. Wenn du einen wunderschönen Ausblick über Straßburg haben möchtest, kannst du auf die Plattform hoch, diese erreichst du über den Place du Château. Den Aufstieg empfehle ich dir aber nur, wenn du gerne Treppen steigst, denn es sind 330 Stufen bis nach oben. Die Eintrittspreise und Öffnungszeiten kannst du hier nachlesen.

Straßburger Münster Cathédrale Notre-Dame de Strasbourg

La Petite France

Dieses Viertel darfst du dir nicht entgehen lassen, bei deinem Besuch in Straßburg. Das malerische Altstadtviertel hat einen ganz besonderen Charme. Mitten durch La Petite France fließt auch die Ill und zwei weitere Nebenkanäle. Viele der Restaurants haben hier auch ihre Terrassen direkt auf dem Fluss, wo du wunderschön sitzen kannst. 

Frankreich Straßburg La Petite France

Kléberplatz

Der Kléberplatz ist einer der zentralen Plätze in Straßburg. Hier steht zur Weihnachtszeit auch ein riesiger geschmückter Weihnachtsbaum. Seit Juni 2017 steht hier auch das Denkmal von General Jean-Baptiste Kléber nach dem der Platz benannt wurde. Direkt gegenüber vom Platz befindet sich auch der Eingang zum Lafayette. Weiter links findest du ein Einkaufscenter und einen Starbucks. Am Kléberplatz befindet sich außerdem noch das Café Europa. Leider kann ich es dir gar nicht empfehlen, der Service ist richtig schlecht, die Preise hoch und die Toiletten so unangenehm, dass du dir wünscht danach durch eine Desinfektionsdusche zu laufen. Ein paar Straßen entfernt, gibt es viel schönere und preisgünstigere Restaurants und Cafés.

Straßburg Kléberplatz

Palais Rohan

Im Palais Rohan findest du drei der schönsten Museen Straßburgs, wie das Archäologische Museum, das Kunstgewerbemuseum und das Museum für schöne Künste. Gleichzeit gehört das Gebäude zu den bedeutendsten Gebäuden im Elsass. Alles zu den Öffnungszeiten und Eintrittspreisen findest du hier.

Straßburg Palais Rohan

Der Fluss – Ill

Ich dachte anfangs tatsächlich der Fluss heißt „Drei“. Ich dachte mir zwar noch, dass es seltsam ist einen Fluss einfach römisch Drei zu benennen, aber naja. Ich wurde dann aber höflich darauf hingewiesen, dass der Fluss nicht „Drei“ heißt, sondern ILL. Je nach Schriftart einfach nur drei Striche. Ups… 

Nun aber zum Fluss 🙂 die Ill fließt durch ganz Straßburg und hat ein paar Abzweigungen, die du auch im Viertel La Petite France immer wieder sehen wirst. Die Firma Batorama bietet verschiedene Schiffstouren an. Es lohnt sich, wenn du dir dein Ticket vorher online kaufst, da am Ticketschalter vor Ort nur zwei Automaten stehen und je nach technischer Geschicklichkeit der anderen Interessenten für die Bootsfahrt, stehst du dementsprechend lange an. Die Schiffstouren sind nach Themen gegliedert. Genauere Infos findest du dazu hier.

Thomaskirche

Wenn du gerne Kirchen magst, lohnt sich vielleicht noch ein Besuch der Thomaskirche. Nachdem das Straßburger Münster wieder an die Katholiken während der Reunionspolitik zurückgegeben werden musste, ist die Thomaskirche die lutherische Hauptkirche der gesamten Region. Alles Weitere findest du hier dazu.

Shopping

Straßburg ist auch toll zum Shoppen, auch wenn es viele bekannte Modeketten gibt. Neben den typischen Modeläden findest du auch noch allerhand Souvenirläden die Postkarten, Socken, Handschuhe und Mützen mit Schafswolle und Störche in allen Formen und Größen anbieten. 

Essen

Die französische Küche gehört zwar nicht zu meinen Lieblingsküchen aber ein echter Elsässer Flammkuchen darf es gerne sein. Bis du diesen in vegetarisch findest, musst du leider etwas suchen. Im Viertel La Petite France ist das Essen meist etwas teurerer. Allgemein musst du mit etwas höheren Ausgaben für das Essen rechnen. 

Das tolle an Straßburg war, dass ich alles fußläufig erreichen konnte. Keine ewigen Bus- oder Metrofahrten, alles liegt relativ nahe zusammen. Die Stadt hat wunderschöne Fachwerkhäuser, einen tollen Fluss, vielen schöne Brücken und leckere Flammkuchen zu bieten.

Warst du schon mal in Straßburg? Welche Städte haben dich überrascht?

Lust auf mehr Frankreich? Dann schau mal hier vorbei.

*Affiliate Link: wenn du auf den Link klickst und etwas buchst oder kaufst, bekomme ich dafür eine kleine Provision. Du bezahlst dafür aber nicht mehr und hast dadurch keine höhere Kosten.

2 Comments

  • Straßburg ist so schön! Ich mag vor allem Le Petit France. Eine gute Freundin von mir wohnt dort und ich werde sie bald wieder besuchen. Durch deinen Artikel habe ich freue ich mich noch mehr darauf 🙂

    • Hallo Janna,

      ja, da hast du recht :-)) La Petite France war auch mein Lieblingsstadtteil 🙂 Viel Spaß beim Besuch deiner Freundin und freut mich, dass du dich durch den Artikel noch mehr auf Straßburg freust 🙂

      Alles Liebe
      Nadja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*