Plitvicer Seen – Alle Tipps für das Naturparadies in Kroatien

Die Plitvicer Seen liegen im Nationalpark Plitvička Jezera in Kroatien an der Grenze zu Bosnien und Herzegowina. Zum rund 296 km² großen Nationalpark gehören insgesamt 16 Seen und mehrere Wasserfälle, die die Seen miteinander verbinden. Der geschützte Nationalpark wurde 1949 gegründet und ist seit 1979 eines der ersten Naturdenkmäler weltweit, der Park gehört außerdem auch zum UNESCO-Weltnaturerbe. Da die Plitvicer Seen ein absolutes Naturhighlight in Kroatien sind, ist der Nationalpark entsprechend gut besucht. In meinen nachfolgenden Reisetipps für den Nationalpark Plitvicer Seen findest du Tipps für die perfekte Route abseits der Menschenmassen, welchen Eingang du nehmen solltest und alle Infos rund um deinen Besuch im kroatischen Nationalpark.

Plitvicer See Nationalpark Plitvička Jezera Kroatien Reisetipps Sehenswürdigkeiten Reiseblog Travelprincess

Anreise zu den Plitvicer Seen mit dem Auto

Die Plitvicer Seen liegen nicht an der Küste Kroatiens, sondern im Landesinneren. Inmitten des dynamischen Gebirgszuges liegt im Osten das Gebirge Plješevica und im Westen das Cala Kapela Gebirge. Von Kroatiens Hauptstadt Zagreb aus liegen die Seen ca. 130 Kilometer entfernt, allerdings führt der größte Teil des Weges über eine Landstraße, somit zieht sich die Anreise. Ich bin von Deutschland aus über Ljubljana, der Hauptstadt Sloweniens, weiter über Zagreb bis nach Grabovac gefahren und habe dort übernachtet. Von Grabovac fährst du dann ca. noch mal 15 Minuten mit dem Auto bis zu den Eingängen der Plitvicer Seen.

Mautgebühren bis zu den Plitvicer Seen

Von Deutschland aus geht die Strecke durch Österreich, dort zahlst du für die Vignette 9,60 Euro für zehn Tage. In Slowenien liegen die Mautgebühren bei 7,50 Euro für sieben Tage. Der Tauerntunnel in Österreich Richtung Slowenien liegt für Pkws bei 13 Euro, der Karawanken Tunnel zwischen Österreich und Slowenien bei 7,60 Euro. Für Kroatien musst du ca. zehn Euro an Maut einplanen, diese richtet sich nach gefahrenen Kilometern.

Parken an den Plitvicer Seen

Es gibt zwei Eingänge zum Nationalpark der Plitvicer Seen. Eingang 1 liegt etwas nördlicher als Eingang 2. Du solltest also schon vorab planen, an welchem Eingang du starten möchtest, um dann auch wieder an deinem Auto anzukommen. Meine Tipps, welcher Eingang für die Seen mehr Sinn macht, findest du weiter unten. Die Parkgebühren an den Plitvicer Seen liegen in der Hauptsaison vom 01. Juni bis 30. September bei 10 Kuna (ca. 1,30 Euro pro Stunde). In der Nebensaison kostet die Stunde 8 Kuna (ca. 1 Euro).

Anreise zu den Plitvicer Seen mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Bus, Zug, Flugzeug)

Die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist etwas komplizierter, als wenn du mit dem Auto fährst. Solltest du also mit dem Bus, Zug oder Flugzeug nach Zagreb fahren bzw. fliegen, würde ich dir empfehlen, einen Mietwagen vorab online zu buchen* und damit zu den Seen zu fahren. Dann bist du flexibel und nicht auf Fahrzeiten angewiesen und kannst die Seen auch ohne Menschenmengen erleben. Es fahren aber auch Busse für ca. 10 Euro pro Strecke von Zagreb aus. Eine genaue Übersicht der Abfahrtszeiten und Preise findest du auf der Seite des Busunternehmens.

Flugzeug – Anreise: Günstige Flüge für Zagreb kannst du auf Opodo* vergleichen

Anreise mit dem Zug: Zugverbindungen nach Zagreb kannst du auf der Seite der Deutschen Bahn* buchen.

