Alcúdia und Port d’Alcúdia auf Mallorca – Sehenswürdigkeiten, Strände und Reisetipps

Alcúdia und Port d’Alcúdia auf Mallorca – Sehenswürdigkeiten, Strände und Reisetipps

(Unbezahlte Werbung)Alcúdia ist eine malerische Kleinstadt im Norden von Mallorca mit rund 20.000 Einwohnern. Mit der historischen Altstadt von Alcúdia und einigen Sehenswürdigkeiten ist die Stadt ein beliebtes Ausflugsziel. Besonders beliebt für einen Urlaub auf Mallorca ist Port d’Alcúdia, ca. 1,5 Kilometer entfernt an der Nordküste. Mit traumhaften breiten und weißen Stränden ist der Küstenort auch ideal für einen Badeurlaub. In meinen nachfolgenden Alcúdia Reisebericht findest du die schönsten Sehenswürdigkeiten Alucúdias, traumhafte Strände, Ausflugsmöglichkeiten für die Umgebung sowie Hotel- und Restauranttipps.

Alcúdia Port d'Alcúdia Mallorca Sehenswürdigkeiten Strände Reisetipps Reisebericht Urlaub Hotels Restaurants

Anreise

Von Mallorcas Hauptstadt Palma liegt Alcúdia rund 58 Kilometer entfernt. Über die MA 13, die sehr gut ausgebaut ist, brauchst du ca. 50 Minuten mit dem Auto. Du kannst auch direkt vom Zentrum Palmas mit dem öffentlichen Bus oder vom Flughafen mit dem Überlandbus fahren.

Mietwagen auf Mallorca

Um flexibel zu sein und schnell voranzukommen, empfehle ich dir einen Mietwagen auf Mallorca zu nehmen. Die Straßen sind gut ausgebaut und das Fahren ist ähnlich wie in Deutschland. Besonders in der Hochsaison sind die Preise für einen Mietwagen auf der Baleareninsel teilweise extrem hoch, ich vergleiche daher immer über Check24.* Bei den Mietwagenanbietern musst du manchmal etwas aufpassen, viele versuchen noch extra Versicherungen zu verkaufen oder behaupten, du wärst sonst gar nicht versichert. Deshalb am besten immer die Buchungsunterlagen mitnehmen. Gute Mietwagenanbieter auf Mallorca sind meiner Erfahrung nach Hiper* und Dollar,* dort buche ich immer meinen Mietwagen.*

Parken in Alcúdia und Port d’Alcúdia

Kostenlos parken kannst du in Alcúdia auf dem großen Parkplatz in der Carrer de la Rectoria 24. Von dort aus läufst du nur wenige Meter bis zur Stadtmauer und zur Kirche Església de Sant Jaume d’Alcúdia. Ein weiterer großer kostenloser Parkplatz befindet sich in der Avinguda dels Princeps d’Espanya. Die Altstadt von Alcúdia ist für Autos übrigens gesperrt.

Am Hafen und Strand in Port d’Alcúdia wird die Parkplatzsuche etwas komplizierter, besonders im Sommer bei gutem Wetter. Ein freier Parkplatz ist in der Carrer de Teodor Canet, welcher aber bereits oft schon morgens überfüllt ist. Wenn dich ein kleiner Spaziergang nicht stört, würde ich dir empfehlen, in der Camí d’Alcanada 8D zu parken, von dort aus läufst du ca. einen Kilometer bis zum Hafen und ca. 1,5 Kilometer bis zum Strand.

Mit dem Bus nach Alcúdia

Mit der Linie 302 kannst du von Palma direkt nach Alcúdia Stadt fahren. Außerdem fährt die Linie 302 auch über Port d’Alcúdia entlang an der Platja de Alcúdia bis nach Can Picafort. Von Palma aus fährst du ca. eine Stunde mit dem Bus und die Fahrt kostet einfach neun Euro für Erwachsene. Infos zu den Abfahrtszeiten und Tickets findest du auf Transport públic de Mallorca.

