Pisa – viel mehr als nur ein Schiefer Turm

Pisa – mehr als nur ein Schiefer Turm

(Unbezahlte Werbung) Wenn man von der Stadt Pisa hört, denkt man sofort an den Schiefen Turm. Doch das kleine Städtchen hat noch eine Menge an anderen tollen Sehenswürdigkeiten und Ecken, die du dir auch unbedingt ansehen solltest. Wohin sich ein Blick neben dem Schiefen Turm noch lohnt, erfährst du im nachfolgenden Artikel.

Pisa Sehenswürdigkeiten

Anreise

Flugzeug

Pisa hat einen eigenen großen Flughafen, der zu den wichtigsten in der Toskana gehört. Der Flughafen liegt nur ca. 2 km außerhalb der Stadt. Mit Ryanair, Easyjet, Eurowings* oder Lufthansa gibt es Direktverbindungen von Deutschland aus. Vom Flughafen bringt dich entweder eine Bahn, die alle fünf Minuten fährt in die Stadt, oder du fährst mit dem Bus, der dich direkt am Piazza dei Miracoli rauslässt. Der Bus fährt alle 30 Minuten. Mehr Informationen dazu findest du hier.

Auto

Im Gegensatz zu der einen oder anderen italienischen Stadt, fand ich den Verkehr in Pisa sehr angenehm. Die Stadt gehört zu den wenigen Städten in Italien, wo du noch kostenlose Parkplätze findest! Ich habe mein Auto am Parkplatz „Parking Via Piave“ abgestellt, wo du sonntags immer kostenfrei und ansonsten für 0,75 Euro pro Stunde parken kannst. Vom Parkplatz aus, läufst du zum Turm ca. 5 Minuten. Auch so findest du an den Straßen immer wieder kostenfreie Parkplätze.

Bus

Von Deutschland aus gibt es einige Fernbuslinien, die dich auf direktem Weg nach Pisa bringen. Auch innerhalb von Italien gibt es Überlandbusse, die eine Direktverbindung anbieten.

Zug

Die Zugverbindungen in Italien sind sehr gut und günstig. Je nach Strecke bekommst du bereits Tickets ab 3 Euro. Gerade nach Pisa rein, empfehle ich dir den Zug, da du mit dem Auto oder dem Bus oft im Stau stehst. Mehr zu den Zugverbindungen findest du hier.

Hotel

In Pisa ein günstiges Hotel zu finden ist nicht ganz so leicht. Ich habe nicht in Pisa übernachtet und habe daher keine Empfehlung für dich. Allerdings bietet es sich oft an, etwas im Umkreis nach einer schönen Unterkunft zu suchen. Wenn du zentral in der Stadt übernachten möchtest, findest du hier* eine schöne Auswahl an Hotels.

Kleiner Tipp: Das Meer ist von Pisa nur ein paar Kilometer entfernt. In den naheliegenden Orten am Meer sind zwar die Hotels nicht wirklich günstiger, aber du bist direkt am wunderschönen Meer. Für Unterkünfte am Meer, schau mal hier.*

Sehenswürdigkeiten

Wenn man an Pisa denkt, hat man eigentlich nur den Turm im Kopf – zumindest war es bei mir so. Doch Pisa bietet noch andere schöne Sehenswürdigkeiten und wunderschöne kleine Gässchen, durch die du schlendern solltest.

Pisa Italien Sehenswürdigkeiten

Piazza dei Miracoli

Der Piazza dei Miracoli ist der Hauptplatz von Pisa. Hier findest du neben dem Schiefen Turm auch den Dom zu Pisa. Vom Piazza dei Miracoli kannst du direkt in die lebendigen Straßen von Pisa hineinlaufen.

Am Piazza dei Miracoli solltest du gut auf deine Wertgegenstände aufpassen, da es hier immer sehr voll ist und ein großer Trubel herrscht. Lass dir von Straßenverkäufer auch keinesfalls Armbänder (einfache Schnüre für 10 Euro) um den Arm wickeln.

