Edinburgh Reisebericht – Sehenswürdigkeiten und Tipps

Edinburgh Reisebericht – Sehenswürdigkeiten und Tipps für deinen Kurztrip

(Unbezahlte Werbung)Edinburgh ist seit dem 15. Jahrhundert die Hauptstadt Schottlands und wird als eine der schönstgelegenen Städte ganz Europas beschrieben. Mitten zwischen den grünen Hügeln liegt die Stadt nur ein paar Kilometer vom Meer entfernt. Das Zentrum von Edinburgh ist in zwei Teile aufgeteilt, einmal Old Town mit den historischen Sehenswürdigkeiten und New Town mit der Princess Street, einigen weiteren Sehenswürdigkeiten und vielen Geschäften zum Einkaufen. Edinburgh ist perfekt für den Ausklang deiner Schottland Rundreise oder für einen kurzen Städtetrip.

Edinburgh Sehenswürdigkeiten Reisebericht Tipps Edinburgh Castle Aussicht

Edinburgh Sehenswürdigkeiten Reisebericht Tipps Edinburgh Castle

Anreise nach Edinburgh

Von Deutschland aus gibt es viele Direktverbindungen nach Edinburgh.* Mit Lufthansa kannst du von Frankfurt am Main Direktflüge buchen, von München mit Easyjet und von Düsseldorf mit Eurowings.* Außerdem fliegt Ryanair von vielen kleineren Flughäfen wie Düsseldorf Weeze, Frankfurt Hahn oder Memmingen, Edinburgh direkt an. Ich bin von Memmingen aus ca. zwei Stunden geflogen. Vom Flughafen kommst du innerhalb von 30 – 40 Minuten ins Zentrum. Die schnellste Verbindung ist mit der Tram für 8,50£ (ca. 9,40 €), ich bin mit dem Airlink Bus Linie 100 für 7,50£ (umgerechnet ca. 8,30 €) gefahren bis zur Endhaltestelle Waverley. Je nach Verkehr benötigt der Bus länger, dafür ist er etwas günstiger. Mehr Infos zum Transport vom Flughafen Edinburgh findest du hier.

Hotels in Edinburgh

Zur Sommer- und Festivalzeit sind die Hotelpreise für Edinburgh ziemlich hoch. Mit ein bisschen Recherche findest du aber schöne Hotels im Zentrum. Ich war im Motel One Edinburgh Royal* und war sehr zufrieden. Das Zimmer war sehr sauber und das Hotel liegt sehr zentral zwischen Old und New Town. Bis zum Edinburgh Castle waren es zu Fuß um die 10 Minuten, in die Princess Street weniger als 5 Minuten und die (End-)Haltestelle vom Airport Shuttle liegt direkt gegenüber vom Hotel am Bahnhof Waverley. Weitere schöne Hotels für Edinburgh findest du auch hier.*

Optimale Reisezeit für Edinburgh

Die optimale Reisezeit für Edinburgh ist der Mai. Im Mai ist das Wetter zwar noch nicht so gut, aber schon um einiges besser als im Winter und die Stadt ist noch nicht von Touristen überlaufen. Von Juni bis August ist Hochsaison in Edinburgh, das Wetter ist meist um einiges besser und die Temperaturen liegen zwischen 13 und 22 Grad, dafür gibt es mit durchschnittlich 14 Regentagen etwas mehr Regen als im Winter. Ab September nehmen die Sonnenstunden deutlich ab und es wird kälter. Allerdings sinken die Temperaturen selbst in den Wintermonaten selten in den Minusbereich. Ende Juni und Anfang Juli hatte ich um die 20 Grad, einen Regentag innerhalb einer Woche, etwas Sonne, aber auch sehr starken Wind. Eine Regenjacke und warme Klamotten würde ich dir auch immer im Sommer empfehlen.

Edinburgh Sehenswürdigkeiten Reisebericht Tipps Aussicht

Sehenswürdigkeiten

Edinburgh wird auch oft als „Athen des Nordens“ aufgrund des Burgbergs und der Nähe zum getrennten Hafen (ähnlich wie die Akropolis und Piräus) genannt. Neben dem Edinburgh Castle, dass über der Stadt thront, findest du in der Stadt auch noch viele sehenswerte Orte, Gebäude und Straßen.

