Menü
Badereisen / Balearen / Europa / Mallorca / Reiseinspiration / Reiseziele / Spanien

Mallorcas Süden – Reisetipps und Ausflüge für den Süden der Insel

(Unbezahlte Werbung) Der Süden von Mallorca ist bekannt für weiße, fast karibische Strände und gutes Wetter. Im Gegensatz zum Norden der Insel ist Mallorcas Süden immer um einige Grad wärmer und es fällt weniger Regen. Im Süden liegen unter anderem auch mit die schönsten Strände der Insel. Weißer Sand, helles türkises Wasser und lang gezogene Buchten sind im Süden der Insel keine Seltenheit. Aber auch Sehenswürdigkeiten und malerische Orte wie Cala Figuera oder Santanyí liegen im Süden Mallorcas. Meine Reisetipps für Mallorcas Süden mit den schönsten Stränden, Sehenswürdigkeiten und Hotel findest du im nachfolgenden Reisebericht.

Mallorcas Süden Santanyí Mallorca Reiseblog Reisebericht

Urlaubsorte und Hotels in Mallorcas Süden

Die Urlaubsorte im Süden Mallorcas sind etwas kleiner und ein schöner Ort reiht sich an den nächsten. Der Süden der Baleareninsel ist auch wärmer als der Norden von Mallorca und daher besonders für einen Urlaub beliebt. Selbst im Winter hast du hier an schönen Tagen manchmal bis zu 20 Grad. Neben dem angenehmen Klima im Süden Mallorcas sind auch die Strände ein Traum. Du findest hier so viele kleine Buchten und Strände, die alle nicht weit auseinanderliegen, sodass du auch perfekt an einem Tag mehrere Traumstrände besuchen kannst.

Mallorcas Süden Santanyí Mallorca Reiseblog Reisebericht

Santanyí – Hotels und Unterkünfte

Die Kleinstadt Santanyí liegt ca. 50 Kilometer von Palma entfernt, besonders beliebt für einen Urlaub ist die Cala Santanyí, wo du auch das Hotel Apartamentos Cala Santanyí* und das Hostal Palmaria* findest, beide liegen direkt am Strand. Ebenfalls sehr schön sind die Ferienwohnungen im Apartamentos Drac* und in der Casa Heidi* beide in Strandlage.

Direkt im Zentrum von Santanyí, ca. vier Kilometer vom Strand entfernt liegt das Boutiquehotel S’Hotelet de Santanyi* sowie das Can Ferrereta.*

Cala Figuera – Hotels und Unterkünfte

Cala Figuera ist für mich der schönste Ort im Süden Mallorcas. Du hast in Cala Figuera zwar keinen direkten Strand, dafür bietet der Ort aber den schönsten Hafen von Mallorca. Cala Figuera ist perfekt, wenn du einen ruhigen Urlaub abseits von riesigen Hotels verbringen möchtest. Auf Traumstrände musst du aber trotzdem nicht verzichten, die schönsten Strände der Insel liegen nur wenige Kilometer entfernt.

Eine schönes Hotel in Cala Figuera ist das Hostal Can Jordi* oder das Hotel Rocamar,* beide mit Meerblick. Einen wunderschönen Ausblick auf den Hafen hast du vom Apartamentos Llevant* oder vom Apartamentos Vista al Puerto.*

Cala Figuera Mallorca Reiseblog Reisetipps

Cala d’Or – Hotels und Unterkünfte

Cala d’Or ist ein typischer Urlaubsort, der alles bietet, was du für einen schönen Strandurlaub brauchst. Neben einer Menge an kleinen schönen Buchten und Stränden findest du hier viele Restaurants, Geschäfte und Unterhaltungsmöglichkeiten.

Ein schönes Hotel in Cala d’Or ist das Hostal Mistral* und das Casa Ceiba Maria.* Etwas gehobener ist das Hotel Inturotel Cala Esmeralda* oder das Monsuau Cala D’Or Hotel 4 Sup,* ca. 200 Meter vom Strand entfernt. Richtig viel Luxus findest du im hübschen Melia Cala d’Or Boutique Hotel.*

Portopetro – Hotels und Unterkünfte

Portopetro ist etwas ursprünglicher als der Nachbarort Cala d’Or und bietet neben einem schönen Hafen ebenfalls viele Geschäfte und Restaurants.

