Menü
Kenia / Tierschutz

Elefantenpatenschaften und Tierpatenschaften – nachhaltige Geschenkideen für den Tierschutz

(Werbung ohne Bezahlung/Gegenleistung) Eine Tierpatenschaft ist nicht nur ein tolles und nachhaltiges Geschenk, sondern du leistest damit auch einen wichtigen Beitrag zur Unterstützung von bedrohten Tierarten. Doch leider ist es gar nicht so einfach, eine seriöse Organisation für eine Patenschaft zu finden. Im nachfolgenden Beitrag findest du Tipps, wie du eine gute Tierschutzorganisation findest und meine eigenen Erfahrungen mit einer Elefantenpatenschaft.

Tierpatenschaft Kenia Elefanten Geschenkidee Travelprincess Tierschutz

Wie finde ich eine seriöse Tierschutzorganisation?

Als ich eine Elefantenpatenschaft verschenken wollte, schmiss ich erst mal die Google-Suche an. Zu meinem entsetzen wurden mir in den Suchergebnissen hauptsächlich Patenschaften für Tiere in Zoos angezeigt. Über Zoos und Tiergärten kann man denken, was man möchte, allerdings war ich auf der Suche nach einer Organisation, die die Tiere nach der Pflege auch wieder auswildert und keine „lustige“ Touristenattraktion daraus macht. Denn leider gibt es grad bei solchen Organisationen viele, denen es nur ums Geld geht. Oft werden Elefantenbabys zu weisen gemacht, indem sie der Mutter weggenommen werden, um sie dann in sogenannte Waisenhäuser zu stecken. In den Waisenhäusern werden sie dann vor Touristen zur Schau gestellt, man kann sie streicheln und füttern mit einem Fläschchen, obwohl sie das gar nicht brauchen würden. So etwas sollte man weder im Urlaub noch mit einer Patenschaft unterstützen.

Merkmale einer seriösen Tierschutzorganisation:

  • Die Tiere werden, sobald sie überlebensfähig in der Wildnis sind, wieder ausgewildert.
  • Auch Tiere, für die keine Hoffnung mehr auf Auswilderung besteht, aufgrund von Verletzungen oder Ähnlichem werden gepflegt und nicht getötet.
  • Die Organisation wirbt nicht damit, dass Besucher die Elefanten baden oder mit einer Flasche füttern dürfen und stellt es als eine schöne Attraktion dar.
  • Es gibt Aufklärungsprojekte und Informationen zu den Tieren.
  • Transparenz: Wo fließt das Geld hin, was genau wird damit gemacht? Berichte und Übersichten, was bereits durch Spenden erreicht werden konnte.
  • Werbung: Aggressive Werbung und Bettelanfragen – klar ist das jede Organisation von Spenden lebt, wird man aber dazu gedrängt oder werden schockierende Bilder verwendet, ist das meist kein gutes Zeichen.

Sheldrick Wildlife Trust

Als ich 2017 in Kenia war, machte ich eine Safari in den Tsavo East Nationalpark. Die Safari war unglaublich toll, denn Elefanten und Tiere wie Giraffen oder Löwen in freier Wildbahn beobachten zu dürfen, ist wunderschön. Nach etwas Recherche fand ich die Sheldrick Wildlife Trust Organisation, die in Kenia arbeitet, unter anderem auch mit einem Standort im Tsavo East Nationalpark. Da ich bereits selbst vor Ort war, wusste ich bereits, was diese Organisation für eine wertvolle Arbeit leistet.

Die 1977 gegründete Organisation setzt sich für die Erhaltung der Lebensräume und den Schutz der Wildtiere ein. Besonders bedrohte Tiere sind Elefanten und Nashörner. Bei ihrer Arbeit retten sie nicht nur Tiere und ziehen diese mit dem Ziel der Auswilderung auf, sondern leisten auch Aufklärungsarbeit und ein Bewusstsein mit dem Umgang von Wildtieren. Dabei arbeiten sie unter anderem auch mit dem Kenya Forest Service und lokalen Gemeinden zusammen, um die Aufklärung auch in der Bevölkerung voranzutreiben.

Tierpatenschaft Reiseblog Tierschutz Travelprincess Sheldrick Trust Tsavo East

© The David Sheldrick Wildlife Trust and Freya Dowson

Eine Tierpatenschaft übernehmen oder verschenken

Bereits mit wenigen Euro kann man Organisationen unterstützen. Wer keine Patenschaft übernehmen will, kann auch für spezielle Projekte an die Sheldrick Wildlife Trust spenden.

Ablauf einer Elefantenpatenschaft

Ich habe meine Patenschaft über die Sheldrick Wildlife Trust Organisation abgeschlossen. Wenn du dich für eine Patenschaft entschließt oder verschenken möchtest, kannst du dies bereits ab 40 Euro tun. Die Patenschaft läuft dann für ein ganzes Jahr, den Betrag zahlst du einmalig im Voraus.