Edinburgh Sehenswürdigkeiten Reisebericht Tipps Royal Mile

Edinburgh Castle

Die Burg von Edinburgh liegt auf dem gleichnamigen Burgberg, dem Castle Rock. Der Castle Rock entstand durch einen erloschenen Vulkan vor ca. 340 Millionen Jahren. Im Inneren der Burg befinden sich verschiedene Museen sowie die Kronjuwelen. Von der Burg aus hast du auch einen wunderschönen Blick über Edinburgh. Der Eintritt für Edinburgh Castle liegt bei 17,50 Pfund, umgerechnet um die 20 Euro. Für einen Audio Guide musst du zusätzlich noch mal 3,50 Pfund (ca. 4 Euro) zahlen. Für die 20 Euro hätte ich ehrlich gesagt ein bisschen mehr erwartet, wirklich viel zu sehen gibt es bis auf die Museen und die Kronjuwelen nicht. Wenn du die Burg besichtigen möchtest, würde ich dir raten, entweder die Tickets online zu kaufen, oder ca. 15-20 Minuten vor den Öffnungszeiten schon da zu sein, da die Wartezeit sonst oft bei über einer Stunde liegen kann.

Edinburgh Sehenswürdigkeiten Reisebericht Tipps Edinburgh Castle Rock

Edinburgh Sehenswürdigkeiten Reisebericht Tipps Edinburgh Castle Rock

Princes Street und Princes Street Gardens

Die Princes Street liegt in New Town und ist die Haupteinkaufsstraße von Edinburgh. Entlang der Princess Street hast du einen wunderschönen Blick auf das Edinburgh Castle und den Princes Street Garden. Neben den vielen Geschäften findest du hier auch das berühmte Kaufhaus Jenners und gegenüber das Scott Monument.

Edinburgh Sehenswürdigkeiten Reisebericht Tipps Edinburgh Castle Rock Princes Street

Edinburgh Sehenswürdigkeiten Reisebericht Tipps Princes Gardens

Palace of Holyrood & Holyrood Abbey

Das Palace of Holyrood ist der offizielle Sitz der Queen in Edinburgh. Als ich dort war, war die Queen zur Holyrood Week anwesend, weshalb man den Palast leider nicht besichtigen konnte. Die Queen ist jedes Jahr Ende Juni / Anfang Juli zur Holyrood Week dort. Die Holyrood Abbey Kirche ist seit dem 18. Jahrhundert eine Ruine und liegt neben dem Palast. Wenn die Queen nicht vor Ort ist, kannst du beides besichtigen, mehr Informationen zum Eintritt findest du hier dazu. Auch wenn ich mir beides nicht ansehen konnte, habe ich dafür sogar die Queen gesehen, auch mal ganz nett.

Edinburgh Sehenswürdigkeiten Reisebericht Tipps Palace of Holyrood & Holyrood Abbey

Royal Mile Edinburgh

Die Royal Mile ist tatsächlich ungefähr genau eine Meile lang und führt vom Edinburgh Castle über die St. Giles‘ Cathedral, dem John Knox House und dem schottischen Parlament bis hin zum Holyrood Palace. Hier sind vermutlich auch die meisten Touristen unterwegs. Neben den schönen Gebäuden findest du hier auch viele Pubs, Geschäfte, Souvenirläden und auch das Museum of Childhood, sowie das Writer´s Museum.

Edinburgh Sehenswürdigkeiten Reisebericht Tipps Royal Mile

Edinburgh Sehenswürdigkeiten Reisebericht Tipps Royal Mile

St. Giles Cathedral

Die St. Giles Cathedral findest du in der Royal Mile, ungefähr einen halben Kilometer vom Edinburgh Castle entfernt. Rund um die Kathedrale sind viele Dudelsackspieler unterwegs. Der Eintritt in die Kathedrale ist frei, fotografieren und der Besuch der Kapelle kosten aber extra. Mehr zu den Öffnungszeiten findest du hier.