Ein schönes Hotel im Zentrum von Portopetro ist das Blau PortoPetro Beach Resort & Spa* und das Aparthotel Niu d’Aus.* Auch sehr schön und zu empfehlen ist das Hotel Playa Mondragó,* ca. zwei Kilometer vom Zentrum entfernt, dafür aber mitten im Naturschutzgebiet am Strand.

Günstige Mietwägen im Süden Mallorcas

Auch wenn Mallorca ein gutes Netz an öffentlichen Verkehrsmitteln hat, kommst du zu den schönsten Stränden und Buchten meist nur mit einem Mietwagen. Ich würde dir daher auf jeden Fall einen Mietwagen auf Mallorca empfehlen, denn mit den Bussen bist du sehr an Zeiten und Haltestellen gebunden. Meinen Mietwagen suche ich immer auf check24,* FTI Drive.

Ich vergleiche dann meist alle Angebote und bisher habe ich meist über FTI Drive* bei Hiper oder über check24* bei Dollar gebucht. Beide Autovermieter kann ich dir empfehlen und es wird nicht versucht, irgendwelche zusätzlichen Versicherungen zu verkaufen.

Orte, Sehenswürdigkeiten, Strände und Highlights in Mallorcas Süden

Der Süden der Insel ist immer einen Urlaub oder einen Ausflug wert. Mit Traumstränden wie dem naturbelassenen Es Trenc oder der Cala Mondragó im Naturschutzgebiet steht einem entspannten Urlaub oder Strandtag nichts im Wege. Wenn du auf der Suche nach kleinen Buchten bist, empfehle ich dir, einfach mit dem Mietwagen entlang der Küste zu fahren. Auf der Küstenstraße kommen alle paar Hundert Meter Schilder zu kleinen Buchten, die selbst im Sommer nicht überlaufen sind, weil sie etwas außerhalb liegen. Allerdings sind viele davon nicht direkt zugänglich und du musst erst ein Stück laufen, dafür sind sie aber auch umso leerer.

Platja des Caragol Reisetipps Süden Balearen

Es Trenc – karibischer Traumstrand

Der Es Trenc ist einer der beliebtesten Strände auf Mallorca. Mit einer Länge von ca. sechs Kilometern, weißem feinen Sand und türkisem Wasser hast du hier direkt Karibikfeeling. Der Es Trenc ist größtenteils naturbelassen, das heißt, es gibt natürlich je nach Strömung und Jahreszeit auch Algen und Seegras. Das tut dem glasklaren Wasser aber keinen Abbruch und ist vollkommen natürlich. Ungefähr 1,5 Kilometer vom Es Trenc entfernt, kannst du auf dem Parkplatz Sa Barralina parken. Der Parkplatz in der Nähe vom Es Trenc kostet fünf Euro für einen Tag, früh dran sein lohnt sich definitiv. Wenn dir die 1,5 Kilometer gerade im Hochsommer zu viel zum Laufen sind, kannst du auch den Shuttlebus zwischen Juli und Oktober für 1,50 Euro pro Fahrt nehmen.

Traumstrände Mallorca Süden Es Trenc Reisetipps

Platja des Caragol – abgelegene Traumbucht

Luftlinie vom Es Trenc nur ca. 14 Kilometer entfernt liegt die Platja des Caragol. Parken kannst du in der Nähe entlang der Straße des Leuchtturms Far des Cap de ses Salines. Von dort aus läufst du ca. 45 Minuten entlang der Küste bis zum Strand. Achte unbedingt auf Sonnenschutz, der Weg ist komplett ohne Schatten. Mir gefällt die Platja des Caragol besser als der Es Trenc, da er nicht so überlaufen ist, durch die etwas beschwerlichere Anreise. Die Platja des Caragol ist nicht bewirtschaftet und es gibt keine Liegen oder Schirme, was den Strand aber gleich noch viel schöner macht. Auch hier hast du weißen feinen Sand und türkises Wasser. Nimm dir unbedingt ausreichend Essen und Getränke mit, da es in der Umgebung keine Restaurants oder Einkaufsmöglichkeiten gibt.

