Konstanz – Reisetipps und Sehenswürdigkeiten für die größte Stadt am Bodensee

Konstanz – Reisetipps und Sehenswürdigkeiten für die größte Stadt am Bodensee

(Unbezahlte Werbung)Konstanz ist mit fast 285.400 Einwohnern die größte Stadt am Bodensee und ist bekannt für ihre historische Altstadt. Mit Sehenswürdigkeiten wie der Imperia Statue oder dem Rathaus hat Konstanz viele Sehenswürdigkeiten und ist der perfekte Ort für einen Urlaub oder Ausflug am Bodensee. In meinen nachfolgenden Konstanz Reisebericht findest du alle Sehenswürdigkeiten, Highlights und Reisetipps für die Stadt.

Konstanz Reisetipps Hafen Sehenswürdigkeiten Reiseblog Reisebericht

Anreise nach Konstanz am Bodensee

Konstanz liegt am Südufer des Bodensees in der unmittelbaren Nähe zur Schweiz und ist das einzige Gebiet Deutschlands, welches südlich des Seerheins auf der “Schweizer Seite” liegt. Wenn du am Bodensee Urlaub machst und zum Beispiel in Meersburg dein Hotel hast, kannst du einfach und schnell mit der Fähre nach Konstanz übersetzen. Willst du Konstanz als Urlaubsort besuchen, ist die Stadt gut über die B33 mit dem Auto oder dem Bus zu erreichen. Der Konstanzer Hauptbahnhof liegt zentral, fast direkt an der Seepromenade.

Auto

Wenn du mit dem Auto nach Konstanz fahren willst, bleibt dir meist nur die Route über die A81 und weiter über die Bundesstraße 33. Theoretisch kannst du natürlich auch die Strecke über Kempten auf der A96 nehmen, allerdings musst du dann ein kleines Stück durch Österreich. In Konstanz selbst kannst du sehr zentral im Parkhaus Altstadt, in der Untere Laube 26, parken. Ebenfalls sehr zentral liegt das Parkhaus Lago, welches zum gleichnamigen Einkaufszentrum gehört und in der Bodanstraße 1 liegt. Wenn du nicht mit dem Auto direkt ins Zentrum fahren willst, kannst du auch am Park & Ride Parkplatz Bodenseeforum parken und von dort aus mit dem Bus weiter fahren oder samstags den Wasserbus nehmen. Weitere Informationen und Preise zum Parkplatz Bodenseeforum, sowie den Busfahrplan findest du hier.

Fähre

Von Meersburg oder Friedrichshafen aus macht es Sinn, mit der Fähre nach Konstanz zu fahren. Von Friedrichshafen aus bin ich mit dem Katamaran nach Konstanz gefahren, das geht viel schneller, als wenn du die normale Schiffsverbindung nimmst. Der Katamaran braucht von Friedrichshafen aus knapp eine Stunde nach Konstanz, die normale Fährverbindung braucht zwischen 1:45 Stunden und 2:15 Stunden. Von Meersburg aus dauert die Überfahrt nach Konstanz ca. 30 Minuten mit der Autofähre ca. 15 Minuten, weitere Infos dazu und die Preise findest du auf der Seite der Bodenseeschifffahrt.

Bus

Flixbus fährt von ganz Deutschland aus nach Konstanz. Fahrpläne und Verbindungen findest du hier.*

Zug

Der Bahnhof von Konstanz liegt fast direkt an der Uferpromenade des Bodensees. Verbindungen nach Konstanz gibt es von ganz Deutschland aus. Die Stadt ist auch der “Endbahnhof” in Deutschland, für die Schwarzwaldbahn. Alle Verbindungen nach Konstanz findest du auf der Seite der Deutschen Bahn.

Hotels und Unterkünfte in Konstanz

Wenn du in Konstanz übernachten möchtest, hast du eine relativ große Auswahl an Unterkünften. Die meisten Hotels und Ferienwohnungen liegen in der Stadt, es gibt aber auch ein paar direkt am Bodensee. Auch Campingplätze in der Nähe von Konstanz direkt am Bodensee gibt es.

Hotels

Ein schönes Hotel im Zentrum von Konstanz ist das Hotel Viva Sky* mit Blick auf den Bodensee und das Hotel Barbarossa.* Gehobenen Standard findest du im Hotel Constantia* und im Hotel Halm.* Eine gute und günstige Alternative ist das Wiesentäler Hof Hotel garni* oder das Gästehaus Centro* beide nur wenige Hundert Meter vom Zentrum entfernt. Ein tolles Luxushotel in Konstanz ist das RIVA – Hotel am Bodensee,* mit einem beheizten Pool auf der Dachterrasse und einem wunderschönen Ausblick auf den Bodensee.