Mit dem Fernbus nach Kroatien: Günstige Verbindungen nach Zagreb gibt es mit Flixbus.* Es gibt teilweise übrigens auch Verbindungen direkt zu den Plitvicer Seen mit Flixbus.*

Anreise Plitvicer Seen Nationalpark Plitvička Jezera Kroatien Reisetipps Sehenswürdigkeiten Reiseblog Travelprincess

Übernachten und Unterkünfte an den Plitvicer Seen

Um einen vollen Tag an den Plitvicer Seen zu haben, würde ich dir eine Übernachtung empfehlen, denn dann kannst du direkt morgens starten. Ich habe in Grabovac übernachtet, der Ort bietet zwar nicht viel, ist aber nur sieben Kilometer von den Eingängen zu den Seen entfernt. Ich kann dir meine Pension Black Queen Guesthouse* nur empfehlen. Es war sehr sauber, günstig, die Besitzerin freundlich und das Zimmer modern und angenehm groß. Ebenfalls sehr schön ist auch die Unterkunft Zrinka House* und die Guest Accommodation Marko Kesić.* Direkt an den Plitvicer Seen liegt auch das schöne Lakeside Hotel Plitvice* ca. 950 Meter von Eingang 1 und 2,2 Kilometer von Eingang 2 entfernt.

Möchtest du schon mal etwas Seefeeling bekommen, kannst du auch im ca. 8 Kilometer entfernten Plitvice Holiday Resort* schlafen. Hier kannst du kleine Ferienhäuser direkt am Wasser buchen.

Wetter und Klima im Nationalpark Plitvicer Seen

Obwohl die Küste Kroatiens Luftlinie nur um die 50 Kilometer vom Nationalpark Plitvicer Seen entfernt liegt, herrscht hier kein mediterranes Klima. Das Karstgebiet, in dem die Seen liegen, sorgt dafür, dass kein mediterranes Klima herrscht, sondern ein gemäßigtes Gebirgsklima. In Zahlen heißt das für dich, dass du immer eine Jacke und Regenkleidung dabei haben solltest, selbst wenn an der Küste 30 Grad und purer Sonnenschein sind. Die Durchschnittstemperaruten liegen im Sommer tagsüber bei rund 23 Grad, morgens ist es aber noch deutlich kühler. Während der Wintermonate kommt es auch zu Schneefall und die Temperaturen sinken teilweise unter den Gefrierpunkt. Allerdings lohnt sich auch ein Besuch im Winter, sofern es nicht regnet, denn dann liegt eine Eisschicht auf den Seen.

Ich war im Juli an den Plitvicer Seen und während es an der Küste heiß und trocken war, lagen die Temperaturen an den Plitivcer Seen bei rund 16 Grad morgens um 7 Uhr. Gegen Mittag hin und wurde es wärmer und in der Sonne war mir der Pullover dann teilweise etwas zu warm. Spätestens bei der Schifffahrt über den See war ich aber dann wieder froh, denn im Schatten mit windiger Überfahrt wurde es schnell wieder etwas frisch.

Ich würde dir daher den „Zwiebellook“ empfehlen und mehrere Schichten, die evtl. auch regenfest sind und je nach Wetter dann angepasst werden können.

Wetter und Klima Nationalpark Plitvička Jezera Kroatien Reisetipps Sehenswürdigkeiten

Wie viel Zeit braucht man für die Plitvicer Seen?

Für die Plitvicer Seen solltest du einen ganzen Tag einplanen, damit sich der Besuch und das Eintrittsgeld auch lohnen. Aufgeteilt ist der Nationalpark auf die unteren und auf die oberen Seen. Wer nicht so gut zu Fuß ist oder keine Lust auf viel Laufen hat, kann z. B. nur den großen Wasserfall bei den oberen Seen ansehen oder die Boots- und Panoramafahrt machen. Wenn du alles sehen willst, musst du ca. 6 – 8 Stunden einplanen, je nachdem, wie schnell du läufst und wie viele Fotostopps und Pausen du einlegst. Es lohnt sich aber definitiv alles anzusehen, also die oberen und unteren Seen und auch die wunderschöne Natur gemütlich zu genießen.

Reisetipps Kroatien Infos Urlaub Reiseblog

Was kostet der Eintritt für die Plitvicer Seen?

Der Eintritt für die Plitvicer Seen unterscheidet sich je nach Saison. In der Wintersaison vom 01. November bis 31. März liegt der Eintrittspreis bei 80 Kuna, umgerechnet etwas über zehn Euro. Im Frühling zwischen dem 01. April und 31. Mai sowie im Herbst vom 01. Oktober bis 31. Oktober zahlst du als Erwachsener 180 Kuna (ca. 24 Euro). Am teuersten sind die Eintrittspreise für die Plitvicer Seen im Sommer vom 01. Juni bis 30. September mit 300 Kuna, was umgerechnet ca. 40 Euro sind. Besuchst du den Park allerdings nach 15 Uhr verringert sich der Eintritt um ca. 14 Euro. Ich persönlich finde aber, dass sich das dann nicht mehr wirklich lohnt.