Hotels in Alcúdia (Stadt)

Ähnlich wie in Artà liegen in der Altstadt von Alcúdia hauptsächlich kleine charmante Hotels. Ein richtig schönes Boutiquehotel ist das Hotel Can Mostatxins,* das ARA Alcudia* oder das
Forum Boutique Hotel & Spa – Adults Only.* Ebenfalls empfehlenswert ist das Fonda Llabrés Boutique Hotel,* Casa Sa Pedra en el centro histórico de Alcudia* und das Ca´n Pere,* beide Hotels liegen direkt im Zentrum der Stadt.

Alcúdia Hotels Boutiquehotels Reisetipps Travelprincess Reiseblog Reisebericht Urlaub

Hotels und Unterkünfte am Strand in Port d’Alcúdia

Wenn du lieber direkt am Strand ein Hotel suchst, empfehle ich dir das Sofia Alcudia Beach* oder das Botel Alcudiamar.* Ungefähr 3,5 Kilometer vom Hafen entfernt, liegt an der Platja de Muro das hübsche Iberostar Playa de Muro* und das Iberostar Alcudia Park.* Ebenfalls sehr schön ist das Grupotel Parc Natural & Spa* und das Playa Esperanza Resort – Affiliated by Melia* welche in direkter Nähe zum Naturpark s’Albufera liegen. Allerdings solltest du dir ausreichend Mückenschutz mitnehmen, denn gerade im Hochsommer lieben Stechmücken dieses Gebiet.

Wetter auf Mallorca

Mallorca ist für mich zu jeder Jahreszeit traumhaft und ich hatte selbst im Januar bisher meistens Glück. Die beste Reisezeit für Mallorca ist zum Baden ab Ende Mai bis ungefähr Mitte September. Dann herrscht allerdings auch Hochsaison und die Insel ist teilweise sehr überfüllt. Mit Temperaturen bis zu 31 Grad und einer Wassertemperatur von 27 Grad im August ist die Insel für Badeurlaub bestens geeignet. Für Sightseeing und gemütliches Entspannen würde ich dir dagegen eher den Frühling und Spätherbst empfehlen. Aber auch im Januar und Februar zur Mandelblüte ist Mallorca wunderschön. Mit rund 300 Sonnentage im Jahr kannst du kaum etwas falsch machen.

Typisch ist auch, dass es im Norden der Insel immer ein oder zwei Grad kühler und windiger ist. Besonders im Frühling und Herbst merkt man das schnell. Dafür eignet sich der Norden perfekt für Wind- und Kitesurfen, da die Wellen hier öfters mal etwas höher sind.

Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in Alcúdia

Ockerfarbene Häuser, enge Gassen und eine komplett erhaltene Stadtmauer beschreiben die Altstadt ganz gut. Die Innenstadt ist einfach zu Fuß zu erkunden und für Autos gesperrt. Oben von der Stadtmauer aus hast du eine traumhafte Aussicht bis zum Meer und über die Dächer der Stadt.

Alcúdia Sehenswürdigkeiten Reisetipps Norden Mallorca Urlaub Reisebericht Travelprincess

Stadtmauer – Murada d’Alcúdia

Rund um die Altstadt geht die Stadtbefestigung mit einer Länge von 1,5 Kilometern und 26 Türmchen. Mit einer Höhe von 6 Metern hast du von hier aus einen fantastischen Ausblick bis zur Küste von Pollença. Der Zutritt ist frei und führt über kleine schmale Stufen nach oben. Besonders schön ist das Stadttor Porta de Moll an der östlichen Seite der Mauer.

Murada d'Alcúdia Sehenswürdigkeiten Norden Mallorca Urlaub

Porta de Mol Stadtmauer Mallorca Norden Reiseblog Travelprincess

Murada d'Alcúdia Sehenswürdigkeiten Mallorca Reiseblog Travelprincess Reisetipps

Teatre Roma und Ciutat de Pollentia

Das Teatre Roma ist eine Ausgrabungsstätte, ein paar Hundert Meter vom Zentrum Alcúdias entfernt. Vom einstigen römischen Theater der antiken Römerstadt Pollentia ist aber ehrlich gesagt nicht mehr viel übrig. Umso interessanter für Liebhaber der Geschichte ist das römische Forum mit Informationstafeln. Der Eintritt kostet vier Euro für Erwachsene und beinhaltet neben dem Besuch der Ruinen auch einen Blick auf verschiedene Ausgrabungsstücke. Zurzeit ist das Teatre Roma allerdings auf unbestimmte Zeit geschlossen, geöffnet sind aber die Ausgrabungen des Forums und das Museum.