Es gibt auch eine Abkürzung zum Strand, allerdings geht der Weg durch ein privates Anwesen. Viele interessiert das leider nicht, da der Zaun nicht sonderlich hoch ist. Wer zu diesem Strand will, sollte sich bewusst über den Fußweg sein und nicht über private Anwesen laufen, auch wenn es verlockend ist. Man möchte ja selbst auch nicht, dass Menschen durch das eigene Anwesen laufen. Wer erwischt wird, muss außerdem zu Recht mit saftigen Strafen rechnen. Für wen der Weg zu weit ist, gibt es genug andere tolle Traumstrände auf Mallorca.

Geheimbucht Reisetipps Mallorca Platja des Caragol

Cala Pi – Minibucht zwischen Felsen

Die Cala Pi ist bereits von oben schon eine Traumbucht. Über eine Treppe erreichst du die inmitten von Felsen umgebene Bucht. Im Sommer wird es hier meist ziemlich eng, in der Nebensaison hast du in der Cala Pi viel Ruhe. Oberhalb der Bucht liegen viele kleine Restaurants mit gutem Essen. Es gibt an der Cala Pi auch ein tolles Hotel, das Aparthotel Ona Cala Pi Club,* direkt oberhalb der Bucht.

Cala Pi Reiseblog Travelprincess Reisetipps

Mallorcas Süden: Parc natural de Mondragó

Ungefähr fünf Kilometer von Santanyí entfernt liegt der Parc natural de Mondragó. Der Park steht unter Naturschutz und ist ideal für eine kleine Wanderung oder einen Spaziergang. Auch einen Radweg gibt es im Park und du hast immer wieder tolle Ausblicke auf das Meer. Der Naturschutzpark beherbergt außerdem auch vom Aussterben bedrohte Tiere. Nach einem Spaziergang kannst du an der Cala Mondragó wunderbar entspannen. Die Naturbucht, die nicht bewirtschaftet ist, liegt eingebettet im Park und bietet feinen Sand und sauberes Wasser.

Parken kannst du in der Nähe am öffentlichen Parkplatz Parc natural de Mondragó. Die Kosten für einen Tag liegen bei fünf Euro. Von hier aus läufst du ca. fünf Minuten bis zur Cala Mondragó.

Parc natural de Mondragó Mallorcas Süden Ausflugstipps

Mallorcas Süden: Santanyí – Tapas Essen und Einkaufsbummel

Santanyí ist eine Kleinstadt, ca. fünf Kilometer von der Küste entfernt. Auch wenn an Markttagen, die immer Mittwoch und Sonntag stattfinden, etwas mehr los ist, ist es unter der Woche eher weniger touristisch und perfekt, um das mallorquinische Leben kennenzulernen. Sehenswert in Santanyí ist die Kirche Sant Andreu. Die Fußgängerzone ist perfekt für einen Einkaufsbummel. Gute Tapas essen kannst du in der Sa Cova Bar y Tapas Santanyí am Plaça Major 30.

Die Cala Santanyí liegt ca. 4,5 Kilometer vom Zentrum von Santanyí entfernt. Auch wenn es hier in den Sommermonaten voll werden kann, ist sie eine traumhafte Bucht mit sauberen Wasser und feinem Sand.

Santanyí Cala Reisetipps Mallorca Reiseblog

Santanyí Cala Reisetipps Mallorca Reiseblog

Cala Figuera – der schönste Hafen Mallorcas

Cala Figuera ist ein kleines Fischerörtchen, ca. sechs Kilometer von Santanyí entfernt. Der natürliche Hafen ist für mich der schönste auf der ganzen Insel. Nachmittags kannst du hier auch den Fischern bei der Rückkehr vom Meer zusehen. Oberhalb des Hafens gibt es leckere Snacks und Getränke in der Bon Bar Cala Figuera mit tollem Ausblick.