Außerdem hast du die Möglichkeit, Zwei-Tages-Tickets zu kaufen, falls du zwei Tage hintereinander die Seen besuchen möchtest.

Kann man in den Plitvicer Seen schwimmen?

Die Plitvicer Seen sind schon wirklich verlockend mit ihrem sauberen und glasklaren grünen und türkisfarbenen Wasser. Das Schwimmen und Baden in den Seen ist allerdings verboten und das aus gutem Grund. Man stellt sich nur mal vor, dass jährlich über eine Million Besucher in den Seen rumplanschen, das wäre wohl das Aus für viele Fische und Tiere, die an und in den Seen leben. Im Park herrschen verschiedene Verhaltensregeln, um die Natur zu schützen. Die Stege, die entlang der Wasserfälle und über die Seen führen, dürfen nicht verlassen werden.

Plane deinen Besuch für die Plitvicer Seen in Kroatien

Bevor du deinen Urlaub oder Ausflug an die Plitvicer Seen machst, solltest du etwas Voraus planen. Während der Sommermonate ist natürlich Hauptreisesaison für die Seen und wenn du dich nicht über die Stege schieben möchtest, solltest du dir vorab ein paar Gedanken machen. Es gibt verschiedene Routen durch den Nationalpark, kürzere und längere Wege sowie Strecken, bei denen man nur die oberen oder nur die unteren Seen sieht und auch eine große Route, wo du alles siehst. Je nach Route macht daher der Eingang 1 oder Eingang 2 mehr Sinn.

Wasserfälle Nationalpark Kroatien Reisetipps Urlaub

Welcher Eingang an den Plitvicer Seen?

Kurz gesagt, an Eingang 2 ist weniger los als an Eingang 1, den die meisten und vor allem auch fast alle Reisegruppen und Reisebusse nehmen. Ich war bereits kurz vor Öffnung um 7 Uhr morgens am Eingang 2 und wir waren fast alleine. An Eingang 1 war definitiv schon mehr los, auch wenn es sich um diese Uhrzeit noch in Grenzen hält. Abhängig davon, welchen Eingang du nehmen solltest, ist auch deine geplante Route dazu mehr im nächsten Punkt.

Welche Route für die Plitvicer Seen?

Es gibt insgesamt acht unterschiedliche Möglichkeiten für deine Route durch den Nationalpark. Je nachdem, wie gut du zu Fuß bist und wie viel du laufen möchtest, machen die unterschiedlichen Routen mehr oder weniger Sinn. Die Routen sind im Park gut gekennzeichnet und einfach zu finden. Sie sind alphabetisch (Route A, B,…) und entweder grün oder orange hinterlegt. Grün bedeutet Start- und Endpunkt sind am Eingang 1, Orange bedeutet Start- und Endpunkt sind am Eingang 2.

Ich habe mich anfangs für die Route H entschieden, dabei sieht man die oberen sowie die unteren Seen, den Großen Wasserfall „Veliki Slap“ und macht die Fahrt mit dem Elektroboot sowie die Strecke mit dem Panoramazug. Da ich aber bereits um kurz vor 7 Uhr morgens im Park war und der Panoramazug erst ab 8 Uhr fährt, musste ich etwas umplanen und habe mich deshalb für eine Kombination aus der Route E und F entschieden. Die Route E und F ergibt zusammen nämlich die Route H und ich konnte direkt loslaufen, ohne eine Stunde auf den Panoramazug warten zu müssen.

Eingang 2 Route Plitvicer Seen Reisetipps Wanderwege Reiseblog Travelprincess
Schiffsanlegestelle in der Nähe von Eingang 2
Nationalpark Kroatien Wanderwege Eintritt Informationen Reisetipps
Panoramazug

Routen, die von Eingang 1 aus Starten

Die Route A startet am Eingang 1 und ist der kürzeste Weg. Der Rundweg ist ca. 3,5 km lang und führt entlang der unteren Seen. Das Highlight dieser Route ist der Große Wasserfall „Veliki Slap.“ Die Route B ist gleich wie die Route A, allerdings wird sie durch die Fahrt mit dem Elektroboot über den größten See Kozjak noch erweitert, von der Schiffsanlegestelle kannst du dann weiter mit dem Panoramazug wieder zum Ein-/Ausgang 1 fahren. Die Route C startet ebenfalls vom Eingang 1 und umfasst die unteren Seen, die oberen Seen sowie die Bootsfahrt über den See Kozjak und die Rückfahrt mit dem Panoramazug.