Església de Sant Jaume d’Alcúdia

Als Teil der Stadtmauer ist die Església de Sant Jaume d’Alcúdia ein imposantes Bauwerk, welches du schon aus der Ferne siehst. Die heutige Kirche entstand im 19. Jahrhundert, allerdings stand hier bereits im 13. Jahrhundert schon eine Kirche. Der gotische Altar ist üppig geschmückt und ein Rundgang durch die Kirche lohnt sich. Die Kurzfassung zur Geschichte der Església de Sant Jaume, kannst du über einen QR-Code am Eingang lesen. Der Eintritt liegt bei einen Euro für Erwachsene. Im Eintrittsgeld ist auch der Besuch im kleinen Museum inbegriffen.

Sehenswürdigkeiten Església de Sant Jaume d'Alcúdia

Port d’Alcúdia

Der Hafen und die Küste von Alcúdia sind gefühlt das komplette Gegenteil verglichen zum fast schon beschaulichen Ort Alcúdia. Hier liegt nicht nur ein großes Hotel neben dem anderen, sondern es gibt auch typische Touristen-Souvenir-Shops, unzählige Restaurants mit Schnitzel und Co. und im Sommer reiht sich abschnittsweise eine Liege neben der nächsten. Durch die Weitläufigkeit an der Küste verteilt es sich aber trotzdem ganz gut und auch hier findet man das ein oder andere ruhige Plätzchen nach etwas Suche. Der Hafen von Alcúdia ist modern gestaltet und die Aussichtsplattform bietet einen tollen Rundblick über die komplette Bucht.

Traumstrände Mallorca Norden Playa de Alcúdia

Strände

Rund elf Kilometer zieht sich die Bucht von Port d’Alcúdia bis hin zum Urlaubsort Can Picafort. Das größte Stück ist die Platja de Muro die in vier Strandabschnitte unterteilt wird: Ses Fotges, Platja des Braç, Es Comú de Muro und Casetas des Capellans.

An der Strandpromenade entlang reiht sich ein Hotel an das nächste und besonders im Sommer geht es hier rund. Während Alcúdia kein Partyort ist und hier weder Diskotheken noch Clubs zum Feiern sind, findest du in Port d’Alcúdia zum Beispiel die Diskothek Vogue oder La Nit. Trotzdem ist der Ort auch bei Familien sehr beliebt, denn die Strände sind weitläufig und das Wasser sauber. Besonders schön und ruhiger ist der Abschnitt am Naturpark s’Albufera.

Dünen Can Picafort Norden Alcudia Hotel

Was du unbedingt wissen solltest: Meist ist das Meer bei gutem Wetter an der Platja de Muro ruhig und perfekt zum Baden. Allerdings kommt es immer wieder zu starken Unterwasserströmungen zwischen den Zonen zwei und vier, die schon einigen Menschen das Leben gekostet haben. Du solltest also immer mit einer gewissen Vorsicht ins Wasser gehen und zudem nur bei grüner Fahne. Die Strände sind im Sommer auch immer bewacht und es gibt Rettungsschwimmer. Die Rettungsschwimmer erkennen die Strömungen anhand von fehlendem Schaum bei Wellengang und sperren meist diesen Abschnitt. Als Familie würde ich dir den Bereich in der Nähe des Hafens von Alcúdia empfehlen, dort ist das Meer grundsätzlich ruhiger.

Platja de Muro Reisetipps Hafen Reisetipps Norden Mallorca Travelprincess

Einkaufen und Shoppen

In der Altstadt von Alcúdia findest du viele kleine schöne Geschäfte wie zum Beispiel das Sa Plaça, wo du Delikatessen, Gewürze und ausgefallene Keramik kaufen kannst. In der Calle Mayor 46 gibt es zudem ein schönes Schmuckatelier, das Joyas Ivo. Entlang der Strandpromenade von Alcúdia reihen sich Souvenirgeschäfte aneinander, dazwischen findet man aber auch immer mal wieder eine kleine schöne Boutique oder ein Parfümgeschäft.