Bevor du die Patenschaft abschließt, kannst du dir „dein“ Tier aussuchen. Zur Auswahl stehen über 220 Tiere, darunter Elefanten, Nashörner und zurzeit auch die Giraffe Kiko. Bei der Auswahl kannst du dir sogar das Alter, das Geschlecht oder den Geburtsort raussuchen. Ich habe meine Tierpatenschaft verschenkt und nach etwas Suche sogar den gleichen Geburtstag und Monat gefunden, das finde ich eine sehr süße Idee, dass der oder die Beschenkte und das Paten-Tier am gleichen Tag Geburtstag haben.

Hast du dein „Patenkind“ gefunden und ausgewählt, kannst du den Betrag und den Zeitraum wählen. Die Patenschaft verlängert sich nicht automatisch um ein weiteres Jahr, außer die wählst bereits vorab einen längeren Zeitraum – bis zu zehn Jahre – aus.

Nach Abschluss der Zahlung bist du Pate von einem Wildtier – ein tolles Gefühl!

Eine Tierpatenschaft verschenken

Willst du die Patenschaft verschenken, kannst du dies während des Buchungsvorgangs oder auch noch danach machen. Dabei trägst du die E-Mail-Adresse sowie den Namen der Person ein, der du die Patenschaft übertragen möchtest sowie ein Wunschdatum, wann die Patenschaft beginnt. Der oder die Beschenkte bekommt dann zum gewünschten Starttermin der Patenschaft eine E-Mail mit allen Informationen rund um das Geschenk. Alle Informationen sind übrigens auf Englisch, das solltest du noch bedenken, aber in Zeiten von Online-Übersetzern ist das ja kein Problem mehr.

Tierpatenschaft Elefantenpatenschaft Reiseblog Tierschutz auf Reisen

© The David Sheldrick Wildlife Trust

Was ist in der Tierpatenschaft von der Sheldrick Wildlife Trust für Wildtiere inbegriffen?

  • Eine Urkunde mit der Bestätigung über die Patenschaft bzw. Adoption deines Tieres
  • Monatlich ein Update zu deinem ausgewählten Tier
  • Monatlich einen Newsletter mit Informationen zur Arbeit der Organisation und den Projekten
  • Monatliche neue Videos von den Tieren
  • Ein personalisiertes Adoptionszertifikat
  • Die Möglichkeit, Aquarelle von Angela Shelrdrick herunterzuladen
  • Zugang zu exklusiven herunterladbaren Aquarellen von Angela Sheldrick
  • Bilder von deinem Waisen

Zusätzlich hast du als Adoptant bzw. Pate noch die Möglichkeit „dein Tier“ vor Ort zu besuchen. Die Waisenkinder leben im Nairobi National Park im Nairobi Nursery. Am besten vereinbarst du vorher einen Termin mit dem Büro in Kenia, damit es auch wirklich klappt.

Elefantenpatenschaft Pate werden Tiere Tierschutz Afrika Kenia

© The David Sheldrick Wildlife Trust and Mia Collis

Fazit Elefantenpatenschaft und Tierpatenschaften

Egal, ob du Gutes tun möchtest, ein nachhaltiges Geschenk suchst oder dir selbst eine Freude machen möchtest: eine Tierpatenschaft bei einer seriösen Organisation ist immer eine gute Idee. Wichtig ist, sich vorab über die verschiedenen Organisationen zu informieren, damit man auch weiß, wo das Geld landet und ob es wirklich für das Tierwohl genutzt wird.

Als ich die Patenschaft verschenkt habe, hat sich der Beschenkte, mein Papa, sehr gefreut. Das Geschenk ist sinnvoll und nachhaltig, denn so oft bekommen wir Dinge, die wir eigentlich gar nicht brauchen und sinnlos in der Ecke liegen. Ich kann für mich daher nur sagen, die Patenschaft war ein voller Erfolg und ein schönes Geschenk.

Hast du bereits Erfahrungen mit Tierpatenschaften oder Tieradoptionen gemacht?

Mehr zum Thema Tierschutz findest du in der Kategorie Tierschutz auf Reisen.

Hol dir jetzt meine kostenlose Checkliste für deine nächste Reise! In meinem Newsletter bekommst du außerdem die besten Reisetipps, verpasst keine neuen Reiseartikel mehr und bist immer up to date, wo ich gerade bin und was ich so mache!

*Affiliate Link: Affiliate Links sind Empfehlungslinks, wenn du über einen der Links etwas buchst oder kaufst, unterstützt du meine Arbeit für den Reiseblog und ich erhalte eine kleine Provision. Du bezahlst aber dadurch nicht mehr und hast keine höheren Kosten oder Nachteile.

Keine Kommentare

    Antworten

    *