Ferienwohnungen

Direkt im Zentrum liegt die Ferienwohnung Seesterne City* oder die Apartments Constance.* Wenn du direkt an der Uferpromenade übernachten möchtest dann schau dir mal die Ferienwohnung FeWo Michaela Köst* oder die Ferienwohnung Grob* an. Etwas außerhalb von Konstanz kannst du gut in der Ferienwohnung Wallhausen* übernachten.

Campingplätze

Direkt am Bodensee in Konstanz-Dingelsdorf findest du den Campingplatz Klausenhorn auf einer Landzunge. Der Vier-Sterne Campingplatz ist ideal für einen traumhaften Urlaub am See. Vom Campingplatz Klausenhorn bis ins Zentrum von Konstanz sind es ca. 14 km. Es gibt eine regelmäßige Busverbindung ins Zentrum von Konstanz mit der Südbadenbuslinie 4/13 bzw. 13/4, den genauen Fahrplan findest du hier. Ungefähr 4 km vom Zentrum entfernt, liegt der Campingplatz Bruderhof, ebenfalls direkt am Bodensee.

Wetter und Klima in Konstanz

Das Wetter am Bodensee ist allgemein gemäßigt mit warmen Sommern und kühlen Wintern. Durch die Nähe zu den Alpen kommt es oft zu einem schnellen Wetterwechsel. Die beste Reisezeit für einen Urlaub am Bodensee bzw. in Konstanz sind die Sommermonate Juni, Juli und August. Du musst dann allerdings auch teilweise mit sehr schwülem Wetter rechnen und es regnet häufiger als in anderen Regionen Deutschlands.

Sehenswürdigkeiten in Konstanz

Konstanz hat zahlreiche historische Sehenswürdigkeiten und die Altstadt bzw. Niederburg ist mit ihren Fachwerkhäusern und Türmen eine absolute Sehenswürdigkeit. Wenn du mit der Fähre nach Konstanz fährst, kommst du direkt an der Hafenfigur Imperia vorbei. Konstanz ist zwar die größte Stadt am Bodensee, trotzdem ist aber alles gut fußläufig erreichbar.

Konstanz Reisetipps Innenstadt Reisetipps

Hafen und Hafenfigur Imperia Konstanz

Direkt am Hafen befindet sich die Hafenfigur Imperia, die mittlerweile fast schon ein Wahrzeichen der Stadt Konstanz ist. Die Statue wurde 1993 aus Beton erbaut und wiegt 18 Tonnen. Innerhalb von vier Minuten dreht sich die Imperia einmal um 360 Grad. Der Bau der Statue wurde von der Kirche heftig kritisiert, da sie satirisch an das Konstanzer Konzil erinnern soll und die Edelprostituierte in ihrer linken Hand den Papst Martin V. und in ihrer rechten Hand König Sigismund sitzen hat. Der Künstler selbst bezeichnet beide Figuren einfach nur als Gaukler, allerdings kann man sich denken, wer damit gemeint ist. Den besten Blick auf die Statue hast du, wenn du mit der Fähre ankommst oder direkt auf den Steg zur Figur läufst.

Hafenfigur Imperia Bodensee

Auch der Hafen von Konstanz ist schön angelegt und ideal für einen kleinen Spaziergang. Entlang an der Uferpromenade findest du viele Cafés und Restaurants.

Konstanzer Konzil

Das Konstanzer Konzilgebäude liegt nur wenige Meter vom Hafen entfernt und diente vor dem Konstanzer Konzil, mehrere Jahrhunderte als Handelshaus. Im Jahre 1417 fand hier das Konklave zur Wahl des Papstes Martin V statt. Danach wurde es noch als Messehaus genutzt und heute findest du hier ein Restaurant. Außerdem wird es als Veranstaltungsort und Spielstätte der Philharmonie Konstanz genutzt.

Konstanz Reisetipps Konstanzer Konzil

Hussenstein

Der Hussenstein liegt in der gleichnamigen Straße, Zum Hussenstein etwas außerhalb des Zentrums, mitten in einem Wohngebiet. An diesem Ort wurden während des Konstanzer Konzils Jan Hus und Hieronymus von Prag als Ketzer verbrannt. Außer einem großen Stein, der schön bepflanzt ist, kannst du dort aber nichts weiter sehen.

Reisetipps Bodensee Hussenstein

Altstadt Niederburg

Der Stadtteil Niederburg ist der älteste in Konstanz und hat mit seinen engen Gässchen einen ganz besonderen Charme. Am besten erkundest du diesen historischen Stadtteil bei einem gemütlichen Spaziergang. Trotz eines Stadtbrandes der 1355 viele Häuser und Gebäude zerstörte, findest du in Niederburg noch einige Häuser aus dem Mittelalter. Die meisten Häuser wurden damals von Handwerkern  und Kaufleuten bewohnt, zwischendurch findest du aber auch immer wieder prächtige Patrizierhäuser. Niederburg beginnt am südlich gelegenen Schnetztor, einer der wenig erhaltenen Türme und zieht sich bis zur Nordseite des Konstanzer Münsters. In der Altstadt befinden sich viele Geschäfte, Weinstuben und Cafés, die ideal sind für eine kleine Pause sind.

