Travelprincess Logo

Thessaloniki Reisetipps und Sehenswürdigkeiten – Griechenland Urlaub

Thessaloniki ist die zweitgrößte Stadt Griechenlands und lockt mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten und antiker Geschichte. In Thessaloniki, auch oft Saloniki genannt, findest du die Kombination zwischen antiker Geschichte und modernem Stadtleben. Die lebendige Stadt liegt im Norden von Griechenland in der Region Zentralmakedonien. Thessaloniki ist perfekt für einen Städtetrip nach Griechenland und bietet neben vielen kulturellen Highlights auch tolle Restaurants, Cafés und zahlreichen Shopping- und Einkaufsmöglichkeiten. In meinen nachfolgenden Thessaloniki Reisetipps zeige ich dir die schönsten Sehenswürdigkeiten der Stadt, das perfekte Hotel für deinen Städtetrip sowie weitere Highlights.

Thessaloniki Sehenswürdigkeiten Reisetipps Griechenland Reiseblog Travelprincess Urlaub Städtetrip

Anreise nach Thessaloniki – Reisetipps

Thessaloniki liegt im Norden Griechenlands und ist gut mit dem Flugzeug erreichbar. Von Deutschland aus gibt es viele Direktverbindungen nach Thessaloniki* unter anderem von Nürnberg, Memmingen, Berlin, Karlsruhe und Dortmund. Falls kein Flughafen in deiner Nähe liegt, kannst du auch mit einem Zwischenstopp in Athen nach Thessaloniki fliegen. Der Flughafen Makedonia Airport liegt ca. 20 Kilometer vom Zentrum Thessalonikis entfernt. Vom Flughafen aus kannst du mit dem öffentlichen Bus in die Stadt fahren oder du nimmst dir ein Taxi. Möchtest du lieber einen privaten Transfer vorab buchen, kannst du dir online über Getyourguide* deinen Transfer buchen.

Anreise Thessaloniki Reisetipps Urlaub Travelprincess Direktflug Griechenland Städtetrip

Wo wohnt man am besten in Thessaloniki? Hotel im Zentrum der Stadt

Als perfekter Ausgangspunkt um die Stadt zu erkunden, kann ich dir das traumhafte Hotel MonAsty empfehlen. Vom MonAsty Hotel aus hast du nur kurze Strecken zu allen Highlights der Stadt, auch der alte Hafen ist nur ein paar Gehminuten entfernt. Das MonAsty Hotel* bietet verschiedene Zimmerkategorien wie zum Beispiel Deluxe-Doppelzimmer mit eigenem Balkon. Highlight des MonAsty Hotels* ist allerdings die Dachterrasse mit Rooftop-Pool und der Enna Rooftop-Bar. Der Ausblick über die Dächer Thessalonikis ist traumhaft schön, besonders zum Sonnenuntergang. Mit bestem Blick auf die Festung und den Trigonenturm kannst du hier zu leckeren Cocktails deinen Abend ausklingen lassen. Buchen kannst du das MonAsty Hotel* mit Frühstück, unbedingt probieren solltest du aber auch den Rainbow Salat in der Samite Gastro Bar zum Lunch.

Wie viele Tage braucht man für Thessaloniki?

Thessaloniki ist mit fast 20 km² die größte Region Griechenlands. Allerdings kannst du das Zentrum und die Altstadt von Thessaloniki gut zu Fuß erkunden. Für die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt sowie die Highlights reicht theoretisch ein voller Tag aus, um alles zu sehen. Allerdings rennst du dann von Sehenswürdigkeit zu Sehenswürdigkeit und kannst die Stadt nicht wirklich genießen. Ich würde dir daher auf jeden Fall zwei bis drei Tage empfehlen, um entspannt alles besichtigen zu können. Bei zwei bis drei Tagen, wobei mehr natürlich immer geht, hast du auch genug Zeit, dich durch die Restaurants der Stadt zu testen und ein paar Stunden einkaufen zu gehen.

Wie viele Tage braucht man für Thessaloniki? Reisetipps Urlaub Travelprincess Reiseblog

Kann man in Thessaloniki im Meer baden?

Thessaloniki hat im Zentrum keine Strände zum Baden. Du kannst entlang der Uferpromenade wunderbar spazieren gehen oder mit dem Fahrrad und E-Scooter am Meer entlang düsen. Für einen Badeurlaub ist Thessaloniki daher weniger geeignet. In unmittelbarer Entfernung liegen aber zahlreiche Strände und auch die beliebte Halbinsel Chalkidiki ist nur rund 65 Kilometer entfernt. Die Strände auf Chalkidiki zählen mit zu den schönsten Stränden Griechenlands.