Routen Wege Eingang Plitivicer Seen Infos Reisetipps Urlaub
Große Wasserfall Veliki Slap

Wasser Natur See Kroatien Reisetipps

Routen, die von Eingang 2 aus Starten

Die Route E beginnt am Eingang 2 und umfasst die oberen Seen mit einer Rundwanderung. Der Rückweg geht zurück mit dem Panoramazug. Die Route F beginnt ebenfalls am Eingang 2 und startet mit der Bootsfahrt über den See Kozjak hin zu den unteren Seen. Der Rundwanderweg führt bis hin zum Großen Wasserfall „Veliki Slap.“ Zurück zum Ausgangspunkt geht es dann mit dem Panoramazug. Bei der Route H erwartet dich vom Eingang 2 aus direkt die Fahrt mit dem Panoramazug zu den Oberen Seen, von hier aus geht der Rundwanderweg bis zur Schiffsanlegestelle und dann weiter zu den unteren Seen und dem Großen Wasserfall.

Eingang 2 Plitvicer Seen Wanderung Wege Reisetipps

Eingang 2 Nationalpark Reisetipps Kroatien Reisebericht Reiseblog
Obere Seen

Eingang 2 Nationalpark Reisetipps Kroatien Reisebericht Reiseblog

Route K – Eingang 1 und 2

Möchtest du weder mit dem Elektroboot noch mit dem Panoramazug fahren, sondern alles zu Fuß gehen, ist die Route K für dich passend. Diesen Rundwanderweg kannst du entweder von Eingang 1 oder von Eingang 2 starten, entsprechend sind dann die Wegweiser farblich grün oder orange hinterlegt. Bei der Route K siehst du die unteren sowie die oberen Seen, den Großen Wasserfall und läufst am größten See entlang. Für die insgesamt 18,3 Kilometer solltest du zwischen sieben und acht Stunden Wanderzeit einplanen.

Untere Seen Eingang 1 Nationalpark Plitvicer Seen Kroatien Reisebericht Empfehlung Geheimtipps
Untere Seen

Die besten Tipps – so umgehst du Menschenmassen an den Plitivicer Seen

So früh wie möglich starten! Der Nationalpark öffnet im Sommer bereits um 7 Uhr morgens – ich war kurz vor 7 Uhr da und es war kaum etwas los, obwohl ich in der Hauptsaison (Juli) unterwegs war. Die meisten Reisegruppen starten gegen 9 Uhr oder sogar noch später, wenn sie von der Küste aus anreisen. Da am Eingang 1 fast alle starten, würde ich dir Eingang 2 empfehlen. Ich hatte die ersten drei Stunden an den oberen Seen kaum Menschen gesehen und konnte die Natur in Ruhe genießen. Besonders voll ist es rund um den Großen Wasserfall, der meiner Meinung nach aber etwas überbewertet wird. Fährst du aber hauptsächlich wegen diesem hin, dann solltest du das direkt früh morgens tun und von Eingang 1 starten, dann bist du schneller dort.

Plitvicer Seen ohne Menschen Tipps Geheimtipps

Plitvicer Seen ohne Menschen Tipps Geheimtipps

Lust auf mehr Reisetipps für Kroatien? Dann schau mal in meinen vielen Kroatien Reiseberichten vorbei.

Hol dir jetzt meine kostenlose Checkliste für deine nächste Reise! In meinem Newsletter bekommst du außerdem die besten Reisetipps, verpasst keine neuen Reiseartikel mehr und bist immer up to date, wo ich gerade bin und was ich so mache!

*Affiliate Link: Affiliate Links sind Empfehlungslinks, wenn du über einen der Links etwas buchst oder kaufst, unterstützt du meine Arbeit für den Reiseblog und ich erhalte eine kleine Provision. Du bezahlst aber dadurch nicht mehr und hast keine höheren Kosten oder Nachteile.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Close
Nimm Kontakt auf!
Close

Abonniere meinen Travelprincess Reise-Newsletter für Neuigkeiten und Tipps rund ums Reisen.