Shoppen Einkaufen Alcúdia Reisetipps Reiseführer Reisebericht

Markt in Alcúdia

Immer Dienstag und Sonntag zwischen 8.30 Uhr und 13 Uhr ist Markt in Alcúdia. Während der Markttage ist es natürlich noch etwas komplizierter, einen Parkplatz zu finden und für Sightseeing ist die Stadt dann einfach zu voll, zumindest im Sommer. Mir gefällt der Markt in Alcúdia nicht so gut, mir ist es meist zu voll und die Ware hauptsächlich auf Touristen angelegt. Trotzdem gibt es natürlich noch Lebensmittel, Obst- und Gemüse sowie Blumen und Kleidung. Ich persönlich mag den Markt in Artà lieber, weil er kleiner und nicht ganz so sehr für Touristen ausgelegt ist.

Alcudia Mallorcas Norden Reisetipps Highlights Sehenswürdigkeiten

Restaurants in Alcúdia und Port d’Alcúdia

Ein tolles und ausgefallenes Restaurant liegt etwas abseits in Alcanada, was noch zu Alcúdia gehört. Das La Terazza bietet einen tollen Ausblick direkt am Meer auf die Bucht von Alcúdia. Etwas einfacher, aber mindestens genauso schön ist die kleine Strandbar in der Cala Poncent, welche aber nur im Sommer geöffnet hat.

In der Stadt Alcúdia kann ich dir das Ca’n Costa in der Carrer de Sant Vicenç 14 empfehlen.

Essen gehen Alcúdia Restaurants Empfehlungen

Cala Poncet Restaurant La Terraza
Cala Poncet

Ausflugstipps für die Umgebung von Alcúdia

Empfehlen kann ich dir von Alcúdia aus einen Ausflug ans Cap de Formentor. Ebenfalls sehr schön ist eine Wanderung auf der Halbinsel La Victòria oder der Besuch der Ermita de Betlem. Weitere Ausflugstipps für den Norden Mallorcas findest du auch in meinem ausführlichen Reisebericht Mallorcas Norden – Reisetipps und Sehenswürdigkeiten.

Cap de Formentor von Alcúdia Reisetipps Bus Sehenswürdigkeit

Lohnt sich Alcúdia und Port d’Alcúdia?

Ein Ausflug in die historische Kleinstadt Alcúdia lohnt sich definitiv, wenn du gerne durch typisch mallorquinische Gassen schlenderst und wunderschön bepflanzte Häuser und Hinterhöfe bestaunen möchtest. Mir gefällt die Stadt besonders gut in der Nebensaison, wenn man die Gassen für sich hat und Ruhe eingekehrt ist. Fast das komplette Gegenteil im Sommer ist Port d’Alcúdia, denn entlang der Küste reiht sich ein Hotel an das andere. Neben unzähligen Hotels hast du die Qual der Wahl, wo du Essen gehst, Café trinkst oder Souvenirs kaufst. Wenn du einen Urlaubsort zum Baden suchst, ist diese Küstenregion aber ideal. Mit der Platja de Muro, die rund sechs Kilometer lang ist und stellenweise sehr breit, kannst du hier einen entspannten Badeurlaub verbringen.

Platja de Muro Playa de Muro Strand Reiseitipps Lohnt sich Alcúdia Travelprincess Reiseblog

Wird dir der Trubel entlang der Küste mal zu viel, sind Strände und Buchten an denen es etwas gemütlicher zugeht auch nicht weit. Alcúdia ist auch perfekt für einen Halbtagesausflug oder wenn du noch Highlights wie die Halbinsel La Victoria besuchen willst, für einen Ganztagesausflug.

Lust auf mehr Reisetipps für Mallorca? Dann schau mal in meinen vielen Reiseberichten für Mallorca vorbei.

Hol dir jetzt meine kostenlose Checkliste für deine nächste Reise! In meinem Newsletter bekommst du außerdem die besten Reisetipps, verpasst keine neuen Reiseartikel mehr und bist immer up to date, wo ich gerade bin und was ich so mache!

*Affiliate Link: Affiliate Links sind Empfehlungslinks, wenn du über einen der Links etwas buchst oder kaufst, unterstützt du meine Arbeit für den Reiseblog und ich erhalte eine kleine Provision. Du bezahlst aber dadurch nicht mehr und hast keine höheren Kosten oder Nachteile.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Close
Nimm Kontakt auf!
Close