Thessaloniki Strände kann man im Meer Baden Griechenland Tipps Reiseführer Reiseblog Meer Travelprincess

Perea und Agia Triada – Strände in der Umgebung – Thessaloniki Reisetipps

Nur rund 20 Kilometer vom Zentrum Thessalonikis entfernt liegen die Strände Perea und Agia Triada. Beide Strände kannst du gut mit dem Mietwagen* oder Bus erreichen. Durch die kurze Entfernung zur Stadt bietet sich ein Tagesausflug von Thessaloniki an. Im Sommer wird es hier zwar schon mal etwas voller, allerdings findet sich immer ein Plätzchen an den weitläufigen Buchten. In der direkten Umgebung liegen urige Tavernen und Cafés sowie tolle Restaurants mit typisch griechischem Essen, Meeresfrüchten sowie lokalen Spezialitäten. Da beide Strände relativ flachabfallend sind, eignen sie sich auch gut für Kinder. Sowohl am Perea Beach wie auch am Agia Triada Beach kannst du Liegen und Sonnenschirme während der Sommermonaten mieten.

Epanomi Strand – Strände in der Umgebung – Thessaloniki Reisetipps

Der Strand von Epanomi liegt ca. 40 Kilometer von Thessaloniki entfernt und ist perfekt, wenn du unberührte Natur und glasklares Wasser suchst. Besonders hübsch anzusehen ist der schmale Sandstreifen, der sich natürlich ins Meer hinauszieht. Durch die umliegende Natur und wenigen Hotels hast du hier deine Ruhe und kannst dich vom Trubel der Stadt erholen. Da der Strand von Epanomi nicht bewirtschaftet ist, solltest du dich mit ausreichend Verpflegung und Sonnenschutz eindecken.

Chalkidiki – Strände in der Umgebung – Thessaloniki Reisetipps

Auch wenn Chalkidiki nicht mehr wirklich in der direkten Umgebung von Thessaloniki liegt, ist die Halbinsel nur ca. 65 Kilometer entfernt. Chalkidiki erstreckt sich über drei Landzungen in die Ägäis und bietet eine atemberaubende Landschaft sowie wunderschöne Strände. Mehr Tipps für Chalkidiki sowie das perfekte Hotelresort findest du auch in meinem ausführlichen Chalkidiki Reisebericht.

Chalkidiki Strand privat Hotelstrand Aufzug Reisetipps Griechenland Reiseblog Travelprincess

Top Sehenswürdigkeiten und Highlights in Thessaloniki – Reisetipps

Je nachdem, wie viel Zeit du in Thessaloniki hast, gibt es ein paar Highlights, die du auf keinen Fall verpassen solltest. Neben der Akropolis von Thessaloniki ist auch der Trigonenturm, die Rotunde von Galerius sowie die Galerius-Bögen einen Abstecher wert. Direkt am Meer ist der Weiße Turm sowie der Aristoteles-Platz ein Top-Highlight von Thessaloniki. Hast du mehr Zeit, dann lohnt sich eine ausgiebige Erkundungstour durch die Altstadt, vorbei an der Kirche Hagios Demetrios sowie ins Archäologische Museum.

Top Sehenswürdigkeiten Thessaloniki Urlaub Reisetipps Travelprincess Reisebericht Reiseführer Städtetrip Griechenland

Die Akropolis von Thessaloniki – Heptapyrgion

Atemberaubende Ausblicke über die Stadt und eine beeindruckende Festungsanlage erwarten dich in der Akropolis von Thessaloniki. Die Ursprünge der Festungsanlage liegen bis ins 4. Jahrhundert v. Chr. zurück, in den darauffolgenden Jahrhunderten wurde die Festung immer wieder erweitert und verstärkt. Im 14. Jahrhundert wurde die Festung von den Osmanen erobert und in den heutigen Namen Heptapyrgion bzw. Eptapyrgio umbenannt, was so viel heißt wie „Sieben Türme“. Die Festungsanlage diente nicht nur zum Schutze der Stadt, sondern auch als militärischer Stützpunkt und sogar als Gefängnis. Die namensgebenden sieben Türme sowie die Mauern aus dicken Steinblöcken, die teilweise bis zu sechs Meter dick sind, sorgten für Sicherheit und wirken heute immer noch beeindruckend.

Im Inneren der Akropolis kannst du auch die Kapelle des Heiligen Georg besichtigen sowie einen Rundgang durch die Türme machen. Der Eintritt in die Heptapyrgion liegt bei drei Euro für Erwachsene. Falls du vorher den Triogenturm besichtigst, kannst du mit diesem Ticket kostenfrei in die Akropolis.

