Schloss Neuschwanstein – die besten Tipps für deinen Besuch

Schloss Neuschwanstein – die besten Tipps für deinen Besuch

(Unbezahlte Werbung)Das Schloss Neuschwanstein wurde 1869 für den bayrischen König Ludwig erbaut und zählt heute zu den wichtigsten Touristenzielen in Deutschland. Da Schloss Neuschwanstein immer mehr Touristen anlockt, wird es immer voller und der Massentourismus nimmt immer weiter zu. Ob sich der Besuch mittlerweile trotzdem noch lohnt, welche Tipps und Tricks es für die Tickets und Besuchszeiten gibt, erfährst du im nachfolgenden Beitrag.

Schloss Neuschwanstein Tipps 2019 Reisebericht Marienbrücke

Beste Zeit für einen Besuch im Schloss Neuschwanstein

Ich war im August 2019 an einem Sonntag am Schloss. Das ist so ziemlich der ungünstigste Zeitpunkt, sich das Schloss anzusehen, dafür hatte ich aber grandioses Wetter und einen strahlenden blauen Himmel. In den Sommermonaten herrscht allgemein der größte Andrang. Aber auch im Winter, wenn das Schloss voller Schnee ist, gibt es ein tolles Motiv ab und zieht viele Besucher an. Grundsätzlich lässt sich also sagen, dass das Schloss Neuschwanstein immer gut besucht ist, in den kälteren Monate und bei schlechtem Wetter, ist es aber nicht ganz so voll. Gegen späten Nachmittag und ganz früh am morgen wird es in der Regel auch etwas ruhiger.

Anreise und Parken – Schloss Neuschwanstein

Mit dem Auto nach Schloss Neuschwanstein

Die Anreise nach Schloss Neuschwanstein bzw. Hohenschwangau ist ziemlich einfach. Auf der A7 bis Füssen und ab dort zeigen dir Schilder den Weg zu den Schlössern. Außerdem kannst du das Schloss, bei gutem Wetter, schon von Weitem sehen.

Parken wird schon etwas schwieriger, vor allem wenn du erst gegen 10 oder 11 Uhr am Schloss bist. Um diese Uhrzeit staut es sich meistens schon, um überhaupt noch auf einen der Parkplätze zu kommen. Die Parkgebühr liegt für eine Tageskarte bei 7 Euro. Mittlerweile ist in der kompletten Umgebung, sowie in den umliegenden Straßen striktes Halteverbot, was aber auch vollkommen verständlich ist.

Wenn du nicht so viel für dein Parkticket zahlen möchtest kannst du auch von Füssen aus ca. vier Kilometer laufen oder in einer Unterkunft in der Nähe* übernachten und von dort aus laufen.

Mit dem Zug bzw. Bus nach Schloss Neuschwanstein

Du kannst mit dem Zug bis Füssen fahren und von dort aus weiter mit dem Bus. Die Linie 78 fährt vom Bahnhof Füssen direkt zur Haltestelle „Hohenschwangau Neuschwanstein Castles“. Mehr zu den Fahrzeiten findest du hier.

Mit dem Fernbus zum Schloss Neuschwanstein

Wenn du lieber direkt fahren möchtest, kannst du auch zum Beispiel mit Flixbus zum Schloss fahren. Je nach Abfahrtsort gibt es Tickets bereits ab 4,99 Euro.

Tickets und Führungen für Schloss Neuschwanstein

Bis zum Schlosshof ist der Eintritt frei, wenn du ins Schloss selbst rein möchtest, kannst du dies nur mit einer Führung machen. Die Führungen und Tickets kannst du online reservieren. Gerade zur Hochsaison macht das auch Sinn, da die Tickets oft Tage vorher schon ausverkauft sind. Die Tickets kannst du ausschließlich hier reservieren und musst sie dann am Ticketschalter abholen. Am Schloss oben, kannst du keine Tickets mehr kaufen. Erst 2020 soll es Onlinetickets für Schloss Neuschwanstein geben. Der Ticketpreis liegt 2019 für Erwachsene bei 13 Euro, falls du dein Ticket online reservierst, kommen noch 2,50 Euro Bearbeitungsgebühr dazu.

Schloss Neuschwanstein Tipps 2019 Reisebericht Marienbrücke

Hotels in der Nähe von Schloss Neuschwanstein

Das Schloss liegt im Allgäu, die Gegend ist allgemein sehr schön und sehenswert. Wenn du also vorhast, für ein paar Tage im Allgäu zu bleiben, lohnt sich ein Hotel in Schwangau* oder Füssen.* Von dort aus bist du auch schnell in Österreich und an wunderschönen Seen wie dem Forggensee oder dem Plansee in Österreich.

Der Besuch des Schlosses

Der Weg zum Schloss Neuschwanstein

Vom Parkplatz aus führt ein leicht steiler Weg direkt zum Schloss hinauf. Der Weg dauert, wenn du gemütlich läufst ca. 20-30 Minuten. Wenn du zuerst zur Marienbrücke möchtest, ist der Weg deutlich steiler, dauert aber auch nur so um die 25-30 Minuten.