Edinburgh Sehenswürdigkeiten Reisebericht Tipps St. Giles Cathedral

Victoria Street

Die Victoria Street erreichst du von der Burg aus über die Upper Bow Street oder die George IV Bridge. Links und Rechts entlang der Victoria Street findest du bunte Häuser und außergewöhnliche Geschäfte wie zum Beispiel den Christmas Shop, wo du das ganze Jahr über Weihnachtssachen kaufen kannst. Die Victoria Street führt direkt zum Grassmarket, wo viele Pubs liegen.

Edinburgh Sehenswürdigkeiten Reisebericht Tipps Victoria Street

Essen in Edinburgh

Wie du schon in meinem London Reisebericht lesen kannst – werde ich mit der englischen Küche nicht warm. Die schottische Küche hat sich für mich nicht viel von der englischen unterschieden, ich empfand es als sehr Fleisch-/Fischlastig und etwas geschmacklos, dafür immer schön kalorienreich frittiert oder in Käsesoße. Im Malt Shovel Inn in der Cockburn Street habe ich frittierten Halloumi mit Chips gegessen, der ganz in Ordnung war.

Zum Frühstücken war ich immer im Southern Cross Café, ebenfalls in der Cockburn Street. Dort gab es eine leckere Auswahl zwischen deftig und süß und außerdem gab es meinen geliebten Karamell Latte macchiato, frischen Orangensaft und Tee.

Edinburgh Sehenswürdigkeiten Reisebericht Tipps Frühstück in Edinburgh

Edinburgh Sehenswürdigkeiten Reisebericht Tipps Frühstück in Edinburgh

Preise in Edinburgh

Die Preise in Edinburgh sind im Vergleich zu uns, beim Essen gehen etwas höher. Je nach Restaurant zahlst du für zwei Colas und zwei Hauptmahlzeiten um die 35-45 Euro. Auch die Eintritte, wie zum Beispiel ins Camera obscura sind nicht gerade billig. Du hast in Edinburgh aber auch die Möglichkeit viele Museen kostenlos zu besuchen oder zum Beispiel auf den Arthur’s Seat hoch zu wandern. In den Supermärkten liegen die Preise etwas über unseren Preisen, du kommst allerdings trotzdem noch günstiger, als wenn du Essen gehst.

Lohnt sich Edinburgh?

Edinburgh ist eine sehr schöne Stadt, die neben ihrer tollen Altstadt auch landschaftlich wunderschön liegt. Du kannst dir in Edinburgh viel ansehen und viel unternehmen. Auch für Tagesausflüge zum Beispiel in die Highlands liegt Edinburgh perfekt. Zur Weihnachtszeit soll die Stadt noch mal um einiges gemütlicher durch die wunderschönen Weihnachtsmärkte sein.

Warst du schon mal in Edinburgh? Mehr Tipps für Edinburgh gibt es noch hier. Lass gerne deine Fragen oder deine Meinung da.

Hol dir jetzt meine kostenlose Checkliste für deine nächste Reise! In meinem Newsletter bekommst du außerdem die besten Reisetipps, verpasst keine neuen Reiseartikel mehr und bist immer up to date, wo ich gerade bin und was ich so mache!

*Affiliate Link: wenn du auf den Link klickst und etwas buchst oder kaufst, bekomme ich dafür eine kleine Provision. Du bezahlst dafür aber nicht mehr und hast dadurch keine höheren Kosten.</span

3 Kommentare

  • Was für ein schöner Beitrag! Ich wusste gar nicht das Edinburgh so schön ist … wandert definitiv auf meine Reiseliste. Diese Kombination aus Natur, Stadt und Meer sieht ja einfach traumhaft aus! Meinst du man findet auch als Veganer gut was zu Essen? Wahrscheinlich ja, weil es eine Große Stadt ist aber ich weiß gar nicht wie das generell in Schottland aussieht.

    Liebe Grüße
    Luise

    • Liebe Luise,

      Edinburgh ist wirklich eine traumhafte Stadt und die Kombi perfekt 🙂 Ich hatte allerdings als Vegetarier schon Probleme beim Essen gehen, als Veganer ist es sicherlich noch mal etwas schwerer. Das ganze Essen allgemein ist leider sehr fleischlastig, aber mit der App Happy Cow findet sich bestimmt was Gutes 🙂

      Liebe Grüße Nadja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*