Triogenturm Thessaloniki

Der Triogenturm von Thessaloniki ist auch als Pyrgos Trigoniou bekannt. Das beeindruckende Bauwerk stammt aus dem Mittelalter und liegt nur wenige Hundert Meter von der Akropolis entfernt. Der Weg nach oben geht durch die Altstadt und einige Stufen, du kannst aber auch mit dem Bus fahren und die letzten Meter zum Turm laufen. Das markante Wahrzeichen thront über der Altstadt und bietet einen faszinierenden Ausblick über die Dächer Thessalonikis bis hin zum Meer und in nördlicher Richtung zum Heptapyrgion.

Im Inneren des Turms erfährst du anhand kleiner Tafeln mehr zur Geschichte der Stadt. Der Triogenturm war einst ein wichtiger Verteidigungsposten und ist Bestandteil der Stadtbefestigung von Thessaloniki. Der massive Steinturm hat mehrere Stockwerke, die durch enge Treppen verbunden sind. Er diente früher als Lager für Munition sowie als Unterkunft für Soldaten. Heute kannst du den Triogenturm von Thessaloniki ganzjährig besuchen, der Eintritt liegt für Erwachsene bei sechs Euro. Im Ticketpreis inbegriffen ist übrigens auch der Eintritt für die Akropolis von Thessaloniki.

Rotunde von Galerius

Die Rotunde von Galerius gilt als eines der beeindruckendsten und besterhaltenen antiken Bauwerken Griechenlands. Eigentlich wurde das Bauwerk als Mausoleum für den römischen Kaiser Galerius geplant. Letztlich nutzte man die Rotunde aber erst als katholische Kirche bis zur Umwandlung in eine Moschee. Anfang des 20. Jahrhunderts wurde die Rotunde wieder zur Kirche und dann als Museum genutzt. Besonders imposant ist die Kuppel, welche zu den größten der Welt mit ihren gut erhaltenen Mosaiken zählt. Der Eintritt für Erwachsene liegt bei sechs Euro.

Der Weiße Turm – Lefkos Pyrgos

Der Weiße Turm liegt direkt am Meer im Zentrum Thessalonikis und gehört bei deinem Urlaub in der Stadt dazu. Umgeben von einem kleinen Park, war er ursprünglich Teil der byzantinischen Stadtmauer und wurde unter anderem als Festung und Gefängnis genutzt. Heute befindet sich im Weißen Turm ein Museum zur Geschichte der Stadt sowie eine Aussichtsplattform, welche einen tollen Ausblick über das Meer bietet. Der Eintritt in den Weißen Turm liegt bei sechs Euro.

Die Galerius-Bögen – Kamara

Einen Fotostopp sind auch die Bögen von Galerius aus der römischen Zeit wert. Sie wurden zu Ehren des Sieges über die Perser im Jahre 298 errichtet und waren der Eingang zu einem ehemaligen Kaiserpalast. Anstatt des Kaiserpalastes befindet sich hier heute eine verkehrsreiche Straße, viele Geschäfte und einige Cafés und Restaurants. Auf den Bögen erkennst du gut erhalten Reliefs, die über die Schlachten und Triumphe erzählen.

Thessaloniki Sehenswürdigkeiten Galerius-Bögen - Kamara Reiseführer Reiseblog Reisebericht Travelprincess

Die Kirche Hagios Demetrios

Die Kirche Hagios Demetrios ist die größte und bedeutendste Kirche Thessalonikis. Gewidmet ist die religiöse Stätte dem heiligen Schutzpatron Demetrios. Gebaut wurde die Kirche im siebten Jahrhundert auf den Ruinen einer römischen Badestätte. Im Laufe der Jahre wurde das Bauwerk immer wieder zerstört und neu aufgebaut. Sehenswert im Inneren der Kirche ist der Besuch der Krypta, dort befindet sich das Grab des Heiligen Demetrios. Besonders schön ist auch der Vorplatz mit einem Springbrunnen und schattenspendenden Bäumen und Palmen. Der Eintritt in die Demetrios Basilika ist frei.

Kirche Hagios Demetrios Griechenland Urlaub Tipps Erfahrungen Wie viele Tage Sehenswürdigkeiten Reiseblog

Aristoteles-Platz

Der Aristoteles-Platz ist das Herzstück der Stadt und liegt nur wenige Schritte vom Meer entfernt. Der Platz ist von neoklassizistischen Gebäuden, Cafés und Restaurants umgeben, die zum Verweilen und Beobachten einladen. Auf dem Aristoteles-Platz herrscht immer reges Treiben, es gibt kleine Stände mit frischem Obst und kühlen Getränken sowie viele Straßenverkäufer. Den Namen verdankt der Platz übrigens dem berühmten Philosophen Aristoteles.