Pisa Piazza dei Miracoli Italien

Schiefer Turm

Der Schiefe Turm von Pisa liegt am Piazza dei Miracoli. Ursprünglich war der Turm als Glockenturm für den Dom gedacht. Beim Bau der dritten Etage fing der Turm an sich zu neigen, woraufhin die Bauarbeiten für fast 100 Jahre stillstanden. Die darauffolgenden Etagen wurden dann, um die Schieflage auszugleichen, mit einer geringeren Neigung gebaut. Die Neigung entstand durch den sandigen Untergrund, der durch das Gewicht nach gibt. Du kannst in den Schiefen Turm auch rein – das Ticket kostet günstige 18 Euro. Aufgrund des großen Andrangs empfehle ich dir, dein Ticket schon frühzeitig online zu buchen. Mehr Infos und die Tickets gibt es hier.

Pisa schiefer Turm Italien

Dom zu Pisa

Den Dom zu Pisa findest du auch am Piazza dei Miracoli. Er gehört zum Schiefen Turm und zum Baptisterium mit dazu. Der Bau des Doms erstreckte sich über 200 Jahre und diente als Vorbild für den Dom in Florenz und in Siena. Auch ein Besuch ins Innere des Doms lohnt sich. Mehr Infos zu den Eintrittspreisen und Öffnungszeiten findest du hier.

Pisa Dom zu Pisa

Baptisterium

Das Baptisterium gehört zusammen mit dem Dom zu Pisa und dem Schiefen Turm zum Erzbistum Pisas. Das Baptisterium ist die Taufkirche von Pisa. Mehr zu den Öffnungszeiten und dem Eintritt findest du hier.

Pisa Baptisterium

Piazza dei Cavalieri

Der Piazza dei Cavalieri gehört mit zu den schönsten Plätzen Europas aus der Renaissance. Auf dem Platz findest du neben dem Gebäude Palazzo della Carovana, dass heute eine Eliteuniversität beherbergt noch die Kirche Santo Stefano dei Cavalier die für ihre wunderschönes Inneres bekannt ist, sowie den Uhrenpalast Palazzo dell’Orologio.

Ponte di Mezzo

Über dem Fluss Arno findest du die Bogenbrücke Ponte di Mezzo. Gerade aus einer gewissen Entfernung sieht die Brücke sehr schön aus. Am Fluss entlang ist es auch etwas ruhiger und du findest immer wieder schöne Plätze und Bänke.

Pisa Ponte di Mezzo

Essen

In Pisa essen zu gehen ist nicht ganz günstig, zumindest nicht an den Hauptattraktionen. Wenn du essen gehen möchtest, solltest du das abseits der Sehenswürdigkeiten tun. In der Via l’Arancio gibt es kleine Restaurants und Cafés, wo du auch viele Einheimische triffst.

Shoppen

Zum Shoppen würde ich dir Pisa jetzt nicht unbedingt empfehlen. Die meisten Läden bieten Souvenirs für Touristen an und alles andere ist dementsprechend teuer. Im Einkaufszentrum gibt es aber bekannte Modeketten und einige schöne kleine Läden.

Pisa Shoppen

Lohnt sich Pisa?

Nach Pisa sollte man auf jeden Fall einmal im Leben. Die Stadt ist wirklich schön, aber mir haben ein paar Stunden gereicht. Pisa bietet sich zum Beispiel als Tagesausflug an, wenn du in der Toskana bist oder am Meer in der Nähe Urlaub machst.

Warst du schon mal in Pisa? Wie hat es dir gefallen?

Lust auf mehr Italien? Schau mal hier vorbei!

Hol dir jetzt meine kostenlose Checkliste für deine nächste Reise! In meinem Newsletter bekommst du außerdem die besten Reisetipps, verpasst keine neuen Reiseartikel mehr und bist immer up to date, wo ich gerade bin und was ich so mache!

*Affiliate Link: wenn du auf den Link klickst und etwas buchst oder kaufst, bekomme ich dafür eine kleine Provision. Du bezahlst dafür aber nicht mehr und hast dadurch keine höheren Kosten.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*