Warum du Deine Träume jetzt leben solltest!

Warum du Deine Träume jetzt leben solltest!

Das Leben ist kurz und manchmal leider auch schneller vorbei, als du es dir vorstellen kannst. Deshalb ist es wichtig, dass Du dein Leben nach deinen Vorstellungen und Visionen lebst. Es bringt dir nichts, wenn du Träume oder Visionen aufschiebst, sondern du musst deine Träume jetzt leben.

Träume jetzt leben Traumfänger

Doch wie kannst du deine Visionen vom Leben voll und ganz ausleben?

Bewusstsein entwickeln

Du musst dir natürlich erst mal bewusst werden, was du erreichen möchtest. Wo du im Leben hin willst und welche Ziele du hast. In dieser Phase tun „Einwände“ oder Herausforderungen erst Mal gar nichts zur Sache. Du schaust einfach nur wo du hin willst und womit du dich gut fühlst.

Oft schon habe ich Sprüche gehört wie „wenn ich mal in Rente bin, DANN mach ich das und das“ oder „ich warte noch ein bisschen bis ich mehr Geld, mehr Zeit oder was auch immer habe…“ – Alles gut und schön, nicht immer lässt sich alles sofort verwirklichen. Aber du kannst jeden Tag damit beginnen, an deinen Träumen zu arbeiten und dir einen Plan zu machen. Warte nicht auf morgen, auf einen Lottogewinn oder sonst was, sondern übernimm Verantwortung für dich und dein Leben und nehme es selbst in die Hand. Am besten noch heute!

Nimm Dir also ein Blatt Papier und einen Stift und notiere die im Artikel genannten Fragen und beantworte diese so genau und präzise wie möglich.

Die Visualisierung

Du weißt jetzt was dein Ziel oder deine Vision ist. Nun visualisierst du deinen Traum oder deine Vision. Stell dir genau vor, was passiert, wenn du dein Ziel/Vision erreichst und wie dein Leben dann aussehen wird.

Stelle dir dazu folgende Fragen:

Was genau soll sich ändern?

Wie sieht mein perfekter Tag aus?

Wie sieht meine perfekte Woche/Monat/Jahr aus?

Wo sehe ich mich in den nächsten 2 Jahren?

Wichtig ist, dass du realistisch bleibst, da du dich sonst nur selbst demotivierst. Bedenke auch immer den Hintergrund. „Reich sein“ ist keine konkrete Vision oder kein konkreter Traum. Stelle dir genau vor was du erreichen willst, wie dein Tag aussehen wird und hinterfrage deinen Antworten.

Was brauchst du um deinen Traum zu verwirklichen?

Willst du eine Weltreise machen? Dann benötigst du eventuell ein gewisses Startkapital. Willst du lieber Altenpfleger statt Banker sein, weil das deine Berufung ist? Dann musst du eine weitere Ausbildung absolvieren. Willst du ab sofort remote arbeiten? Dann musst du schauen was du bereits kannst, was du anbieten willst, welche Fähigkeiten dir vielleicht noch fehlen und wie du diese erlernen kannst, so dass du davon leben kannst.

Ich war zum Beispiel unglücklich mit meinem Bürojob. Auch wenn nichts zu tun war, musste ich meine Zeit absitzen und fühlte mich immer eingesperrt. Ich wusste, dass dieser Job nicht die nächsten 40 Jahre mein Lebensinhalt sein kann, auch wenn ich weiß, dass dieser Job für viele Menschen die absolute Erfüllung wäre. Also suchte ich nach Alternativen und Möglichkeiten. Für mich stand fest, ich möchte selbstständig, orts- und zeitunabhängig Arbeiten. Ich hatte also mein Ziel und wusste nun, wo ich hin möchte und was ich dafür machen muss.

Wichtig ist, dass du dir genau bewusst wirst, was du dafür brauchst. „Mit das wird schon irgendwie…“ kommt man meistens eher nicht weiter, wie ich an eigenen Versuchen auch schon feststellen durfte – hier ist der Artikel dazu. Erst wenn du weißt was du brauchst und welche Möglichkeiten es zur Umsetzung gibt, kommst du in die nächste Phase.

Träume jetzt leben Vögel

Planen

Nun überlegst du dir ganz genau, welche Möglichkeiten es gibt, deinem Ziel näher zu rücken.

Dazu stellst du dir folgende Fragen:

Was muss ich selbst tun, um mein Ziel zu erreichen?

Brauch ich Unterstützung und Hilfe?

Benötige ich dafür finanzielle Mittel und wenn ja wie beschaffe ich diese?

Brauche ich besondere Skills?

Wie viel Zeit gebe ich mir um auf meinen Traum hinzuarbeiten?

Anfangen!

Nun kommen wir zum wichtigsten Punkt – denn der beste Plan wird dir nicht helfen, wenn du nicht anfängst. Meine Erfahrung / mein „Fehler“ war immer ich habe gewartet, gelesen und noch mehr gelesen. Ich dachte immer „ich bin noch nicht so weit, ich weiß noch nicht alles“ – nur das du eben nie alles wissen wirst und du jeden Tag neue Erfahrungen machen wirst und dazu lernst. Schaffe dir deshalb einen Zeitrahmen, wie viel Zeit du benötigst, um dir z. B. ein Grundwissen anzueignen und dann leg zu einem vorher festgelegtem Datum los!

Manchmal hilft es auch, andere Leute in deine Pläne mit einzuweihen, denn sobald du andere Menschen in deine Pläne mit einbeziehst, ist es „offizieller“. Überlege dir aber gut, wen du mit ins Boot holst, Zweifel und Ängste wirst du selbst schon genug haben.

Und immer dran denken, selbst wenn mal etwas schief geht – der Versuch zählt und die Erfahrung die du daraus ziehen kannst, bringt dir oft viel mehr als du dir vorstellen kannst! 🙂

Also leg los und lebe deine Träume jetzt! Hast du Erfahrungen oder eine Meinung dazu? Lass gerne einen Kommentar da! <3

 

Alles liebe Nadja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*