Aristoteles-Platz Sehenswürdigkeiten Urlaub Städtetrip Griechenland

Archäologisches Museum Thessaloniki

Spielt das Wetter in Thessaloniki mal nicht so mit, dann lohnt sich auch ein Besuch des Archäologischen Museums von Thessaloniki. Mit einer vielfältigen Sammlung von Stücken aus der makedonischen, römischen und griechischen Epoche erfährst du hier mehr über die einträchtige Geschichte der Stadt. Sehenswert sind auch die Schätze und Grabbeigaben aus den Gräbern von Vergina und den Königsgräbern von Makedonien. Für Erwachsene kostet der Eintritt ins Museum sechs Euro.

Weitere Sehenswürdigkeiten in Thessaloniki – Reisetipps

Hast du etwas mehr Zeit die Stadt zu entdecken, gibt es noch viele weitere Sehenswürdigkeiten und Highlights. Bei einem Spaziergang durch die Altstadt ist auch das Vlatades-Kloster einen kurzen Besuch wert. Das Kloster wurde im 14. Jahrhundert gegründet und gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe als Teil der byzantinischen Denkmäler von Thessaloniki. Ebenfalls im Stadtzentrum liegt der Geburtsort von Mustafa Kemal Atatürk. Das Atatürk-Haus ist heute ein Museum, welches Einblicke in das Leben Atatürks gibt. Spannend und gleichzeitig faszinierend ist hingegen das Museum of Illusions Thessaloniki am Rande der Altstadt. Hier kannst du in die Welt optischer Täuschung eintauchen. Besonders für Kinder ist dieses Museum ein Highlight, denn sie können spielerisch die Wahrnehmung und Realität erkunden. Der Alte Hafen von Thessaloniki liegt nur wenige Hundert Meter vom Aristoteles-Platz entfernt. Hier kannst du wunderbar schlendern, in einem der Cafés die Aussicht aufs Meer genießen oder das Kunstmuseum besuchen.

Einkaufen und Shoppen in Thessaloniki – Reisetipps

Thessaloniki ist ein wahres Paradies zum Shoppen. Mit der mehr als zwei kilometerlangen Einkaufsstraße Tsimistki, wo sich ein Geschäft an das nächste reiht, kannst du hier stundenlang einkaufen. Bekannte Modemarken, ausgefallene Boutiquen, Souvenirshops, kleine Kunst- und Schmuckateliers lassen das Einkaufsherz höherschlagen.

Thessaloniki Reisetipps – Tavernen, Cafés und Patisserien

Sightseeing und Shoppen macht hungrig, aber weite Wege brauchst du in Thessaloniki für gutes Essen nicht zurückzulegen. Neben zahlreichen Restaurants findest du an jeder Ecke kleine Tavernen und Imbisse, wo du leckere Pitabrote mit Gyros oder eine vegetarische Option bekommst. Die vielen Cafés laden auf einen typischen griechischen Eiskaffee ein. Für alle Dessert-Liebhaber sind die Patisserien mit köstlichem Gebäck ein Traum. Ich konnte mich zwischen den ganzen Verlockungen kaum entscheiden.

Thessaloniki – lohnt sich ein Städtetrip?

Thessaloniki ist perfekt für einen Städtetrip nach Griechenland, es gibt zahlreiche Sehenswürdigkeiten, kulturelle und kulinarische Highlights sowie jede Menge Einkaufsmöglichkeiten. Für einen Badeurlaub würde ich dir die Stadt nicht empfehlen, da es im Zentrum von Thessaloniki keinen Strand gibt. Möchtest du einen Städtetrip mit einem Badeurlaub verbinden, würde ich dir eine Kombinationsreise empfehlen: Sightseeing und Einkaufen in Thessaloniki für einige Tage und dann weiter nach Chalkidiki, um an den schönsten Stränden Griechenlands zu entspannen.

Thessaloniki - lohnt sich ein Städtetrip? Highlights Reisetipps Sehenswürdigkeiten Urlaub Städtetrip Travelprincess Reiseblog Griechenland Reiseführer Reisebericht

Die Reise war Teil einer Einladung des Cora Hotel & Spa. Vielen Dank für die traumhaften Eindrücke.

Hol dir jetzt meine kostenlose Checkliste für deine nächste Reise! In meinem Newsletter bekommst du außerdem die besten Reisetipps, verpasst keine neuen Reiseartikel mehr und bist immer up to date, wo ich gerade bin und was ich so mache!

*Affiliate Link: Affiliate Links sind Empfehlungslinks, wenn du über einen der Links etwas buchst oder kaufst, unterstützt du meine Arbeit für den Reiseblog und ich erhalte eine kleine Provision. Du bezahlst aber dadurch nicht mehr und hast keine höheren Kosten oder Nachteile.

Dieser Beitrag wurde zuletzt aktualisiert am 07. Juli 2024.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Cookie Consent mit Real Cookie Banner