Edinburgh Reisetipps – 7 Tipps für deine Reise nach Edinburgh

Edinburgh Reisetipps – 7 Tipps für deine Reise nach Edinburgh

(Unbezahlte Werbung)Edinburgh ist perfekt für einen Kurztrip oder ein verlängertes Wochenende. Die schottische Hauptstadt liegt an der Ostküste und ist nach Glasgow die zweitgrößte Stadt Schottlands. Ende Juni ging es für mich für ein paar Tage nach Edinburgh, meine besten Tipps für Edinburgh findest du im nachfolgenden Beitrag.

Harry Potter Tour Edinburgh

Eine Harry Potter Tour durch Edinburgh ist für jeden Fan ein Muss. Die Tour „The Potter Trail“ ist übrigens kostenlos, zum Ende der Führung gibt man eine Spende. Bei einem Spaziergang durch die Stadt siehst du Orte und Gebäude die J. K. Rowling für ihre Bücher inspiriert haben. Der Friedhof Greyfriars Kirkyard zum Beispiel, wo auch das Grab von einem Thomas Riddle liegt, dass dann in den Büchern zu Tom Riddle wurde. Die Tour geht vom Friedhof über die George Heriot’s Schule, weiter zu den Cafés wo Rowling ihre ersten Bücher geschrieben hat. Wenn du lieber eine Tour machen möchtest mit Festpreis, findest du hier* gute Angebote.

Edinburgh Geheimtipps Harry Potter Tour Edinburgh

Edinburgh Geheimtipps Harry Potter Tour Edinburgh

Wanderung auf den Arthur´s Seat

Der „Hausberg“ von Edinburgh liegt in Old Town und gehört zum Holyrood Park dazu. Obwohl der Berg mit 251 Metern nicht sonderlich hoch ist, wird gerade das letzte Stück etwas steiler. Je nach Wetter, ist der Wind auch so extrem, dass ich das Gefühl hatte, beim nächsten Windstoß, flieg ich davon. Wenn du also auf den Arthur´s Seat hochwandest, nimm dir am besten einen Schal und eine windfeste Jacke mit. Der Weg ist meist gut befestigt, feste Schuhe sind aber trotzdem sinnvoll. Von oben hast du eine wunderschöne Aussicht über die ganze Stadt, auf der einen Seite bis zur Burg und auf der anderen Seite bis zum Meer.

Edinburgh Geheimtipps Arthur´s Seat

Edinburgh Geheimtipps Arthur´s Seat

Calton Hill

Der Calton Hill liegt am Ende der Princess Street und ist 103 Meter hoch. Der Weg nach oben geht über viele Stufen. Oben am Berg befindet sich das National Monument, das Playfair Monument, das Old Observatory House und das Dugald Stewart Monument. Außerdem hast du einen tollen Ausblick über die Princess Street bis zur Burg. Das Dugald Stewart Monument dient auch für viele Fotos im Vordergrund und im Hintergrund mit der Stadt. Besonders zum Sonnenuntergang kannst du hier wunderschöne Bilder machen.

Edinburgh Geheimtipps Calton Hill

Edinburgh Geheimtipps Calton Hill

Edinburgh Festival

Edinburgh nennt sich selbst die Festivalhauptstadt Europas. Wenn du also ein Festivalgänger bist, bist du hier genau richtig. Bereits im April fangen die ersten Festivals an. Das größte, das „Edinburgh Festival“ findet jedes Jahr im August und September statt und geht drei Wochen lang. Es besteht aus vielen einzelnen Festivals, da ist also für jeden etwas dabei. Die zwei beliebtesten Festivals sind das „Edinburgh Fringe Festival“ und das „Edinburgh Military Tattoo Festival“.  Mehr Infos zu den vielen weiteren Festivals findest du auch auf der Edinburgh Festival City Seite. Während dieser Zeit sind der Stadt um die zwei Millionen Besucher, es kann also etwas voller werden.

Tour durch die unterirdischen Gewölbe Edinburghs

Edinburgh hat auch eine dunkle Seite und vor allem Geschichte. Die Tour durch die unterirdischen Gewölbe Edinburghs* zeigt dir die Stadt von einer ganz anderen Seite, entlang in den Gewölben unterhalb der Altstadt. Während der Tour erfährst du mehr von Hexenverfolgungen und Morde, die in Edinburgh stattfanden. Die Tour* gibt es in verschiedenen Sprachen und ist auf jeden Fall ein tolles Erlebnis.