Wer nicht laufen möchte, kann auch direkt mit dem Bus nach oben fahren. Die Haltestelle liegt bei der Marienbrücke, von dort aus musst du noch ein paar Minuten zu Fuß zum Schloss laufen. Die Fahrt mit dem Bus kostet nach oben 2,50 Euro und nach unten 1,50 Euro oder Gesamt 3 Euro.

Was ich dir auf keinen Fall empfehle und was für mich zur absoluten Tierquälerei zählt, ist die Fahrt nach oben mit der Pferdekutsche. Die Tiere wirken zwar gut genährt, müssen aber ohne Erholungspause unentwegt faule Touristen nach oben bzw. nach unten schleifen und das den ganzen Tag. Der Weg ist außerdem asphaltiert, was für die Hufe noch mal mehr Qualen bedeutet. Die armen Pferde stehen unten in der prallen Sonne, ohne Wasser oder Essen. Leider gibt es so viele, die sich mit den Kutschen nach oben bringen lassen. Wenn du dich nicht mit schuldig an dieser Quälerei machen möchtest, geh bitte zu Fuß oder nimm einfach den Bus.

Die Marienbrücke

Von der Marienbrücke hast du einen wunderschönen Ausblick auf Schloss Neuschwanstein. Die ganzen Traumfotos des Schlosses sind wohl meistens hier entstanden. Was dir aber niemand sagt, ist dass du, um überhaupt auf diese Brücke zu kommen, ewig anstehst. An der Brücke ist eine Tür und die Wartezeit beträgt Tages- und zeitabhängig gerne mal ein paar Stunden – nur für ein Foto oder wenn du weiter zum Wasserfall hinunter wandern möchtest. Da ich schon mal da war, habe ich mich tatsächlich angestellt und ja es hat sich gelohnt, aber schön war es nicht auf der Brücke. Wenn du nicht gerade einen Selfiestab, einen Arm oder ein iPad von asiatischen Touristen im Gesicht hast, die übrigens alles tun, für DAS perfekte Foto, dann wirst du hin und her geschoben, ohne Rücksicht auf Verluste. Der wunderschöne Blick auf das Schloss, entschädigt dann allerdings wieder.

Schloss Neuschwanstein Tipps 2019 Reisebericht Marienbrücke

Schloss Neuschwanstein Tipps 2019 Reisebericht Marienbrücke

Schloss Neuschwanstein

Kommen wir zum eigentlichen Highlight, dem Schloss selbst. Das gute zuerst: Du kannst auch ohne Eintritt bzw. Führung zum Schloss hin und auch in den Innhof hinein. Wenn du eine Führung gebucht hast, findest du im Eingangsbereich große Bildschirme, worauf du die Nummern für die nächsten Führungen sehen kannst. Außerdem sind gleich rechts Toiletten. Im Schlosshof befindet sich auch noch ein Souvenirshop, wo du Bildbände von den Innenräumen des Schlosses, Tassen und sonstigen Kitsch kaufen kannst.

Das Schloss selbst kannst du in einer zwanzigminütigen Führung besichtigen. Die Besuchergruppen sind allerdings so groß und die Zeit so knapp, dass du einfach nur durchgezerrt wirst, ohne wirklich schauen zu können. Du darfst im Schloss außerdem keine Bilder machen. Ob sich diese Führung lohnt, muss jeder selbst entscheiden, für mich hat sie aufgrund der Wartezeit von mehreren Stunden keinen Sinn gemacht.

Schloss Neuschwanstein Tipps 2019 Reisebericht Marienbrücke

Schloss Neuschwanstein Tipps 2019 Reisebericht Marienbrücke

Lohnt sich Schloss Neuschwanstein überhaupt noch?

Ich finde ja, der Besuch des Schlosses lohnt sich noch. Trotz der ewig vielen Touristen (und der Tatsache das man ja selbst auch einer ist), ist das Schloss trotzdem toll anzusehen. Ich würde dir allerdings nicht empfehlen, im August an einem Wochenende das Schloss zu besichtigen, da es zu diesem Zeitpunkt einfach noch mal um ein vielfaches voller ist. Ob sich die Führung im Schloss lohnt, kann ich dir nicht sagen, allerdings sehe ich (für mich) keinen Sinn, mehrere Stunden für ein Ticket anzustehen, um dann im Schnelldurchlauf innerhalb von 20 Minuten in riesigen Gruppen, durch das Schloss geschleust zu werden.

Schloss Neuschwanstein Tipps 2019 Reisebericht Marienbrücke

Warst du schon mal am Schloss Neuschwanstein? Mehr Reiseziele in Deutschland findest du demnächst hier. Lass gerne deine Fragen oder deine Meinung da.

Hol dir jetzt meine kostenlose Checkliste für deine nächste Reise! In meinem Newsletter bekommst du außerdem die besten Reisetipps, verpasst keine neuen Reiseartikel mehr und bist immer up to date, wo ich gerade bin und was ich so mache!

*Affiliate Link: wenn du auf den Link klickst und etwas buchst oder kaufst, bekomme ich dafür eine kleine Provision. Du bezahlst dafür aber nicht mehr und hast dadurch keine höheren Kosten.</span

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*