Mallorcas Süden Cala Figuera schönster Hafen Mallorca

Cala D´Or – Urlaubsort mit vielen Buchten

Cala D´Or liegt ca. 20 Kilometer weiter nördlich von Cala Figuera und ist ein beliebter Ferienort. Hier reihen sich viele Hotels aneinander. Zusammen mit dem Nachbarort Portopetro, die mittlerweile fast zusammen gewachsen sind, sind beide Orte der ideale Ausgangsort für einen Urlaub in Mallorcas Süden. Die weißen niedrigen Kalksteinhäuser und die engen Gassen, teilweise mit bunten Blumen bewachsen, erinnern ein bisschen an Griechenland. Entlang der Küste von Cala D´Or und Portopetro liegen viele kleine Buchten und Strände, wie zum Beispiel die Cala Gran, Cala Esmeralda oder die Cala Petita.

Urlaubsorte Mallorcas Süden Cala D´Or

Mallorcas Süden: Llucmajor – Markt und Schuhhandwerk

Llucmajor ist mit fast 37.000 Einwohner die drittgrößte Gemeinde Mallorcas. Bekannt ist der Ort für sein Schuhhandwerk, für das es auch ein Denkmal gibt. Sehenswert ist ebenfalls das Denkmal auf der Plaça d’Espanya, das an die Unabhängigkeit Mallorcas erinnert. Auf der Plaça d’Espanya findet außerdem immer Mittwoch, Freitag und Sonntag ein Markt statt.

Mallorcas Süden: Salines de Llevant – Salzseen und Salzbabbau

Die Salzseen in Salines de Llevant sind definitiv einen Ausflug wert. Über 8.000 Tonnen Salz werden hier jährlich abgebaut. Mit dem Fahrrad kannst du die Seen erkunden und die zahlreichen Vogelarten, die hier zu Hause sind bewundern. Unbedingt empfehlen würde ich dir einen Abstecher im Flor de sal d’es Trenc , direkt am Salzwerk. Dort kannst du viele verschiedene Salzkreationen probieren und auch weitere Spezialitäten kaufen. Der Kaffee im dazugehörigen Restaurant ist übrigens ebenfalls empfehlenswert.

Den Laden Flor de sal d’es Trenc findest du unter folgender Adresse: Ctra. Campos a Colonia Sant Jordi km 8,7, 07630 Campos.

Mallorcas Süden: Salines de Llevant - Salzseen und Salzbabbau

Mallorcas Süden – für wen ist der Süden Mallorcas geeignet?

Der Süden Mallorca ist ideal für Ruhesuchende, die gerne kleine Orte und Traumbuchten möchten. Aber auch für alle Strandspaziergänger bietet der Süden mit seinem karibischen Strand Es Trenc eine schöne Abwechslung zu den winzigen Buchten und Stränden. Der Süden von Mallorca ist auch im Winter perfekt für einen Urlaub, da es in Mallorcas Süden immer ein paar Grad wärmer ist, als im Norden oder Westen der Insel. Mit kleinen malerischen Orten wie Cala Figuera oder Santanyí kannst du perfekt in den mallorquinischen Flair eintauchen.

Hast du noch weitere Ausflugstipps für den Süden Mallorcas?

Hast du Lust auf mehr Mallorca Reisetipps? Dann schau mal hier vorbei und lass dich inspirieren.

Hol dir jetzt meine kostenlose Checkliste für deine nächste Reise! In meinem Newsletter bekommst du außerdem die besten Reisetipps, verpasst keine neuen Reiseartikel mehr und bist immer up to date, wo ich gerade bin und was ich so mache!

*Affiliate Link: Affiliate Links sind Empfehlungslinks, wenn du über einen der Links etwas buchst oder kaufst, unterstützt du meine Arbeit für den Reiseblog und ich erhalte eine kleine Provision. Du bezahlst aber dadurch nicht mehr und hast keine höheren Kosten oder Nachteile.

Keine Kommentare

    Antworten

    *