Edinburgh Geheimtipps Tour durch die unterirdischen Gewölbe Edinburghs

Camera Obscura

Das Camera Obscura liegt direkt zu Füßen des Edinburgh Castle. Obwohl der Eintritt mit 16 £ umgerechnet ca. 17,30 Euro schon ganz schön teuer ist, lohnt sich ein Besuch. Über die einzelnen Etagen verteilt, findest du verschiedenen Attraktionen, wie zum Beispiel ein Spiegellabyrinth oder einen Farbtunnel. Auf jeder Etage werden andere Illusionen vorgestellt, du kannst fast alles auch direkt selbst ausprobieren. Das eigentliche Highlight, die Camera Obscura liegt in der sechsten Etage, von der du auch noch mal einen tollen Blick über die Royal Mille und die Stadt hast. Die Show findet in einem komplett dunklen Raum statt, in dem über ein kleines Loch, ein Bild auf den Holztisch projiziert wird. Das projizierte Bild war wie eine Liveübertragung der Royal Mile und der Stadt. Die Show ist auf jeden Fall einen Besuch wert, da der Mitarbeiter auch gleich noch ein bisschen was zur Geschichte von Edinburgh und der Camera Obscura erzählt.

Edinburgh Geheimtipps Camera Obscura

Edinburgh Geheimtipps Camera Obscura

Kostenlose Eintritte für Museen in Edinburgh

Du findest in Edinburgh viele Museen und das Schöne ist, die meisten kosten keinen Eintritt. Gerade wenn das Wetter mal nicht so mitspielt, kannst du so einen Regenschauer perfekt überbrücken.

Museum of Childhood

Das Museum of Childhood findest du in der Royal Mile und ist perfekt für eine kleine Reise in die (eigene) Kindheit. Das Museum ist sowohl für Erwachsene, als auch für Kinder mit ausgestelltem Kinderspielzeug und coolen interaktiven Punkten zum Erleben. Der Eintritt für das Museum of Childhood ist kostenlos.

Edinburgh Writers‘ Museum

Im Writers´ Museum, dass sich am Lawnmarket in der Royal Mile befindet, kannst du dir die Ausstellung berühmter Autoren wie zum Beispiel Robert Louis Stevenson  (Die Schatzinsel), Robert Burns und Walter Scott ansehen. Das Museum ist einen kurzen Abstecher wert, im Shop kannst du dir die Werke der ausgestellten Autoren auch kaufen. Der Eintritt ins Writers´ Museum ist ebenfalls frei.

Edinburgh Sehenswürdigkeiten Reisebericht Tipps Edinburgh Writers' Museum

Museum of Edinburgh

Das Museum of Edinburgh liegt in der Chambers Street und bildet zusammen mit dem angrenzenden Royal Museum das National Museum of Scotland. Der Eintritt ins Museum ist kostenlos, nur für Sonderausstellung werden manchmal Eintritte fällig.

National War Museum

Das National War Museum befindet sich in der Burg von Edinburgh. Dort wird die Kriegsgeschichte der letzten 400 Jahre Schottlands gezeigt. Der Eintritt ist im Ticket für die Burg enthalten.

People´s Story

Das Museum erzählt die Geschichte der Arbeiter vom 18. Jahrhundert bis heute und ist ganz spannend. Du findest es im Canongate Tolbooth in der Nähe vom Bahnhof Waverley. Der Eintritt ist frei.

Museum on the Mound

Das Museum on the Mound dreht sich rund um Geld, Münzen und Wirtschaft und liegt direkt im Hauptgebäude der Bank of Scotland, die ebenfalls am Bahnhof Waverley liegt. Der Besuch ist auch hier kostenlos.

National Galleries of Scotland

Außerdem findest du im Zentrum noch die National Galleries of Scotland verteilt, in denen du dir Sammlungen der europäischen Malerei ansehen kannst. Zusätzlich gibt es immer wieder Sonderausstellungen. Mehr Infos findest du auch auf der Seite der National Gallery of Scotland dazu. Praktischerweise gibt es sogar einen kostenlosen Bus, der dich zwischen den Galerien in den verschiedenen Stadtteilen herum fährt. Mehr Informationen zum Gallery Bus in Edinburgh findest du hier.

Edinburgh Geheimtipps National Galleries of Scotland

Wenn du neben meinen 7 Tipps noch mehr über die Sehenswürdigkeiten von Edinburgh wissen möchtest, ein Hotel oder Tipps für die Anreise brauchst, dann schau doch mal hier vorbei.

Hol dir jetzt meine kostenlose Checkliste für deine nächste Reise! In meinem Newsletter bekommst du außerdem die besten Reisetipps, verpasst keine neuen Reiseartikel mehr und bist immer up to date, wo ich gerade bin und was ich so mache!

*Affiliate Link: wenn du auf den Link klickst und etwas buchst oder kaufst, bekomme ich dafür eine kleine Provision. Du bezahlst dafür aber nicht mehr und hast dadurch keine höheren Kosten.</span

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*