Schnetztor Niederburg Bodensee Altstadt Zentrum Sehenswürdigkeiten Highlights

Schnetztor

Das Schnetztor diente im Süden als Wehrturm und wurde im 14. und 15. Jahrhundert erbaut. Im Turm selbst befand sich zusätzlich auch die Zwingeranlage. Das Schnetztor wurde zwischen 1976 und 1984 saniert und gehört neben dem Rheintor und dem Pulverturm zu den einzig heute noch erhaltenen Wehrbauten. Heute ist der Turm mit seinem schönen Fachwerk ein tolles Motiv und du kannst sogar noch ein Stück alte Stadtmauer sehen.

Konstanz Schnetztor Niederburg Bodensee Altstadt Zentrum Sehenswürdigkeiten Highlights

Rheintor und Pulverturm

Das Rheintor und der Pulverturm liegen nur wenige Meter von einander, direkt am Rhein, entfernt. Das Rheintor war früher der einzige nördliche Zugang über den Rhein mit einer hölzernen Rheinbrücke und diente dem Handel. Heute gibt es noch die alte Rheinbrücke, die aber ein Stück weiter östlich am Turm vorbei geht. Vor dem Bau des Rheintorturms, welcher ca. 1200 errichtet wurde, befand sich auf diesem Platz eine Nepomukskulptur, heute dient das Turmstübchen als Treffpunkt. Im Jahre 1250 wurde der Pulverturm errichtet, welcher jahrelang auch als städtisches Gefängnis genutzt wurde. Heute wird der Pulverturm von einer Narrenzunft genutzt.

Konstanz Reisetipps Rheintor Pulverturm

Konstanzer Münster

Das Konstanzer Münster bzw. Münster Unserer Lieben Frau liegt auf dem gleichnamigen Münsterplatz und war der Dom des im 19. Jahrhunderts aufgelösten Erzbistum Konstanz. Vom Münsterturm aus hast du einen tollen Ausblick über ganz Konstanz. Der Eintritt liegt bei zwei Euro. Die Öffnungszeiten für den Münsterturm findest du hier. Leider war bei meinem Besuch der Turm bis auf Weiteres wegen Corona gesperrt. Allerdings lohnt sich ein kleiner Rundgang durch die Kirche und die Nebengewölbe.

Konstanzer Münster Kirche Dom Turm Eintritt Sehenswürdigkeiten Reisetipps

Konstanzer Münster Kirche Dom Turm Eintritt Sehenswürdigkeiten Reisetipps

Rathaus Konstanz

Das Konstanzer Rathaus, welches in der Kanzleistraße 13 liegt, ist gar nicht so leicht zu finden. Ehrlich gesagt, bin ich am Anfang daran vorbeigelaufen, obwohl die Fassade zur Kanzleistraße im Renaissancestil im 16. Jahrhundert umgebaut wurde. Trotzdem wirkt das Haus relativ klein von außen. Umso sehenswerter fand ich dafür den Innenhof, welcher im Renaissancestil erbaut wurde. Das Rathaus wird heute von der Stadtverwaltung und vom Oberbürgermeister genutzt.

Konstanzer  Rathaus Sehenswürdigkeiten Reisetipps

Lohnt sich Konstanz, die größte Stadt am Bodensee?

Konstanz lohnt sich nicht nur, wenn du dich für historische Sehenswürdigkeiten und Highlights interessierst, sondern auch wenn du gerne durch eine wunderschöne und verwinkelte Altstadt bummelst. Mit Sehenswürdigkeiten wie der Hafenstatue Imperia oder dem Schnetztor ist Konstanz ein idealer Ausflugsort am Bodensee. Wer bei schlechtem Wetter lieber durch Geschäfte bummeln möchte, kann wunderbar im Lago Einkaufszentrum shoppen oder ins Kino gehen.

Warst du schon mal in Konstanz und hast du noch mehr Tipps? Dann lass gerne einen Kommentar da.

Hol dir jetzt meine kostenlose Checkliste für deine nächste Reise! In meinem Newsletter bekommst du außerdem die besten Reisetipps, verpasst keine neuen Reiseartikel mehr und bist immer up to date, wo ich gerade bin und was ich so mache!

*Affiliate Link: Affiliate Links sind Empfehlungslinks, wenn du über einen der Links etwas buchst oder kaufst, unterstützt du meine Arbeit für den Reiseblog und ich erhalte eine kleine Provision. Du bezahlst aber dadurch nicht mehr und hast keine höheren Kosten oder Nachteile.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*